Startseite » Allgemein » Mario Sixtus für ZDFinfo „im Netz der Lügen“ (FOTO)

Mario Sixtus für ZDFinfo „im Netz der Lügen“ (FOTO)

Filterblasen und „Fake News“: Wie groß ist die Gefahr durch
Nachrichtenmanipulation? Dieser Frage geht Mario Sixtus in seiner
Dokumentation „Im Netz der Lügen – Falschmeldungen im Internet“ nach
– erstmals zu sehen in ZDFinfo am Donnerstag, 20. Juli 2017, 21.00
Uhr.

Mario Sixtus sucht nach den Gründen für die hitzigen Diskussionen
um Lüge und Wahrheit. Was ist dran an der Theorie der Filterblase?
Hat sich durch die sozialen Medien wirklich etwas geändert – oder
waren wir alle nicht schon immer gefangen in unseren eigenen Welt?
Auf der Suche nach Antworten dringt Sixtus selbst in ihm fremde
Filterblasen ein.

Sixtus spricht mit dem Autor und Psychologen Sebastian Bartoschek
über die Mechanismen von Falschmeldungen und Hetze im Netz sowie mit
Juliane Leopold, der Gründerin von BuzzFeed Deutschland, über die
Verantwortung der sozialen Medien in dieser neuen Ära der
Informationsökonomie. Außerdem lässt er sich von
Journalistik-Forscher Gerret von Nordheim am konkreten Beispiel
erklären, was es heißt, in einer Filterblase gefangen zu sein.
Nordheim hat zu diesem Zweck rund 80 000 Tweets während des Amoklaufs
von München ausgewertet und erkannt: Die Ereignisse rund um den
vermeintlichen Terroranschlag auf das Olympia-Einkaufszentrum fanden
in zwei voneinander getrennten Universen statt – in dem der
offiziellen Stellen und klassischen Medien und in dem der
AfD-Sympathisanten und rechten Verschwörungstheoretiker. Was bedeuten
solche Parallelwelten für unsere Gesellschaft?

Im Gespräch mit Philipp Müller, Kommunikationswissenschaftler an
der Universität Mainz, wird deutlich, wie sich die Wahrnehmung von
Informationen in Zeiten der sozialen Netze gewandelt hat. Ein
Unterfangen, in dem sich der erfahrene Journalist Sixtus irgendwann
selbst fragen musste: Bin ich selbst in einer Blase gefangen?
Außerdem konnte Mario Sixtus an der Universität Oxford erleben,
welche Manipulationen in Zukunft möglich sind.

Die Dokumentation „Im Netz der Lügen – Falschmeldungen im
Internet“ ist unter anderem erneut am Donnerstag, 27. Juli 2017,
11.00 Uhr, und am Mittwoch, 6. September 2017, 22.30 Uhr, in ZDFinfo
zu sehen.

Pressemappe: http://ly.zdf.de/fx0/

https://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/luegen

Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 17. Juli 2017. Filed under Allgemein,Computer & Technik,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis