Startseite » Computer & Technik » Huawei Media Cloud bietet TF1 Omni-Media-Möglichkeiten

Huawei Media Cloud bietet TF1 Omni-Media-Möglichkeiten

Huawei lieferte die Huawei
Media Cloud Solution, die Television Francaise 1 eine Private Cloud
IT-Plattform bietet. Diese Plattform ermöglicht die Produktion und
Übertragung von Omni-Media-Inhalten, jederzeit und von überall.

„Die VDI-Technologie von Huawei erlaubt es uns, eine Workstation
in die Cloud zu platzieren und schnell auf sie zuzugreifen. Wir
können jetzt dieselbe Anwendungssoftware mithilfe eines einfachen
Terminals komfortabel einsetzen. Wir haben in der
Nachrichtenredaktion eine effizientere Lösung eingeführt, die den
Mitarbeitenden flexible Arbeit bei der Bereitstellung eines nahtlosen
Omni-Media-Nutzererlebnisses ermöglicht.“ Guillaume Lemoine, Senior
Broadcast Architect, TF1 Gruppe.

Der Hintergrund

Television Francaise 1 wurde 1935 gegründet, ist der größte
TV-Sender Frankreichs und weltweit einer der ältesten operativen
TV-Sender. Er wurde 1975 in TF1 umbenannt und 1987 privatisiert. Mit
seinen zahlreichen spezialisieren Kabelfernsehsendern genießt TF1
eine Einschaltquote von 24 % und ist damit die Nummer eins unter den
französischen TV-Sendern sowie einer der beliebtesten in Europa. Er
verfügt mit über die fortschrittlichste Technologie in Europa und
stellt damit den problemlosen Betrieb sicher.

Die Herausforderungen

TF1 verwendet für die Produktion und Übertragung der Nachrichten
digitale und IP-basierte Technologie. Sein Netzwerk unterstützt die
Produktion und Übertragung von Nachrichtenprogrammen in hoher
Auflösung (HD) oder Standardauflösung. Traditionelle TV-Nachrichten
und das Internet vermischen sich, wobei die Methoden der
herkömmlichen Nachrichtenproduktion Probleme bereiten, die
Anforderungen nach einem schnellen und nahtlosen Erlebnis zu
erfüllen.

TF1 war mit den folgenden Herausforderungen konfrontiert:

1. Geringe Nutzung der Medien-Assets: Die unabhängige
IT-Infrastruktur zahlreicher Kanäle behinderte den
Informationsaustausch. Wenn der Nachrichtenkanal Videoquellen des
Sportkanals benötigte, mussten die Nutzer einen zusätzlichen
Server für das Kopieren der Videos in das Speichersystem
verwenden. Der Prozess war sowohl hinsichtlich Zeit als auch
Bandbreite sehr aufwendig.
2. Häufige Wechsel zwischen den Desktops der Büros und der Produktion
beeinflussten die Effizienz: Journalisten benötigten zwei Desktops
– einen für die Bearbeitung von E-Mails und für
Internetrecherchen, den anderen für die Aufbereitung der Medien,
die sich meistens an einem anderen Bereich befanden. Journalisten
mussten sich zwischen zwei Bereichen hin und her bewegen, was die
Fähigkeit der zeitgerechten Bereitstellung von
Nachrichtenproduktionen beeinträchtigte.
3. Geringe Ressourcennutzung führte zu langen Markteinführungszeiten
(TTM) für Services und Kanäle: Die Flexibilität von TF1 wurde
durch die bestehende Infrastruktur eingeschränkt, bei der
alleinstehende IT-Ressourcen über wichtige Services verteilt
waren, einschließlich Übernahme, Bearbeitung, Übertragung,
Verwaltung der Medien-Assets und Archivierung von Inhalten. Die
Bereitstellung von Nachrichtendiensten war komplex und verzögerte
sich. Die Beschaffung neuer Hard- und Software war langwierig.

„Wir hatten sieben Kanäle an verschiedenen Standorten, aber sie
konnten die Ressourcen nicht untereinander nutzen. Um die steigende
Nachfrage nach Omni-Media-Services zu befriedigen, benötigten wir
eine einheitliche Nachrichtenfabrik, die auf einer Private Cloud
aufbaute, ähnlich wie die der Shenzhen Media Group, damit wir
Ressourcen teilen konnten und auch Erweiterungsmöglichkeiten hatten.
Wir wollten eine neue Architektur einführen, die den Austausch von
Medien-Assets basierend auf einer Hybrid-Cloud möglich machte“,
erklärte Nicolas, IT Architecture Director der TF1 Group.

Mehr als alles andere benötigte TF1 eine konvergierte Plattform,
die Omni-Media-Services unterstützte.

Die Lösung

Im März 2016 stellte Huawei eine durchgehende, integrierte
Medien-Cloudlösung bereit, welche die darunter liegenden Server,
Upper-layer Cloudplattformen und Desktopsoftware und -hardware
abdeckt. Huawei Media Cloud Solution (http://e.huawei.com/hk/solution
s/business-needs/data-center/storage/media-cloud) bot TF1 eine
Private Cloud IT-Plattform zur Unterstützung von
IT-Ressourcenpooling, das von Medienservices definiert wurde, sowie
Serviceautomatisierung. Diese Plattform ermöglicht die Produktion und
Übertragung von Omni-Media-Inhalten, jederzeit und von überall, und
liefert ein ansprechendes Erlebnis.

TF1 nutzte neue Chancen:

Verteilte Speicherung erlaubt effizientes Content-Sharing: Der
konvergierte Ressourcenpool von Huawei verwendet eine verteilte
Architektur und umfasst das gesamte Medienmaterial. Dies bedeutet,
dass das Hochgeschwindigkeitskopieren interner Daten keine Bandbreite
mehr erfordert. Mit dem weltweiten Datenaustausch zwischen
zahlreichen Kanälen, ersetzt der freie Datenfluss innerhalb des
Ressourcenpools die herkömmliche Migration zwischen mehreren
Systemen, wodurch der Datenzugriff nennenswert effizienter wird.

Die einheitliche GPU + VDI OA Plattform für die Übernahme und
Aufbereitung steigert die Effizienz der Nachrichtenproduktion
erheblich: Das Desktop-Cloud-System ist eine Lösung mit 80 GPUs und
160 VDIs. Jeder Nutzer erhält zwei virtuelle Desktops in der Cloud
zugeteilt, die nicht nur die Anforderung an die Bearbeitung von
E-Mails und von HD-Nachrichten erfüllen, sondern auch die Sicherheit
der Informationen mithilfe von DMZ-Sicherheitsisoliertechnologie
garantieren.

Die hyperkonvergierte Architektur bietet IT-Ressourcenpools und
unterstützt Serviceautomatisierung, welche die Bereitstellungszeit
von Services erheblich verringert: Mit dem E9000, einem Blade-Server
mit hyperkonvergierter Architektur wird Ressourcenzuteilung auf Abruf
und automatische Skalierung basierend auf ISV-Servicetemplates
möglich, wodurch die Effizienz der Bereitstellung für HD-Aufbereitung
sowie Medienübertragung in der Medien-Cloud (wie z. B. Dalet, eine
Nachrichtenbearbeitungssoftware, und Adobe eine
Bildbearbeitungssoftware) erheblich steigt.

Die Vorteile

Innerhalb von 4 Monaten führte TF1 eine, auf der Huawei Media
Cloud Solution basierende Nachrichtenproduktionsplattform ein, welche
die derzeitigen Serviceanforderungen erfüllt und gleichzeitig
künftige Entwicklungen möglich macht.

– Die Effizienz des Zugriffs auf Shared-Mediendaten hat sich um 90 %
verbessert.
– Vollzeitnachrichtenbearbeitung verbesserte die Effizienz um
beachtliche 50 %.
– Die TTM von Nachrichtenservices reduzierte sich um 50 %.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Huawei Unternehmen
dabei hilft, die digitale Transformation zu bewältigen, besuchen Sie
bitte http://e.huawei.com/topic/leading-new-ict-en/index.html?utm_cam
paign=lni17-minisiteen&utm_medium=hwdc&utm_source=ebghome-en&source=e
ebghq175155l

Pressekontakt:
Qiwei Li
86-18025339127
liqiwei2@huawei.com

Original-Content von: Huawei, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 2. August 2017. Filed under Computer & Technik,Internet,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis