Startseite » Computer & Technik » Solar Impulse 2 schafft als erstes treibstoffloses Solarflugzeug mit Kokams Ultra High Energy NMC-Batterien die Weltumrundung

Solar Impulse 2 schafft als erstes treibstoffloses Solarflugzeug mit Kokams Ultra High Energy NMC-Batterien die Weltumrundung

Wie Kokam Co., Ltd
(http://kokam.com/), der führende Anbieter von innovativen
Batterielösungen weltweit, heute bekanntgab, hat Solar Impulse
(http://www.solarimpulse.com/) 2 die auf der fortschrittlichen Ultra
High Energy Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt (NMC) Oxid (Ultra High
Energy NMC)-Batterietechnologie des Unternehmens basierenden Akkus
des Unternehmens für die Rekordmarken setzende Weltumrundung des
treibstofflosen Solarflugzeugs genutzt. Solar Impulse hat am 26. Juli
die letzte Etappe ihrer Reise mit Start in Kairo, Ägypten, und der
Landung 48 Stunden später in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate,
beendet.

Solar Impulse setzt vier Kokam 38,5 Kilowattstunden (kWh) Ultra
High Energy NMC-Akku-Packs mit 150 Ah-Zellen ein, was einem
Gesamtenergiespeicher von 154 kWh entspricht. Die 17.248 Solarzellen
von Solar Impulse 2 haben im Laufe von 17 Flügen mit einer
zurückgelegten Strecke von insgesamt 26.744 Meilen (43.041 Kilometer)
11.000 kWh Strom produziert, zum Großteil in den Kokam Ultra High
Energy NMC-Batterien gespeichert und entladen, um das Flugzeug
während der Nacht anzutreiben.

Fortschrittliche Batterietechnologie für einen Pionier der
Luftfahrt

Kokams Ultra High Energy NMC-Batterien verfügen über eine
Energiedichte von etwa 260 Wattstunden pro Kilogramm (Wh/kg). Ohne
dafür Gewicht oder Größe des Flugzeugs erhöhen zu müssen, kann Solar
Impulse 2 so dank dieser hohen Energiedichte mehr Energie speichern,
zusätzlich dazu bieten Kokams Ultra High Energy NMC-Batterien einen
Wirkungsgrad von 96 Prozent, was einer geringeren
Energieverschwendung beim Laden oder Entladen der Batterien
entspricht.

Die sehr hohe Energiedichte und Effizienz der Kokam
NMC-Batterietechnologie sowie die Fähigkeit, in einem breiten
Spektrum von Temperatur-, Feuchtigkeits- und Druckbedingungen zu
funktionieren, waren ausschlaggebend für das Entscheidung des Solar
Impulse-Teams, die NMC-Batterietechnologie von Kokam bereits für den
ersten Prototyp, Solar Impulse 1, das als Solarflugzeug ohne
Treibstoffverbrauch Interkontinentalflüge absolvierte und die USA von
Küste zu Küste überquert hat, und nun auch für den aktuellen, zweiten
Prototyp, Solar Impulse 2, zu nutzen, das als erstes Solarflugzeug
ohne Treibstoff die Welt umrundet hat.

„Um ein Flugzeug zu bauen, das nur mit der Kraft der Sonne um die
Welt fliegen konnte, mussten wir die modernsten, zum Zeitpunkt des
Designs auf dem Markt verfügbaren Solar-, Material- und
Batterietechnologien ausfindig machen,“ sagte André Borschberg,
Mitgründer, CEO und Pilot von Solar Impulse. „Entscheidend war, die
leichteste und energieeffizienteste Lösung auszumachen, und wir haben
uns folglich für Kokams Ultra High Energy NMC-Batterien entschieden,
unsere Batterielösung seit dem ersten Flug von Solar Impulse 1 im
Dezember 2009 bis hin zur letzten Etappe mit der Landung von Solar
Impulse 2 in Abu Dhabi im Juli 2016″.

„Das Solar Impulse-Team und Kokam teilen eine gemeinsame Vision –
wir wollen eine Welt schaffen, die mit erneuerbarer und nicht
umweltverschmutzender Energie funktioniert“, so Ike Hong, Vice
President des Geschäftsbereichs Power Solutions von Kokam. „Mit der
Entscheidung für unsere fortschrittliche Ultra High Energy
NMC-Batterietechnologie bestätigt Solar Impulse Kokams Überzeugung,
dass Kokam mit seiner kontinuierlichen Arbeit zur Entwicklung
leistungsfähigerer, effizienterer und kostengünstigerer
Batterietechnologien eine wichtige Rolle dabei spielen kann, den
Übergang zu einer sauberen, elektrifizierten Weltwirtschaft zu
beschleunigen“.

Kokams Erfahrung in der Luftfahrt

Kokam hat im April eine Vielzahl von neuen
Hochenergiebatterielösungen auf Basis seiner fortschrittlichen Ultra
High Energy NMC-Batterietechnologie für unbemannte Luftfahrzeuge
(Unmanned Aerial Vehicles, UAVs) und weitere unbemannte Systeme
eingeführt (http://www.prnewswire.co.uk/news-releases/new-kokam-batte
ry-solutions-feature-industry-leading-energy-density-extending-the-op
erating-times-of-uavsdrones-and-other-unmanned-systems-577221671.html
). Darüber hinaus nutzen derzeit Dutzende von Kunden auf der ganzen
Welt, darunter die Branchenführer Airbus (http://www.airbus.com/),
Trimble (http://www.trimble.com/), ECA Group
(http://www.ecagroup.com/) und FT Sistemas
(http://flighttech.com.br/), Kokams fortschrittliche Batterielösungen
für UAV, Elektroflieger und andere Luftfahrtanwendungen.

Hochgestuftes Energiespeichersystem für Solar Impulse

Während der schwierigsten Etappe der Weltumrundung von Solar
Impulse 2 – dem über 5 Tage und Nächte währenden Rekordflug von
Nagoya, Japan nach Hawaii – stiegen aufgrund eines von der Planung
abweichenden Flugprofils die Temperaturen von Batterien und
Überdämmung der Gondeln (Motorgehäuse) in Bezug zur Außentemperatur
von Solar Impulse 2 an. Als Ergebnis wurden Solar Impulse 2s Ultra
High Energy NMC-Batterien über einen längeren Zeitraum auf eine
Temperatur von nahezu 50 Grad Celsius erhitzt – ein Temperaturwert,
der über den Design-Spezifikationen lag.

Da es mit den vorhandenen Einrichtungen in Hawaii unmöglich war,
einen Kapazitätsverlust oder andere Schäden an den Batterien
auszuschließen, entschloss sich das Solar Impulse-Team aus
Sicherheitsgründen dafür, diese Akkus mit neuen Batterien zu
ersetzen. Nach dem Flug später in einer Anlage in Deutschland
durchgeführte Tests ergaben, dass die Originalbatterien unbeschädigt
waren und nur eine geringe Abnahme in der Batteriekapazität im
Vergleich zu ihrer ursprünglichen Kapazität im November 2013
aufwiesen. Bei Verwendung einer Batterie über zwei Jahre ist dieses
Kapazitätsverlustniveau als normal anzusehen.

Um jedoch eine mögliche Überhitzung der Batterien in Zukunft zu
vermeiden, installierte das Solar Impulse-Team ein neues Kühlsystem (
http://blog.solarimpulse.com/post/133346944960/cool-batteries-solarim
pulse), das dafür konzipiert ist, temperaturbedingte Probleme zu
verhindern, wenn sich das Flugprofil der Mission ändert. Zusätzlich
ermöglicht ein neues Backup-System dem Piloten für den Fall, dass das
Kühlsystem versagt, eine manuelle Öffnung der Lüftung des Behälters,
so dass er mit Hilfe der Außenluft die Akkus kühlen kann, ohne dass
sie zu kalt werden und einfrieren.

Darüber hinaus wurden einige Anpassungen am Motorgehäuse (bzw. der
Gondel) vorgenommen, die sowohl Batterie als auch Motor schützt: es
wurde ein Entlüfter hinzugefügt, um den Luftstrom an das Kühlsystem
der Batterie zu lassen. Das Solar Impulse-Team hat außerdem dafür
gesorgt, dass zukünftige Flugpläne ausreichend Zeit zum Abkühlen der
Batterien zwischen den Flügen berücksichtigen und seine Flugplanung
dahingehend angepasst, eine Überhitzung der Batterien in tropischen
Klimazonen zu vermeiden.

„Wenn man ein experimentelles Flugzeug entwirft, stellt jedes
zusätzliche System eine potentielle Fehlerquelle dar, und deshalb
hatten wir nicht von Anfang an ein Kühlsystem integriert. Da wir in
Hawaii die Zeit hatten, die Batterien zu ersetzen, haben wir uns für
die Integration des Kühlsystems entschieden, um dem Flugzeug größere
Flexibilität zu verleihen, besonders in Umgebungen mit sehr hohen
Temperaturen“, erklärte Borschberg. „Das Problem mit der Überhitzung
stand in keiner Weise in Zusammenhang mit Kokams Akkus, die
ausgezeichnete Leistung für Solar Impulse 1 und auf jeder Etappe des
Fluges mit Solar Impulse 2 geliefert und die Rekord-Weltumrundung
unterstützt haben“.

Informationen zu Kokam Co., Ltd.

Kokam Co., Ltd hat mit seiner global anerkannten und proprietären
Herstellungstechnologie ein breites Spektrum an
Lithium-Ionen/Polymer-Batterielösungen an Kunden in über 50 Ländern
und in zahlreichen verschiedenen Branchen geliefert, darunter das
Militär, die Luft- und Raumfahrt, die Marine, Elektrofahrzeuge (EV),
Energiespeichersysteme (ESS) und Industriemärkte. Mit über 150
batteriebezogenen Patenten und insgesamt 650 Megawattstunden an
Leistung in der Praxis ist Kokam ein bewährter führender Anbieter bei
innovativen Hightech-Batterielösungen. Weitere Informationen finden
Sie unter www.kokam.com

Presse-Kontakte

Kokam

Ike Hong
Business Development / Marketing
Vice President of Kokam
Co., Ltd
Tel: +82 (0)31 3620 137
battery@kokam.com

Cecilia Park
Strategic Marketing Manager
Tel: +82 (0) 31 3620 192

cecilia@kokam.com

Posted by on 17. August 2016. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis