Startseite » Allgemein » Online-Händler Meinbrillenglas.de verdoppelt 2015 den Umsatz

Online-Händler Meinbrillenglas.de verdoppelt 2015 den Umsatz

Freigericht, 7. März 2016. Vor knapp einem Jahr, im April 2015, ist der Online-Brillenglas-Händler „Meinbrillenglas.de“ nach einer Testphase offiziell mit seinem Online-Shop für Brillengläser gestartet und kann nach rund einem Jahr Wachstumsraten von 100 Prozent und mehr gegenüber dem Test-Jahr vermelden. Das Unternehmen betreibt neben seinen Online-Portalen auch ein klassisches Optiker-Fachgeschäft im hessischen Freigericht und erzielte insgesamt 2015 Umsätze im hohen sechsstelligen Bereich (stationär und online). Schon jetzt erzielt das Unternehmen über ein Drittel des Gesamtumsatzes über den Online-Handel und prognostiziert weiteres Wachstum für 2016. „Der Online-Shop ist ein wichtiger Schritt für die Zukunft des stationären Handels“, befindet Gründer Manuel Hualde – und trifft damit nicht überall auf Gegenliebe. Doch während immer mehr stationäre Händler die Fertigstellung der Brillengläser auslagern und nicht mehr im eigenen Betrieb fertigen, setzen die Gründer von MeinBrillenglas.de weiterhin auf die Fertigung in der hauseigenen Werkstatt, die 2015 personell und technisch weiter aufgestockt wurde.

Gegenüber der Testphase haben sich die Bestellungen im zweiten Jahr von MeinBrillenglas.de mehr als verdoppelt. Die höchsten Wachstumsraten (3. und 4. Quartal im Vergleich zum Vorjahr) verzeichnete der Shop bei Sonnengläsern (+130%) und Gleitsichtgläsern (+ 110%). Einstärkengläser sind aber weiterhin das am meisten gefragte Produkt. Auch die Kundenbindung zum Online-Shop konnte signifikant erhöht werden: ein Viertel der Kunden haben 2015 mindestens ein zweites Mal online Korrektionsgläser bestellt – manche Kunden kommen bereits auf bis zu zehn Käufe im Jahr. „Mit den Ergebnissen können wir mehr als zufrieden sein“ betont Optiker Manuel Hualde, „die Verglasungen von Altbrillen zu Sonnengläsern, auch im Gleitsichtbereich, dürfte weiter steigen und aufgrund der hohen Kundenbindung und Empfehlungsrate, rechnen wir auch für 2016 mit Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich. Allen Unkenrufen zum Trotz wird sich der Online-Brillenglashandel weiter etablieren, insbesondere wenn günstige Preise mit Qualität und Service gekoppelt werden.“

Die Auslagerung der eigenen Fertigung bei zahlreichen Fachhändlern sieht er kritisch. Laut Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) hat 2015 bereits jeder vierte Betrieb die Fertigung von Korrektionsgläsern ausgelagert und montiert für die Kunden die fertig gelieferten Gläser lediglich noch in die Fassung. Diese Zahl dürfte 2016 weiter steigen prognostiziert der Verband. 15 Prozent der Betriebe ließen 2015 laut ZVA bereits die gesamte Brille extern fertigen und machen stationär lediglich die Anpassung für den Kunden. „Zahlreiche Optiker verteufeln noch immer den Online-Handel als Dolchstoß in den Rücken des traditionellen Handwerks und setzten jetzt auf die Auslagerung der handwerklichen Leistung. Ich halte das für paradox“, erklärt Hualde. „Gerade für die Zweitbrille oder Sonnenbrille lohnt sich oft der Online-Tausch der Brillengläser als günstige und einfache Alternative zum stationären Handel.“

Posted by on 5. März 2016. Filed under Allgemein,Online Shopping. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis