Startseite » Internet » Online Shopping » Video-Streaming-Dienst Watch 4 setzt ab sofort auf Paid Content-Plattform von plenigo!

Video-Streaming-Dienst Watch 4 setzt ab sofort auf Paid Content-Plattform von plenigo!

plenigo kündigt mit Watch 4 den ersten Kunden im Bereich Video an. Watch 4 ist der erste deutschsprachige Video-on-Demand-Dienst für Special Interest-Inhalte mit einem exklusiven Katalogtitelangebot an Serien, Shows und Dokumentationen. Mit der Einführung des neuen Club-Bereiches für Premium Content integrierte Watch 4 die Paid Content-Plattform von plenigo als Erlösmodell. Den Ausschlag hierfür gab die Art der Angebots- und Kaufabwicklung, die dem VoD-Anbieter eine besonders schnelle, direkte und damit effiziente Form der Monetarisierung ermöglicht.

Technische Anforderungen & Umsetzung
Watch 4 setzt plenigo als Plattform für die Verwaltung der Club-Mitgliedschaften und aller damit verbundenen Vorgänge wie Zugangsverwaltung, Zahlungen oder Rechnungsstellung ein. Die Integration erfolgt sowohl direkt aus dem Videoplayer, aus dem die Mitgliedschaft oder ein Login aufgerufen werden, als auch über den Club-Bereich der Webseite. Die nahtlose Integration in den Gesamtauftritt von Watch 4 führt zu einem konsistenten Nutzungserlebnis für Watch4-Kunden.
Um dies auch für den Videoplayer zu gewährleisten, wurden alle relevanten Logiken in den Player integriert. Damit sind Angebots- und Kaufabwicklung, das 4-minütige Anspielen der Bewegtbildinhalte für Tester, die Registrierung und Freischaltung für Club-Mitglieder und auch die ersten kostenlosen 4 Wochen der Premium-Mitgliedschaft direkt aus dem Player heraus steuerbar.

Vom Zeitpunkt der angedachten Umsetzung bis zur tatsächlich abgeschlossenen Einbindung der plenigo-Plattform vergingen nur 2 Monate.

Philipp Rotermund, CEO Watch 4 ist überzeugt, „Voraussetzung für ein erfolgreiches Pay-Geschäft ist eine benutzerfreundliche Aufbereitung der Inhalte, die nicht zu teuer und einfach abzurechnen ist. Dazu gehört eine schnelle Registrierung als auch die nahtlose Anbindung.“ Rotermund begründet weiter, „Die Entscheidung, plenigo als Paid Content-Partner zu wählen, fiel uns leicht, denn neben dem vollständigen Leistungsumfang, weist kein anderer Wettbewerber diese Art von Kundennähe auf.“

Der Einsatz der Paid Content-Lösung ist langfristig geplant. Zudem ist die permanente Anpassung und der zukünftige Ausbau des
Paid Content-Angebots angedacht. Bisher können Kunden des VoD-Dienstes zwischen den Bezahlarten, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Paypal, Schweizer Postfinance und dem klassischen Abo-Modell (Club-Mitgliedschaft) wählen. Das Angebot der Zahlungsmöglichkeiten wird kontinuierlich erweitert.

„Mit der Watch 4 AG konnten wir einen extrem spannenden Spieler am Video-on-Demand Markt davon überzeugen, dass das plenigo-Modell der schnellen, einfachen und kostengünstigen Realisierung von Paid Content-Strategien auch am Video Markt funktioniert“, so Thorsten Petter Co-Gründer und Geschäftsführer von plenigo. „Die Umsetzung dieses Proof-of-Concept hat bereits jetzt zahlreiche andere Video- Anbieter neugierig gemacht und wir planen, das Thema Video-Dienste erheblich auszubauen.“

Posted by on 13. Mai 2015. Filed under Online Shopping. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis