Startseite » Allgemein » Unterstützung bei der Softwareauswahl jetzt mit der ?Neutral beraten oder Geld zurück Garantie? vom SCC-Center

Unterstützung bei der Softwareauswahl jetzt mit der ?Neutral beraten oder Geld zurück Garantie? vom SCC-Center

Bei der Unterstützung einer Softwareauswahl durch einen externen Berater erwarten die Kunden zu Recht Neutralität. Doch kann diese Neutralität von Beratern, die vorgeben Neutral zu sein, wirklich sichergestellt werden? Schließlich locken ?versteckte? Provisionen von bis zu 30% an der vom Kunden erworbenen Software. So manch ein Berater könnte dabei ?schwach? werden. Nicht so das SCC-Center, wo die Neutralität garantiert wird.
?Neutralität geht immer nur so weit wie das vorhandene Wissen der Berater dies möglich macht?, so Christoph Groß, Geschäftsführer vom SCC-Center.
?Viele Berater haben weder die Erfahrung in einer größeren Anzahl von Auswahlprojekten, noch den Zugriff auf ausreichende Informationen und Wissen um die Basis für eine echte Neutralität zu gewährleisten.?
Deswegen greift das SCC-Center auf bewährte Methoden und Werkzeuge zurück, wie z.B. die Softwareauswahlplattform IT-Matchmaker® der Trovarit AG, die bereits vom ersten Auswahlprojekt des SCC-Centers an zum Einsatz kam.
Mit ca. 1.800 Softwareanbietern und Lösungen sowie tausenden von gelisteten Referenzprojekten ist der IT-Matchmaker® die umfangreichste Informationsbasis in Deutschland.
Auf Basis der hier verfügbaren Daten, den zusätzlich abgefragten Informationen im Rahmen der Ausschreibung und dem in mehr als 27 Jahren erworbenen Fachwissen ist das SCC-Center in der Lage die im deutschsprachigen Raum einmalige Garantie mit ?neutral beraten oder Geld zurück? anzubieten. (genaue Vertragskonditionen auf Anfrage)
Das SCC-Center rät deshalb alle Unternehmen die einen ?neutralen? Berater suchen dies ebenfalls vertraglich mit finanziellen Konditionen garantieren zu lassen.
?Die Erfahrung hat gezeigt dass, sobald es an den Geldbeutel einiger Berater geht die ?Neutralität? recht schnell wieder relativiert wird?, so Christoph Groß. ?Den Berater mit der Androhung finanzieller Konsequenzen zu belegen, sobald ersichtlich wird daß doch nicht wirklich neutral beraten wird, ist ein sehr guter Test um hier die Spreu vom Weizen zu trennen.?
Ebenso ist es sinnvoll vor der Softwareauswahl auch eine Beraterauswahlwahl zu machen die unter anderem den Aspekt der Neutralität berücksichtigt.
Das SCC-Center kann hierfür interessierten Unternehmen entsprechende Checklisten bei Bedarf kostenfrei zur Verfügung stellen.

Christoph Groß, Inhaber des SCC-Centers, ist seit 2005 als Unternehmensberater im Bereich der Potenzialanalyse, Bedarfsermittlung, Auswahl und Einführung von Softwarelösungen in Industrie, Handel und Logistik tätig. Er berät seine Kunden neutral und sichert dies mit einer ?Geld-zurück-Garantie? ab. Bisher betreute er ca. 40 Projekte mit einem Ausschreibungsvolumen von > 10 Mio. ? in Software und Dienstleistungen. Sitz des Unternehmens ist München.

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 24. Juli 2013. Filed under Allgemein,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis