Startseite » Allgemein » Elektronische Medizin gegen Vergesslichkeit

Elektronische Medizin gegen Vergesslichkeit

Düsseldorf, 24. Februar 2016 – Fast jeder zweite Bundesbürger ist schon einmal von Online-Diensten ausgesperrt worden, weil er mehrmals das falsche Passwort eingegeben hat. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Bitkom (https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Kennwort-vergessen-Zugang-gesperrt.html). Der Branchenverband empfiehlt daher die Verwendung von Passwortmanagern wie RoboForm.

Laut Umfrage ist 9 Prozent der Befragten bereits der Zugang zu einem sozialen Netzwerk verwehrt worden, 8 Prozent zu ihrem Computer, 6 Prozent zu einer Shopping-Seite und 5 Prozent zu einem E-Mail-Dienst. Der vergessliche User muss dann jedes Mal umständlich seine Zugangsdaten wieder zurücksetzen. Bitkom-Sicherheitsexperte Marc Fliehe empfiehlt daher: „Bei der Verwaltung von Passwörtern hilft die Nutzung eines Passwort-Managers.“

„Vergessene Passwörter können viel Ärger bereiten“, sagt Bill Carey vom RoboForm-Hersteller Siber Systems. „Trotzdem sollten User auf keinen Fall für alle Dienste dasselbe Passwort verwenden. Passwortmanager sind genauso bequem aber erheblich sicherer.“ Die Programme erstellen Zugangscodes nach dem Zufallsprinzip und speichern sie in einer verschlüsselten Datenbank ab. Nur wer im Besitz des Masterpasswortes ist, kann sie sehen und verwalten. Die verschlüsselten Daten können systemunabhängig zwischen verschiedenen Geräten abgeglichen werden. So sind die Passwörter zu Hause, im Büro und unterwegs jederzeit verfügbar.

Posted by on 24. Februar 2016. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis