Startseite » Business & Software » New Media & Software » Qualitätsprobleme bei Dell ProSupport – Wie gut sind die Alternativen?

Qualitätsprobleme bei Dell ProSupport – Wie gut sind die Alternativen?

Nach der Fusion von Dell und EMC sind Kunden vermehrt auf Supportprobleme beider Hersteller gestoßen. Ein großes Problem, das jedoch lösbar ist – durch das Ausweichen auf Third-Party-Maintenance-Anbieter (kurz TPM). Diese Dienstleister versprechen nicht nur schneller und technisch ebenbürtig zu sein, sondern mit garantierten Service-Level-Agreements den Support sogar nach End of Life gewährleisten zu können. Somit scheinen sie echte Alternative zum Dell ProSupport zu sein. Wie gut sind sie wirklich?

Maßgeschneiderte Hardwarewartung

Hersteller wie Dell EMC zwingen den Kunden in ein recht starres Grundgerüst aus verschiedenen Wartungsverträgen. Sind diese Service-Level-Agreements für den Kunden nicht geeignet, weil die Kosten zu hoch sind, die Call-to-Repair-Zeiten nicht den Kundenwünschen entsprechen, oder weil Dell keine Garantien für Ihre Arbeit abgibt, hat der Kunde schlechte Karten. Dazu kommen die genannten Probleme im Bereich des Supports, die bei Dell EMC in den letzten Monaten wegen des Mergers zwischen den zwei Konzernen Dell und EMC qualitativ nachgelassen hat.

Das Beispiel Hardwarewartung.com

Dienstleister, wie Hardwarewartung.com, versprechen eine geringere Kostenbelastung, sodass Einsparungen von bis zu 50 % realisiert werden können. Gleichzeitig bietet der Hardwaresupport folgende Vorteile:

– Kürzere Reparatur- und Antwortzeiten werden durch die höhere Flexibilität reiner Dienstleister ermöglicht. Im Vergleich zum Dell ProSupport müssen Kunden mit wesentlich kürzeren Wartezeiten leben.

– Ausgebildete Fachtechniker reparieren Hardware auf einem gleichwertigen oder besseren Niveau als der Hersteller. Auf dem Hardwarelevel muss der Kunde keinerlei Einschränkungen gegenüber des Dell ProSupport akzeptieren.

– Reparaturen nach End of Life und/oder Post-Warranty sind durch diesen Dienst ebenfalls möglich. Auch ältere Geräte können damit weiterhin erfolgreich in den Geschäftsablauf integriert werden.

Auf Augenhöhe mit dem Wartungspartner

Eine Verhandlungsbasis auf Augenhöhe macht es gerade für klein- und mittelständische Unternehmen einfacher, mit Hardwarewartung.com zu kommunizieren (im Vergleich zu großen Konzernen wie Dell EMC). Anstelle von einfachen Supportmitarbeitern bekommen Kunden direkten Zugang zu ausgebildeten Technikern am Telefon oder via E-Mail.

Eine Lösung auch im Softwarebereich

Nicht nur die Hardware spielt eine Rolle: Fehlerhafte Firmware- oder BIOS-Software kann der Service von Hardwarewartung.com ebenfalls ersetzen, sofern Dell EMC die benötigten Problemlösungen bereitstellt. Systeme, die aufgrund von Softwarefehlern nicht mehr in den Geschäftsablauf integrierbar sind, erleben dadurch einen zweiten Frühling. Durch eine enge Zusammenarbeit mit Dell EMC kann Hardwarewartung.com als Third-Party-Maintenance auch auf Softwareprobleme eingehen und Lösungen für Kunden anbieten.

Für wen ist das geeignet? Unser Fazit

Verfügbar sind Lösungen im Hard- und Softwarebereich für Unternehmenskunden. Im Server- und Storagebereich, sowie für die Wartung von Netzwerksystemen und vergleichbaren Komponenten stellt dieser Service eine Alternative zum hauseigenen Dell ProSupport dar. Falls Qualitätsprobleme beim Support durch Dell EMC deutlich werden, ist ein Dienstleister, wie Hardwarewartung.com, eine kompetente Ausweichmöglichkeit – für Kunden jeder Größe und dabei deutlich günstiger als direkt von Dell EMC.

Posted by on 29. Mai 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis