Startseite » Internet » Thales Alenia Space nutzt Entwicklungsumgebung GNAT Pro für kritische Marsmission

Thales Alenia Space nutzt Entwicklungsumgebung GNAT Pro für kritische Marsmission

Paris, 29. Juli 2016 – Mit Ada an Bord zum Roten Planeten: Das Raumfahrtunternehmen Thales Alenia Space (www.thalesgroup.com/en/worldwide/space) hat mit der GNAT-Pro-Entwicklungsumgebung (www.adacore.com/gnatpro) von AdaCore (www.adacore.com) kritische Softwareanwendungen für das ExoMars-Programm erstellt und verifiziert.

Thales hat die Entwicklungsumgebung eingesetzt, um damit zwei On-Board-Software (OBSW)-Komponenten für ExoMars in der Programmiersprache Ada (www.adaic.com) zu implementieren: eine für die Raumsonde Trace Gas Orbiter (TGO), die sich im März 2016 auf den Weg zum Mars machte, und eine für das Landemodul Entry, Descent and Landing Demonstrator Module (EDM), das die Sonde an Bord hat.

Beide Komponenten werden jeweils auf ihrer zentralisierten Hardware-Plattform gehostet und stellen eine eigenständige Softwarelösung dar. Ihre Aufgabe ist es, sämtliche Anwendungen ihrer Plattform zu steuern und das Schnittstellen-Management der Telekommunikations-Nutzlasten durchzuführen. Diese Funktionalität ist nötig, damit die Ziele der Mission unter den Satelliten-spezifischen Arbeitsbedingungen erfüllt werden können.

Die Entwicklung der OBSW-Komponenten folgte einer geschichteten und modularen Architektur. Diese ermöglicht einen inkrementellen Entwicklungs- und Verifikations-Prozess, unterstützt die teamübergreifende Entwicklung, maximiert die Wiederverwendbarkeit von Software und vereinfacht ihre Wartung. Der Entwicklungsprozess wurde gemäß der ESCC-Standards der Europäischen Weltraumorganisation ESA ausgeführt und entsprach dem Kritikalitätslevel B.

Für GNAT Pro und Ada markiert ExoMars die Fortsetzung einer langen und erfolgreichen Geschichte im Einsatz für Raumfahrt-Anwendungen. Die Programmiersprache und die Entwicklungsumgebung helfen Software-Entwicklern traditionell dabei, die hohe Verlässlichkeit zu erreichen, auf die es in diesem speziellen Umfeld ganz besonders ankommt.

Neben der GNAT-Pro-Entwicklungsumgebung setzte Thales noch weitere Tools von AdaCore erfolgreich für das ExoMars-Programm ein. Dazu zählen die integrierte Entwicklungsumgebung GNAT Programming Studio (GPS) und das statische Analysetool GNATstack.

Unabhängig von ExoMars verwendet Thales die Programmiersprache Ada auch für seine internen Echtzeit-Kernel-Produkte. Mit ihnen kann das Unternehmen bei niedrigerem Speicherbedarf und hoher Leistung ein höheres sicherheitskritisches Level erreichen.

“Wir freuen uns sehr darüber, Thales Alenia Space mit unseren Tools für Ada auf dem Weg zum Roten Planeten helfen zu können”, sagt Cyrille Comar, President von AdaCore. “Langfristig angelegte Raumfahrtprojekte wie ExoMars können besonders von unseren Open-Source-Werkzeugen und Bibliotheken profitieren. Sie erfüllen die strengsten Anforderungen und bieten große Verlässlichkeit bei niedrigen Entwicklungs- und Verifikations-Kosten.”

“AdaCore und wir können bereits auf eine langjährige Geschäftsbeziehung zurückblicken”, so Laurent Scarfo, OBSW-Projektmanager bei Thales Alenia Space. “Unsere Zusammenarbeit begann 2007, als es um On-Board-Software-Komponenten für eine Satellitenkonstellation ging. Und jetzt fliegt AdaCore mit uns zum Mars!”

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/adacore abgerufen werden.

Posted by on 29. Juli 2016. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis