Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » 3M KODIP Suite um neues Modul erweitert

3M KODIP Suite um neues Modul erweitert

3M Health Information Systems (HIS) ergänzt seine Kodierlösung KODIP Suite um ein neues Modul: Die „Evidenzbasierte Kodierung“ erlaubt dem Medizin-controlling erstmals den Abgleich mit dem 3M Benchmarking-Datenpool. Damit wird gemeinschaftliches Wissen und langjährige Erfahrung für eine leistungsgerechtere Vergütung genutzt.
Das KODIP Suite Modul –Evidenzbasierte Kodierung– bietet eine Anbindung an den 3M Benchmarking-Datenpool mit rund 5 Millionen anonymisierten stationären Fällen pro Jahr. Anwender verschaffen sich damit im eigenen Kodierprozess einen vergleichenden Überblick, z. Bsp. wie haben andere Häuser ähnliche Fälle kodiert – und mit welchem Ergebnis? So können mithilfe dieser Informationen alle Aspekte berücksichtigt und bestmöglich bewertet werden.
Sichere Grundlage für eine leistungsgerechte Vergütung
Um realistisch darzustellen, wie sich die unterschiedlichen Kodes auf den Erlös des eigenen Hauses auswirken, werden fallspezifische und sinnvolle Kodiervorschläge aus der realen Kodierung vergleichbarer Fälle im deutschen 3M Datenpool ermittelt. Hierfür werden u.a. die Häufigkeit und Erlösrelevanz der Nebendiagnosen einer großen Menge ähnlicher Fallkonstellationen analysiert. Die daraus resultierenden, verschiedenen Gruppierungsergebnisse lassen sich anschließend auf einen Blick vergleichen. So erhält das Krankenhaus eine sichere Grundlage, die es bei der eigenen Kodierung direkt berücksichtigen kann.
Häuser, die bereits mit der 3M Software KODIP Suite arbeiten, können das neue Modul ab sofort lizenzieren. Weitere Informationen dazu sowie zur möglichen Umstellung von älteren Versionen auf KODIP Suite sind unter www.3M.de/his abrufbar

3M nutzt sein wissenschaftliches Know-how, um leistungsfähige Technologien zu entwickeln und die Lebensqualität eines jeden Einzelnen zu verbessern. Das Unternehmen setzt hierbei auf eine Unternehmenskultur, die ein kreatives Miteinander fördert. 3M erwirtschaftet mit seinen weltweit 90.000 Beschäftigten einen Umsatz von 32 Mrd. US-Dollar und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.3M.de oder folgen Sie uns auf Twitter@3M_Die_Erfinder oder Facebook.

Posted by on 1. Juni 2015. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis