Startseite » Business & Software » New Media & Software » PDF Days Europe 2014 – ein neues Anwenderevent mit Format

PDF Days Europe 2014 – ein neues Anwenderevent mit Format

Berlin/Köln, 02. Juli 2014. Mit den „PDF Days Europe 2014“ hat die PDF Association eine neue, auf Anwender fokussierte Veranstaltung erfolgreich ins Leben gerufen. 160 Teilnehmer nahmen Mitte Juni in Köln die Gelegenheit wahr, sich umfassend über die unterschiedlichen PDF-Standards sowie deren Einsatzgebiete und Nutzen zu informieren. Am ersten Tag stand die Wissensvermittlung im Vordergrund, die Besucher konnten aus drei parallelen, herstellerunabhängigen Vortragsreihen ihr persönliches Wissenspaket schnüren. Am zweiten Tag, dem Praxistag, ging es um die praktische und erfolgreiche Umsetzung von PDF-Projekten anhand konkreter Lösungen. Die Teilnehmer lobten vor allem die praxisnahe Themenauswahl sowie die Konferenzstruktur mit drei parallelen Vortragsreihen und vielfältigen Möglichkeiten zu Gesprächen mit Anbietern und anderen Anwendern. Aufgrund des überwältigenden positiven Feedbacks plant die PDF Association, die „PDF Days Europe“ im kommenden Jahr fortzuführen.

„Die PDF Days Europe 2014 boten die einzigartige Möglichkeit, in nur zwei Tagen alles Wesentliche zu den PDF-Standards und den jüngsten Neuerungen und Weiterentwicklungen in der Welt der PDF-Technologie zu erfahren“, erläutert Olaf Drümmer, Vorstandsvorsitzender der PDF Association. „Gerade die Praxisnähe der Vorträge am zweiten, sehr stark projekt- und lösungsorientierten Tag erwies sich für die Teilnehmer als deutlicher Mehrwert.“

Zum Auftakt stellten sechs ausgewiesene Experten in jeweils nur sieben Minuten je einen PDF-Standard vor und vermittelten einen guten Überblick über PDF/A, PDF/E, PDF/UA, PDF/VT, PDF/X und PDF selbst.
Während des ersten Veranstaltungstages stießen die Präsentationen zur Nutzung des PDF-Formats auf mobilen Endgeräten auf besonders großes Interesse. Dazu gehörten Anwendungsbeispiele für das Scannen mit dem Smartphone, die Freigabe von Rechnungen, das rechtsverbindliche Unterzeichnen von PDF-Dokumenten sowie Möglichkeiten zur optimierten Darstellung von PDF auf mobilen Geräten.

Sehr gut besucht waren zudem Präsentationen zum elektronischen Rechnungsaustausch mit dem jetzt offiziell verabschiedeten ZUGFeRD-Datenmodell sowie zur neuen Technischen Richtlinie TR-RESISCAN für das ersetzende Scannen.

Den Startschuss für den Praxistag gaben die mitwirkenden Anbieter: in knapp bemessenen fünf Minuten konnte jeder von ihnen sein Produkt oder seine Lösung vorstellen. Dieser ebenso temporeiche wie kurzweilige Überblick erleichterte den Teilnehmern die Entscheidung, zu welchen Fragestellungen oder Lösungen sie sich aktuelle Möglichkeiten aufzeigen lassen wollten. Dabei war die Konvertierung nach PDF – und nicht nur nach PDF/A für die Langzeitarchivierung – ein wichtiger Schwerpunkt: PDF aus gescannten wie digitalen Unterlagen sowie vor allem auch aus E-Mail. Sowohl die Einführung wie auch der Workshop zu barrierefreiem PDF nach PDF/UA waren gut besucht. Insgesamt zeigten die zahlreichen lebhaften Diskussionen während der Vorträge, wie sehr die präsentierten Themen den Teilnehmern unter den Nägeln brannten.

Interessenten, die die PDF Days Europe 2014 versäumt haben, können unter https://www.youtube.com/playlist?list=PLfGR40SWnakjyWjfnmFOz-nsmf3_ap_Ec (https://www.youtube.com/playlist?list=PLfGR40SWnakjyWjfnmFOz-nsmf3_ap_Ec) die Videoaufzeichnungen der Vorträge ansehen.

Weitere Informationen unter:
http://www.goodnews.de

Posted by on 2. Juli 2014. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis