Startseite » Business & Software » Innovation » High-Tech-Shirt „ambiotex“ – Vitalwerte ohne zusätzlichen Gurt oder Uhr messen

High-Tech-Shirt „ambiotex“ – Vitalwerte ohne zusätzlichen Gurt oder Uhr messen

Technologieführer für mobile Entwicklungen, match2blue, hat längst seine Fühler im aufstrebenden Segment wearable technologies ausgestreckt und präsentiert in Kalifornien das erste Prototyp-Shirt für den Fitness-, Lifestyle- und Health-Bereich.

ambiotex unterstützt durch die präzise Messung der Herzratenvariabilität (HRV), Atemmessung, Trainingsperformance und Stress-Management in erster Linie Sportler bei der täglichen Planung ihrer Sporteinheiten, richtet sich jedoch auch an Menschen, die unter Stress-Symptomen, z. B. Schlafstörungen leiden.

Die Werte, die das Shirt liefert, können in Echtzeit auf dem Smartphone oder dem Tablet abgelesen werden. Durch die nutzerfreundliche Darstellung sind die Daten sofort auswertbar – das hilft, den eigenen Trainings- und Stresszustand besser einzuschätzen.

Das Shirt liegt eng an und kann unter normaler Kleidung komfortabel getragen werden. Eingearbeitete Sensoren messen in Form eines präzisen EKGs die Herztätigkeit sowie Häufigkeit und Tiefe der Atemzüge. Über eine abnehmbare „TechUnit“ im Brustbereich, die magnetisch von außen am Shirt befestigt ist, werden die Vitaldaten direkt an die ambiotex-App auf dem Smartphone übertragen. Neben der genauen Auswertung und Visualisierung der Herztätigkeit und Atmung bildet die App über GPS-Tracking genaue Ergebnisse der körperlichen Aktivität ab und zeigt den Kalorienverbrauch an.

Besondere Highlights bieten die integrierte Sturzerkennungs- und Alarmfunktion mit automatischer Helfer-Benachrichtigung. Falls sich der Sportler in einer Notfallsituation befindet, beispielsweise bei einem Übergriff beim Joggen oder einem Unfall mit dem Mountainbike, lässt sich ein Alarm per Knopfdruck schnell und einfach auslösen. Die Geo-Daten des Nutzers werden hierbei umgehend übermittelt.

Nach mehreren Jahren Forschung und Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für integrierte Schaltungen, stellt match2blue den Prototypen vom 8.-9. Juli 2014 auf der führenden Plattform für technische Textilien, der Wearable Technologies Conference, in San Francisco vor. Markt- und serienreif ist ambiotex voraussichtlich im Oktober 2014. Dem Markt für „wearables“ wird laut IMS Research ein starkes Wachstum in den nächsten vier Jahren von einer Größe von mindestens sechs Milliarden US-Dollar vorausgesagt.

Weitere Informationen unter:
http://

Posted by on 8. Juli 2014. Filed under Innovation. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis