Startseite » Business & Software » New Media & Software » Kamps Backstuben optimieren Prozesse mit Torex-Software

Kamps Backstuben optimieren Prozesse mit Torex-Software

Mit dem neuen Konzept „Kamps Backstube“ baut Deutschlands größter handwerklicher Bäcker seine Gastronomie-Kompetenz mit einer zweiten Marke weiter aus. Im Vordergrund stehen die Frische der Produkte und die Herstellung unmittelbar vor Ort, was durch die vom Verkaufsraum nur durch eine Glasscheibe getrennte Schaubäckerei unterstrichen wird.

Kamps wird die neuen Backstuben mit den intelligenten POS-Systemen von Torex ausstatten. Torex OSCAR POS für Bäckereien bietet schon im Standard eine hohe Abdeckung der Anforderungen und wird durch individuelle Anpassungen optimal ergänzt. Das integrierte Modul „Backplan“ unterstützt den Bäcker beispielsweise mit Vorschlägen, die es ihm erlauben, jederzeit die nötige Menge der unterschiedlichen Backwaren ofenfrisch vorzuhalten. Der Backplan wird auf einem eigenen Bildschirm angezeigt. Er orientiert sich an aktuellen Abverkaufsmengen und teilt dem Bäcker unter Berücksichtigung verschiedener Parameter mit, wann er Waren nachbacken sollte. Auf diese Weise können die Abläufe in den Backstuben optimiert, im Verkaufsbereich die gewünschten Backwaren angeboten und Retouren verringert werden.

Durch die Verknüpfung der Kassen- und Filialmanagementprozesse vom POS über das Back-Office bis hin zur Zentrale verspricht sich Kamps weitere Vorteile aus dem Einsatz der Torex-Lösung.

„Der Prozess-Optimierung bei unseren Kamps Backstuben kommt eine besondere strategische Bedeutung zu, da sie unser Frischekonzept optimal unterstützt und ergänzt“, so Jaap Schalken, Geschäftsführer von Kamps. „Die Software-Lösungen von Torex werden dazu beitragen, Effizienzpotenziale aufzuzeigen und Arbeitsabläufe zu verbessern. Dies ist für unsere zukünftige Positionierung gegenüber dem Wettbewerb von großem Nutzen und wird so letztlich auch in der Kundenwahrnehmung neue Akzente setzen.“

Torex liefert neben der POS-Software auch die gesamte Kassen-Hardware. Hierbei kommen Hardware-Lösungen von Aures und Adasys sowie Geldkassetten und Stands von Torex zum Einsatz. Die Stands erlauben die flexible Montage sämtlicher Kassenkomponenten auf dem Kassentisch, ermöglichen eine ergonomische Gestaltung des Kassenarbeitsplatzes und verschaffen durch die mobile Konzeption leichten Zugang zu sonst unzugänglichen Stellen. Torex unterstützt Kamps darüber hinaus mit Projektmanagement und branchenbezogener Beratung bei der Definition und der Durchführung des Projekts sowie im laufenden Betrieb mit Hotlinesupport und Fieldservices.

Die Torex-Lösung soll in vorerst 100 Kamps Backstuben mit mehr als 200 Kassenarbeitsplätzen in Deutschland genutzt werden, der Roll-out erfolgt über mehrere Jahre. Kamps evaluiert zudem den Einsatz von Torex Workforce Management für die bedarfsorientierte Personaleinsatzplanung und Torex Business Analytics zur Geschäftsdatenanalyse.

„Torex kann Kamps alles aus einer Hand bieten: ein Gesamtpaket aus Hardware, Software, Services und Support“, erläutert Roland Lichte, Leiter Organisation und Systeme bei Kamps. „Zugleich hat Torex Erfahrungen in der Bäckereibranche und versteht die Kamps-spezifischen Abläufe und Prozesse.“

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Posted by on 28. Oktober 2010. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis