Startseite » Information & TK » DIE MUSTERFIRMA überzeugt auf der Systems

DIE MUSTERFIRMA überzeugt auf der Systems

Grosse Resonanz auf Messeauftritt

DIE MUSTERFIRMA überzeugt auf der Systems

Pfaffenhofen, 4. November 2004. „Ohne Verpflichtung, ohne Aufwand, mit Expertise: Professionelle IT-Beratung für Mittelständler aller Branchen“. Dieses Motto hatte sich die MUSTERFIRMA für ihren zweiten Systems-Auftritt in München gegeben. Und traf damit ins Schwarze. Etwa 900 Unternehmensvertreter und Fachhändler nahmen die Angebote der MUSTERFIRMA als Beratungsplattform an und liessen sich umfassend erklären, wie branchenspezifische und generelle IT-Probleme, denen sich gerade kleine und mittlere Unternehmen ausgesetzt sehen, zuverlässig gelöst oder vermieden werden können.
Die MUSTERFIRMA ist eine gemeinsame Initiative der Messe München, der Verlage SecuMedia und CMP WEKA, des Internet-Portals business-partnering.de und des Kompetenzzentrums für Sicherheit KoSiB. Über 50 IT-Unternehmen, Hersteller, Fachhändler und Wirtschaftsverbände stehen als Lösungspartner und Experten hinter der Beratungsplattform.
Der in dieser Form einzigartige Netzwerkgedanke als Fundament der MUSTER-FIRMA – das Projekt wird ausschliesslich von Fachhändlern und endkundenorientierten Einrichtungen finanziert – hat im Rückblick auf den Systemsauftritt den „Nerv der Zeit“ getroffen. Die durchgehend positive Resonanz in den Beratungsgesprächen bestätigte den Grundgedanken der MUSTERFIRMA, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen in erster Linie an Lösungswegen für IT-relevante Probleme interessiert sind, nicht an der Präsentation spezifischer Hard- und Software im allgemein üblichen „Fachchinesisch“.
In diesem Sinne erhielt der Besucher in einem Themenparcours mit 15 Stationen und einer jeweiligen Musterinstallation Antworten auf die wichtigsten IT-Fragen, u.a.: Wie bleibt die Internetverbindung schnell? Wie sieht ein umfassender Viren- und Hackerschutz aus? Wie genügen Firmen-E-Mails den Aufbewahrungsvorschrif-ten? Wie lassen sich die Kosten für die Systemadministration senken?
Zusätzlich bot die MUSTERFIRMA spezielle Branchenführungen an, in denen typische Probleme und Lösungen im Zusammenhang mit vertrauten Anwendungen aufgezeigt wurden. Dieses Angebot erfreute sich regen Zuspruchs, genauso wie die thematischen Exkursionen zu allgemeinen Fragen der IT-Sicherheit und des Speichermanagements.
Mit dem erfolgreichen Messeauftritt ist das Kapitel DIE MUSTERFIRMA keineswegs abgeschlossen. Über die Systems 2004 hinaus steht das Konzept als ständige Be-ratungsplattform zur Verfügung. Dazu gehört als erste Anlaufstelle eine kostenlo-se Beratungshotline zur Erfassung und Analyse der IT-Anforderungen und Prob-lemstellungen im Unternehmen. Im zweiten Schritt stellt die MUSTERFIRMA den Kontakt zu einem Händler, Systemhaus oder Integrator her, wie es von der regionalen Zuordnung und vom Leistungsprofil her zum Unternehmen passt. Über das Expertenforum im Web kann der Interessent direkt an die MUSTERFIRMA-Experten heranzutreten.
„Wir freuen uns sehr, dass die Musterfirma zum zweiten Mal im Rahmen der SYS-TEMS veranstaltet wurde“, sagt Ellen Richter-Maierhofer, Pressereferentin Systems, Pressereferat Neue Technologien. „Mit ihrem Konzept, typische IT-Arbeitsplätze in mittelständischen Unternehmen in Form eines Themenparcours darzustellen und diese durch eine kostenlose branchenspezifische Beratung zu ergänzen, passt die Musterfirma perfekt in das Mittelstands-Programm der SYSTEMS. Sie ist hier ein wichtiger Baustein neben unseren weiteren Aktivitäten wie dem Mittelstands-Forum, dem Software-Marktplatz für den Mittelstand oder den Guided Tours, den geführten Touren zu speziellen ITK-Themen.
Die SYSTEMS bietet den mittelständischen Besuchern hier ein einzigartiges Angebot: Wir gestalten unser Programm zusammen mit Verbänden und Institutionen, welche die Bedürfnisse des Mittelstandes genau kennen und ihn beraten wollen. Hinzu kommen die Aussteller mit ihren auf den Mittelstand zugeschnittenen Mes-seauftritten. Die SYSTEMS als neutrale Messeplattform führt beides zusammen und stellt somit den Entscheidern und Geschäftsführern aus dem Mittelstand die Informationen und Kontakte zur Verfügung, die sie suchen.“

Posted by on 4. November 2004. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis