Startseite » Business & Software » New Media & Software » Start ins Berufsleben mit besten Perspektiven

Start ins Berufsleben mit besten Perspektiven

Kempen. Voller positiver Erwartungen sind am 1. August 2017 im IT-Unternehmen GEDAK drei neue Auszubildende ins Berufsleben gestartet. In drei Jahren werden Henning Loch zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Julian Leyendeckers zum Mediengestalter Digital & Print und Jan Strüngmann zum Informatikkaufmann ausgebildet. Damit setzt GEDAK eine lange, perspektivreiche Tradition fort.

Seit nunmehr 21 Jahren bildet das Unternehmen in IT-Berufen aus – und das in herausragender Qualität. Dies bestätigen nicht nur die regelmäßig sehr guten Prüfungsergebnisse, sondern auch Auszeichnungen der Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein. „Unser Engagement in diesem Bereich ist seit jeher von großer Bedeutung. Etwa ein Drittel unserer insgesamt 53 Beschäftigten hat seine Qualifikationen in unserem Hause erworben“, erläutert Norbert Haab, Vertriebsleiter der GEDAK. Eine Besonderheit besteht darin, dass der Nachwuchs früh aktiv in die Praxis eingebunden wird und Verantwortung übernimmt. „Dabei finden sich die jungen Menschen stets als Teammitglieder wieder, nutzen ein modernes Umfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und wirken aktiv an spannenden Projekten mit.“

Insgesamt fünf Ausbilder aus allen Fachbereichen stehen für die derzeit sechs Berufsanwärter zur Verfügung. Der Beruf Informatikkauffrau/-mann nimmt dabei eine spezielle Rolle ein. Er zählt erstmals zum Angebot der GEDAK. Vermittelt werden der branchenspezifische Einsatz von IT, die Beschaffung und Bereitstellung von IT-Systemen, Projektmanagement sowie Dokumentation, Präsentation und Anwenderschulung – unter realistischen Rahmenbedingungen. Der Schwerpunkt liegt im Projektmanagement, sodass Auszubildende unter anderem lernen, gemeinsam mit den Kunden Anforderungen zu entwickeln sowie Brücken zwischen extern und intern zu bauen. Dies stellt nach Worten von Norbert Haab eine zukunftsträchtige Qualifikation dar. Denn „der Arbeitsalltag zeigt, dass vor allem an Schnittstellenfunktionen zwischen Kunden und Entwicklern professionelle Fachkräfte benötigt werden“.

Somit hat auch die neue Generation von Auszubildenden nicht nur sehr gute Chancen, zu den Besten zu gehören. Sie verfügt außerdem über hervorragende Perspektiven, um im Unternehmen weiter zu wachsen. Dafür setzt GEDAK auf die gezielte Entwicklung ihrer Mitarbeiter genauso wie auf die frühe Bindung von talentiertem Nachwuchs, beispielsweise durch aktive Teilnahme an Berufsfelderkundungstagen und eine Kooperation mit dem Luise-von-Duesberg-Gymnasium Kempen.

Posted by on 3. August 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis