Startseite » Information & TK » Nicht alles, was Prepaid heißt, ist auch echtes Prepaid

Nicht alles, was Prepaid heißt, ist auch echtes Prepaid

Allnet-Flats und umfangreiche Smartphone-Tarife sind sehr beliebt. Doch es gibt immer noch Nutzer, die lediglich ab und zu mit dem Handy telefonieren und SMS verschicken wollen. Für diese Zielgruppe bieten sich Prepaid-Tarife an. Bei denen werden lediglich jene Einheiten berechnet, die die Nutzer verbrauchen. Eine Grundgebühr oder Mindestlaufzeit gibt es in der Regel nicht. Rita Deutschbein vom Onlinemagazin teltarif.de führt aus: „Wer einen Prepaid-Tarif nutzen möchte, sollte beachten, dass nicht alles, was Prepaid genannt wird, auch echtes Prepaid ist. Denn bei vielen Angeboten sollen Bankdaten hinterlegt werden, über die das Guthaben aufgeladen wird ? das ist praktisch, aber kein echtes Prepaid. Echte Prepaid-Tarife ermöglichen die Aufladung über Voucher.“ Diese können unter anderem in Supermärkten, Tankstellen oder Lotto-Geschäften gekauft werden. Bankdaten müssen hierfür nicht preisgegeben werden.
Prepaid-Tarife eignen sich nicht nur für Schüler oder Verbraucher, die ihre Kosten immer genauestens kontrollieren wollen oder müssen, sondern auch für Reisende, die in Deutschland Urlaub machen. Sowohl im Telefónica-Netz als auch bei Vodafone und der Telekom gibt es günstige Prepaid-Angebote. „Mit Prepaid-Tarifen können die Nutzer auch im Internet surfen. Dafür werden diverse Optionen bei einer Buchung angeboten, die in der Regel eine Laufzeit von 28 bis 30 Tagen haben ? diese können dazu gebucht werden. Alternativ wird pro Megabyte abgerechnet“, so Deutschbein.
Welche Prepaid-Tarife es in den Netzen von Telekom, Vodafone und Telefónica gibt, lesen Sie unter: https://www.teltarif.de/echtes-prepaid-tarif-vergleich
Des Weiteren hilft unser Handy-Tarifvergleich bei der Suche des passenden Tarifs weiter: https://www.teltarif.de/mobilrechner

teltarif.de bietet Ihnen am Standort Berlin Radiointerviews in Studioqualität per SIP über die Software LUCI an. So können Sie jederzeit – auch kurzfristig – auf unser Expertenwissen zurückgreifen. Sie müssen kein Studio buchen oder einen Reporter zu uns schicken, um eine angemessene Sprachqualität zu erhalten. Beides ist natürlich auch weiterhin möglich.
Wenn Sie ein Interview für O-Töne oder ein Live-Gespräch on air wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

Posted by on 13. Juli 2017. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis