Startseite » Allgemein » Intelligentes Heim braucht strukturierte Verkabelung

Intelligentes Heim braucht strukturierte Verkabelung

Lösungen für die Multimediaverkabelung in Wohnhäusern / Mit
Plug & Play zum privaten Netzwerk / Alle Medien aus einer
Dose

Der Schweizer Cabling-Hersteller R&M stellt in diesem Jahr
erstmals auf der Messe e/home in Berlin aus. Unter dem
Motto GET MORE @ R&M präsentiert das Unternehmen
wegweisende Lösungen für die Multimediaverkabelung im
privaten Wohn-, Arbeits- und Freizeitbereich. Die e/home
findet vom 1. bis 3. September unterm Funkturm statt und
informiert über aktuelle Entwicklungen in der Informations-
und Kommunikationstechnik für das intelligente Heim.

R&M zeigt am Stand 22 in Halle 07.2a unter anderem das
modulare Homewiringsystem HWS. Damit können Laien ihr
privates Netzwerk im ganzen Haus selbst herstellen bzw.
umrüsten. Mit wenigen Handgriffen integrieren sie Computer,
Spielkonsolen, Satellitenempfang, Wireless LAN, Video-,
Sound- oder Breitband-Anwendungen. In jedem Raum können
sie flexibel zwischen unterschiedlichen Medien- und
Zugangssystemen wechseln. Lästige und wenig ästhetische
Verlängerungskabel, die oft auch ein Sicherheitsrisiko
darstellen, werden nahezu überflüssig.

Zum Homewiringsystem gehören Kommunikationsverteiler,
eine strukturierte Verkabelungslösung und Multimediadosen,
die kompakt alle Medienanschlüsse auf Basis der bekannten
RJ45- und Koax-Stecksysteme zur Verfügung stellen. Designer
für Innenarchitektur und Wohnaccessoires und Hersteller von
Schalterprogrammen haben die Multimediadose bereits in ihre
Modellpalette integriert.

Das Konzept der strukturierten Verkabelung – dabei werden
Kabel von einem Knotenpunkt sternförmig in alle Räume
verlegt – stammt aus der Welt der Datennetze für Büro- und
Zweckbauten. Es findet jetzt verstärkt Eingang in den
Wohnbereich, denn der Bedarf an universellen,
leistungsfähigen Infrastrukturen steigt rapide.

Ausserdem zeigt R&M, wie man die preisgünstigen und
robusten Kunststoff-Lichtwellenleiter (auch POF = Plastic
Optical Fiber) zum Aufbau von elektrosmogfreien
Breitbandnetzen im Wohnungsbereich einsetzt. Das innovative
Verbindungssystem RCC45Ç von R&M – eine
Weiterentwicklung der RJ45-Schnittstelle – macht POF für die
Heimverkabelung nutzbar.

Damit das intelligente Heim mit strukturierter Verkabelung
und vollem Multimediagenuss kein Luxusmodell oder
futuristisches Pilotprojekt bleibt, informiert R&M auf der e/
home über die praktische Umsetzung der Lösungen in ganz
normalen Reihen- und Einfamilienhäusern. Derzeit unterstützt
R&M z.B. das Churer „Smarthome“. In diesem Fall realisiert
eine vierköpfige Familie ein intelligentes Reihenhaus, das mit
einem durchschnittlichen Einkommen finanziert werden kann.
Dokumentiert wird, wie sie ihre Vision plant, erste
Erfahrungen sammelt und systematisch in acht Schritten zum
Ziel gelangt. Einzug ist im Oktober 2004. Auch in Deutschland
entstehen bereits Wohnhäuser, die mit dem
Homewiringsystem von R&M ausgestattet werden, unter
anderem in der Nähe von Stuttgart und Frankfurt.

Besuchen Sie R&M vom 1. bis 3. September 2004 auf der e/
home in Berlin, Messegelände, Halle 07.2a, Stand 22, und im
Internet unter http://www.rdm.com

Posted by on 5. August 2004. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis