Startseite » Information & TK » Concept präsentiert kostengünstige POS-Terminals für Windows und Android

Concept präsentiert kostengünstige POS-Terminals für Windows und Android

Für CONCEPT International liegt der Schwerpunkt der diesjährigen EuroCIS, die vom 23.-25. Februar 2016 in Düsseldorf stattfindet, auf repräsentativen und doch kostengünstigen Kassensystemen. Der Münchener IT-Distributor und Assemblierer präsentiert auf der Leitmesse für Retail-Technologien in diesem Jahr neue Lösungen sowohl auf Windows-, als auch auf Android-Basis.

Auf dem Stand F23 in Halle 10 der EuroCIS präsentiert Concept International dem Fachpublikum neue Lösungen für stationäre Kassensysteme. Die vorgestellten Windows- und Android-Lösungen decken dabei alle Anforderungsprofile an moderne Kassen ab, sowohl bezüglich der Leistung, als auch der Erweiterbarkeit und der Mobilität. Großen Wert legt Concept zudem darauf, dass die Angebote für die Kunden wirtschaftlich attraktiv sind.

Folgende Neuheiten werden auf der EuroCIS vorgestellt:

– C190-J und C190-N – Die Touchscreen-Kassenterminals bieten mit ihren Windows-Betriebssystemen und dem umfangreichen Erweiterungsprogramm die ideale Plattform für preiswerte Kassensysteme.Der zweigelenkige Kassenfuß erlaubt es die C190-Serie bequem an die Anforderungen der Aufstellortes anzupassen. Ob möglichst flach, mit ebener Touchscreen-Oberfläche oder individuell geneigt, die Geräte passen sich den Aufgaben an. Gleichzeitig können sie mittels Kartenlesegerät, einem zusätzlichen Kunden-Display oder wahlweise einem Pole Display, sowie der Option einer Wandhalterung, gezielt für ihren Einsatz konfiguriert werden. Unter dem 15″ LED Backlight-Display verrichtet im C190-J ein bis zu 2,4 GHz schneller Intel Quadcore-Prozessor seinen Dienst. Der kleine Bruder C190-N ist für weniger anspruchsvolle Aufgaben ausgelegt und nutzt dazu einen noch sparsameren Intel Celeron mit 2,16 GHz.

– V8 und V10 – Bei den baugleichen mobilen Kassensystemen V8 (20,32 cm) und V10 (25,4 cm) handelt es sich um Android-basierte Lösungen mit eingebautem Drucker. Die Quad-Core A9-CPU kann auf ein GB RAM und bis zu 32 GB internem Speicher zugreifen, was im Zusammenspiel mit kostengünstigen und schlanken Android Betriebssystem vielfältige Anwendungsmöglichkeiten eröffnet.

Posted by on 25. Februar 2016. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis