Startseite » Allgemein » Ausgründung: Die digitale Pinnwand

Ausgründung: Die digitale Pinnwand

Schlankere Management-Strukturen, agileres Arbeiten und bessere Selbstorganisation sind die Schlagwörter der modernen Arbeitswelt. Man möchte „hipper“ werden, den Mitarbeitern mehr Freiraum einräumen, aber gleichzeitig die Qualität sicherstellen. Unternehmen wie Google oder Facebook machen es vor.

In den letzten Jahren haben sich deshalb verschiedene neue Management-Methoden in den Unternehmen etabliert. Von „Lean-Management“ wird da gesprochen, oder von „Kanban“. Die Idee, die dahinter steckt, ist im Kern immer die Gleiche: Man möchte den Mitarbeitern mehr Freiraum geben und hofft so, dass sie dann ihre eigene Kreativität einbringen und so besser zum Erfolg der Unternehmen beitragen.

Die Auswirkungen sind enorm und durchaus gewöhnungsbedürftig. Statt ständig neue Aufgaben vom Vorgesetzten delegiert zu bekommen, darf man plötzlich selbst entscheiden. Dadurch wächst auch die Verantwortung.

Dass für diese neuen Ansätze auch gute Software-Lösungen gebraucht werden, dürfte klar sein. Der Bedarf ist enorm – das Angebot allerdings noch recht überschaubar. Zwar bieten einige Unternehmen aus den USA bereits Software an, welche sich genau auf diesen Einsatzbereich konzentrieren, sucht man allerdings nach einem Anbieter, der den deutschen Datenschutzgesetzen unterliegt, wird die Auswahl schon dünner.

Die Rowisoft GmbH aus dem bayerischen Hahnbach hat in den letzten Jahren ein solches System entwickelt. Ursprünglich handelte es sich dabei um ein internes Projekt, mit dem der Anbieter seine eigenen Projekte besser organisieren wollte. Als sich herausstellte, wie universell einsetzbar das Werkzeug ist, wurde kurzerhand ein eigenes Produkt daraus entwickelt.

Das Produkt trägt den Namen pinnery und wird als digitale Pinnwand beworben. Mit dem System lassen sich sowohl geschäftliche als auch private Projekte wunderbar und einfach organisieren und die Ideen und Aufgaben innerhalb von Teams verteilen.

Im Juli 2017 wurde das Produkt nun ausgelagert in die eigens dafür neu gegründete pinnery GmbH. Als Gesellschafter des neuen Unternehmens zeichnen sich die Rowisoft GmbH und die Captn GmbH, eine Kapitalbeteiligungs-Gesellschaft des sheepworld-Gründers Tobias Hiltl. Tobias Hiltl hat mit seinen berühmten Produkten im Geschenkemarkt („Ohne dich ist alles doof“) langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung und im Marketing.

Wer sich näher über das Produkt informieren möchte, kann dies auf der Webseite des Anbieters tun. Dort findet sich auch die Möglichkeit zur kostenlosen Registrierung für die digitale Pinnwand, welche für den privaten Zweck kostenlos angeboten wird.

Posted by on 2. August 2017. Filed under Allgemein,SaaS,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis