Startseite » Computer & Technik » Verimatrix erschließt „Internet der Dinge“-Markt mit cloudbasierter Plattform zum Sichern von Connected Devices und Services

Verimatrix erschließt „Internet der Dinge“-Markt mit cloudbasierter Plattform zum Sichern von Connected Devices und Services

IBC 2017 (Stand Nr. 5.A59) –
Verimatrix, der Spezialist für Umsatzsicherheit und -verbesserung für
Network Connected Devices und Services, kündigte heute seinen Ansatz
für den aufstrebenden Bereich der Anwendungen für das Internet der
Dinge (Internet of Things, IoT) mit Vtegrity(TM) an.
(http://www.verimatrix.com/vtegrity) Diese neue Lösung von Verimatrix
nimmt sich der kritischen Sicherheitslücken an, die Teil vieler
IoT-Dienste sind, welche versäumen, die Integrität vernetzter Geräte
sicherzustellen – sowohl bei der anfänglichen Bereitstellung als auch
über den anschließenden Anwendungs-Lebenszyklus hinweg. Vtegrity
bietet grundlegende Elemente für die Sicherung von Geräte-Software
und -Kommunikation sowie proaktive Bedrohungserkennung, was
erforderlich ist, um IoT-basierte Einnahmequellen zu schützen.

Indem auf die etablierten Sicherheitstechnologien und
Ökosystem-Partnerschaften aufgebaut wird, hat Verimatrix eine
progressive IoT-Lösung geschaffen, die die Vorteile des gleichen in
der Hardware verankerten Gerätesicherheits-Systems übertrifft, welche
von der Verimatrix VCAS(TM)-Lösung für Umsatzsicherheit für Pay-TV
geboten werden, wie z. B. Geräteintegrität und Unterstützung für
sichere Authentifizierung. Vtegrity kann auch die cloudbasierte
Analytik-Komponenten von Verspective(TM)
(http://www.verimatrix.com/solutions/verspective-operator-analytics)
nutzen, um sichere Datenerfassung und verhaltensbezogene Einblicke zu
ermöglichen, die mit den neuen regulatorischen Rahmenbedingungen
konform sind.

„Der IoT-Markt kann als eine große Anzahl von Geschäftsanwendungen
charakterisiert werden, die auf Device-to-Cloud-Kommunikation
angewiesen sind, um Wert für Kunden sowie Einnahmequellen für
Dienstleister zu schöpfen. Mit zunehmender Reife der Märkte ist die
kritische Natur der allgemeinen Anwendungsintegrität offensichtlicher
geworden. Alle Einnahmequellen müssen durch einen umfassenden
Sicherheitsansatz untermauert werden – und oftmals zeigte sich das
schwächste Glied auf Geräteebene“, so Petr Peterka, CTO von
Verimatrix. „Unsere Erfahrung hat immer wieder gezeigt, dass
Sicherheit eines kontinuierlichen Unterstützungszyklus bedarf, was
veranschaulicht, dass unsere Rolle bei der Sicherung von Umsatz in
dieser neuen und herausfordernden Marktlandschaft an Resonanz
gewonnen hat.“

Basierend auf der IoT-Bedrohungslandschaft hat Verimatrix in
Hinblick auf die zentralen Sicherheitselemente gebaut, die
erforderlich sind, um einen IoT-Dienst zu unterstützen. Gemeinsam
schützen diese Elemente Einnahmequellen und halten das
Verbrauchervertrauen aufrecht.

1. Geräteintegrität – Stellt sicher, dass die Geräte und die
Software, die sie abspielen, zu keinem Zeitpunkt auf irgendeine
Weise in ihrem Lebenszyklus beeinträchtigt werden, was
vertrauenswürdige Hardware, sichere Boot Software und sichere
Techniken für Software-Aktualisierung umschließt.
2. Kommunikationsintegrität – Verhindert ein Eindringen durch nicht
autorisierte Kunden bzw. Anwender, wodurch sichergestellt wird,
dass sich nur Geräte, die ausdrücklich erkennbar sind, einem
vorhandenen IoT-Netzwerk durch sichere Zertifikatsbereitstellung
und Geräte-Authentifizierung anschließen können. Diese
Kommunikationsverknüpfung zwischen Geräten und Netzwerk ist
gesichert, um ein Abfangen oder eine Änderung der Daten während
der Übertragung zu verhindern.
3. Service-Integrität – Bietet Verteidigung gegenüber aufkommenden
Bedrohungen oder bevorstehenden Angriffen durch proaktive
Bedrohungsbeobachtung und Stimmungserkennung. Reaktionen auf
aufkommende Bedrohungen können durch ein System zuverlässiger
Aktualisierungen der Gerätecodes behandelt werden.

Diese zentralen Sicherheitselemente stehen in Einklang mit den
ursprünglichen Anforderungen der U.S. National Telecommunications &
Information Administration (NTIA) hinsichtlich der Aufrüstbarkeit von
IoT-Sicherheit und entsprechender Fehlerbehebung. Das Gesamtziel der
Arbeitsgruppe ist es, eine bessere Sicherheit über das gesamte
Ökosystem hinweg zu stärken, indem technische und richtlinienbezogene
Fragen angegangen werden.

Verimatrix konnte einen Großteil seines bestehenden
Partner-Ökosystems nutzen, um den IoT-Markt zu unterstützen,
einschließlich Geräteherstellern, Diensten zur Code-Aktualisierung,
Anbietern von IoT-Cloud-Anwendungen, wie z. B. Amazon Web Services
(AWS), und System-on-Chip- (SoC-)anbietern. Darüber hinaus hat
Verimatrix die Zusammenarbeit mit führenden SoC-Anbietern
aufgenommen, die einer Vertiefung dieser Beziehung freudig
entgegensehen.

Besuchen Sie Verimatrix an Stand Nr. 5.A59 auf der IBC, um mehr
über IoT-Innovationen zu erfahren und die industrielle IoT-Demo zum
Schutz von Einnahmequellen zu erleben. Eine Terminvereinbarung ist
auf www.verimatrix.com/ibc2017 möglich.

Informationen zu Verimatrix

Verimatrix (http://www.verimatrix.com/) ist auf die Sicherung und
Verbesserung von Network Connected Devices und Services rund um den
Globus spezialisiert und gilt als weltweiter Marktführer im Bereich
Umsatzsicherheit für IP-basierte Videodienste. Die preisgekrönte und
unabhängig geprüfte Verimatrix Video Content Authority System
(VCAS(TM)
(http://www.verimatrix.com/solutions/vcas-platform-and-architecture))
Lösungsfamilie ermöglicht Videoanbietern der nächsten Generation ihre
Netzwerke kosteneffektiv zu erweitern und neue Geschäftsmodelle
umzusetzen. Das Unternehmen setzt seine technische Innovation ständig
fort, indem die weltweit einzige global vernetzte
Umsatzsicherheitsplattform (Verspective(TM) Intelligence Center
(http://www.verimatrix.com/verspective)) für automatisierte
Systemoptimierung und Datenerfassung/-analyse sowie Vtegrity(TM)
(http://www.verimatrix.com/vtegrity), ein fortschrittliches
Sicherheitssystem für IoT-Bedrohungen und Service Lifecycle
Management, angeboten werden.

Sein unübertroffenes Partner-Ökosystem
(http://www.verimatrix.com/partners) ermöglicht Verimatrix mit
Einführung neuer Anwendungen durch Dienstleister, die die Verbreitung
von Connected Services nutzen, einen einzigartigen Geschäftswert zu
schöpfen, der über Sicherheit hinausgeht. Verimatrix ist ein
Unternehmen mit ISO 9001:2008-Zertifizierung. Bitte besuchen Sie für
weitere Informationen www.verimatrix.com, unseren Pay TV Views-Blog
und folgen Sie uns @verimatrixinc (http://twitter.com/verimatrixinc),
auf Facebook (http://www.facebook.com/VerimatrixInc) und LinkedIn (ht
tp://www.linkedin.com/company/verimatrix?goback=.cps_1298053297932_1)
, um sich am Gespräch zu beteiligen.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/492756/Verimatrix_Logo.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/554091/IBC_Logo.jpg

Pressekontakt:
Kelly Foster
Verimatrix
+1 619 846 8229
kfoster@verimatrix.com

Original-Content von: Verimatrix, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 11. September 2017. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis