Startseite » Computer & Technik » IDC: Websense weltweit führend bei Websicherheit

IDC: Websense weltweit führend bei Websicherheit

Websense ist bei Websicherheit weltweit führend im Markt. Zu diesem Ergebnis kommt IDC in einem aktuellen Report über die Anbieter entsprechender Lösungen (1). Tausende Unternehmen setzen auf die TRITON-Technologie von Websense, um sich vor fortgeschrittenen Bedrohungen und Datendiebstahl zu schützen. Der IDC-Report nennt „die enge Integration von Web- mit Messaging-Sicherheit und dem Schutz vor Datenverlust“ als „eine weitere Stärke der Websense-TRITON-Architektur“.

„Die führende Position von Websense in unserem Report reflektiert die Sicherheitseffektivität, den breiten Funktionsumfang, die umfassenden Nutzungsmodelle sowie die hohe Skalierbarkeit“, sagt Phil Hochmuth, Program Manager of Security Products bei IDC. „Wir haben in unserem Report alle wichtigen Anbieter für Websicherheit bewertet. Websense zeigt bemerkenswerte Stärke bei webbasierter Threat-Abwehr, dem Schutz vor Datenverlust, der Kontrolle Sozialer Medien, der Sicherung von Webanwendungen und bei mobiler Sicherheit. All diese Faktoren tragen zur führenden Position des Unternehmens bei.“

Immer mehr Unternehmen migrieren auf Cloud-, SaaS- und mobile Technologien – und die Cyberkriminellen ziehen nach. Sie kombinieren verstärkt Web-Threats mit ausgeklügelten Datendiebstahlsattacken, um an vertrauliche Informationen zu gelangen. Bei diesen Angriffen umgehen sie die herkömmlichen Abwehrmechanismen signaturbasierter Antiviren- und Firewall-Lösungen, die den modernen Bedrohungen nichts entgegenzusetzen haben.

Die TRITON-Technologie von Websense vereint alle Schlüsselkomponenten zur Threat-Abwehr und für den Schutz vor Datendiebstahl in einem durchgängigen Content-Security-System. Dieses verbindet hohe Sicherheitsintelligenz mit einer übersichtlichen Management-Konsole. Die TRITON-Lösungen lassen sich on-premise, als Cloud-Service oder als Hybrid-Modell nutzen.

„Der IDC-Report bestätigt den besonderen Ansatz unserer TRITON-Technologie“, sagt Michael Rudrich, Regional Director DACH bei Websense in München. „Die Webangriffe von heute nutzen vielfältige Kanäle und attackieren E-Mails, soziale Netzwerke, Mobilgeräte und Netzwerkdaten. Vor diesen Bedrohungen können sich Unternehmen nur mit einer Echtzeit-Erkennung schützen.“

Der vollständige IDC-Report steht zum Download bereit unter: http://www.websense.com/content/idc-marketscape-ws-2012.aspx?cmpid=prnr.

(1) IDC MarketScape: Worldwide Web Security Products 2011-2012 Vendor Analysis, Oktober 2012

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Weitere Informationen unter:
http://www.websense.de

Posted by on 8. Januar 2013. Filed under Computer & Technik. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de blogoscoop