Startseite » Business & Software » New Media & Software » Studie: Einsatz sozialer Medien für Unternehmen nur mit Hilfe strategischer Konzepte erfolgreich

Studie: Einsatz sozialer Medien für Unternehmen nur mit Hilfe strategischer Konzepte erfolgreich

Berlin, 29. Oktober 2009 – 94% der Unternehmen investieren verstärkt in Social Media Maßnahmen, um mit Kunden, Partnern und auch Mitarbeitern in einen Dialog zu treten. Dies zeigt die Studie “Tribalization of Business” des Consulting- und Wirtschaftsprüfungsdienstleiters Deloitte. 400 Unternehmen wurden zu ihren Social Media Aktivitäten befragt. Im Gegensatz zu vorangegangenen Untersuchungen hat sich der Fokus der Aktivitäten jedoch grundlegend geändert. Zuvor wurden aktive Nutzer als Erfolgsfaktor herangezogen. In der jüngsten Studie wurde jedoch ermittelt, dass die Aktivierung passiver Nutzer zunehmend an Bedeutung gewinnt.

“Heutzutage reicht es nicht einfach aus moderne Social Media Tools im Unternehmen einzuführen”, sagt Phil v. Sassen – COO der TRIBAX GmbH. “Gerade im geschäftlichen Umfeld entscheidet die individuelle Betreuung von Mitgliedern über den Erfolg von Web2.0 Maßnahmen. Nur wenn sich das Community-Mitglied ernstgenommen fühlt, können Unternehmen die Vorteile des interaktiven Dialogs aktiv für sich nutzen. Unsere Kunden erkennen den Wert der notwendigen strategischen Planung von Web 2.0 Aktivitäten und der notwendigen Schritte.”

TRIBAX bietet Maßgeschneiderte B2B-Lösungen an. Mit seinem Beratungs-Know-how und seinem eigenen Social Media Framework wird die TRIBAX GmbH der großen Nachfrage nach ganzheitlichen Strategien gerecht.

Deloitte stellt heraus, dass die befragten Unternehmen die Sozialen Medien zunehmend strategisch in bestehende Geschäftsprozesse integrieren, um 1.) neue Ideen zu generieren, 2.) die Kundenbindung zu erhöhen, 3.) Markenbekanntheit zu stärken und 4.) virale Effekte für sich zu nutzen.

Oliver Schwarz – Geschäftsführer der TRIBAX GmbH: “Die Planung des Einsatzes von Social Media ist an erster Stelle ein inhaltliches und erst an zweiter Stelle ein technologisches Thema. Das Schaffen von Dialoganlässen und Mehrwert für den Nutzer ist von zentraler Bedeutung für den Erfolg von Web2.0 Projekten.”

Posted by on 2. November 2009. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis