Startseite » Information & TK » IP-Marktreport: IP-Telefonie kein Nischenmarkt mehr – Hybride TK-IP-Anlagen Wachstumstreiber

IP-Marktreport: IP-Telefonie kein Nischenmarkt mehr – Hybride TK-IP-Anlagen Wachstumstreiber

IP-Marktreport: IP-Telefonie kein Nischenmarkt mehr – Hybride TK-IP-Anlagen Wachstumstreiber

Bonn – Die Konvergenz von Sprache und Daten wird endlich Realität. Vor gut 10 Jahren schon visionär beschworen, steht der Übergang der Sprachkommunikation auf das Internet Protokoll (IP) bevor. In der ersten Ausgabe des neuen Fachdienstes „IP-Marktreport“ http://www.ne-na.de werden die aktuellen Trends und Prognosen von Herstellern, Dienstleistern und Experten der Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) vorgestellt. So geht Uwe Lepa, Business Development Manager bei Cisco Deutschland http://www.cisco.com, davon aus, dass die Vormachtstellung der klassischen TK-Anlagenhersteller in der heutigen Form nicht mehr bestehen bleiben könne. „Die Telefonie der Zukunft wird auf Datennetzen stattfinden. Statt umfangreicher Hardware, wird intelligente Software eingesetzt“, so Lepa im IP-Marktreport-Interview. System Integratoren würden damit eine wesentliche Rolle im TK-Geschäft spielen. Greg Galitzine von der amerikanischen Zeitschrift „Internet Telephony Magazine“ http://www.tmcnet.com räumt neuen Anbietern von IP-Telefonie grosse Chancen ein, erfolgreich mit den heutigen Marktführern der TK-Branche konkurrieren zu können. Aber auch die alte Telefonie-Welt rüstet sich für den Techniksprung in die Datenwelt. So habe sich AT&T erfolgreich positioniert, um den Verlust weiterer Marktanteile zu stoppen.

Am Beispiel Alcatel http://www.alcatel.de beleuchtet der „IP-Marktreport“ die Strategien der TK-Hersteller, die sich zum „Software-Lab“ entwickelten, um die Migration der klassischen TK-Anlagen in die IP-Welt zu ermöglichen. Hypride TK-IP-Anlagen sind zur Zeit der Wachstumstreiber für IP-Telefonie. Hier liegen die Zuwächse aktuell bei 55 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Demgegenüber ging der Verkauf der klassischen TK-Anlagen um 35 Prozent zurück. „Das Wachstum im IP-Telefonie-Segment zeigt, dass die Hersteller nun gelernt haben, die Vorteiler dieser Systeme bei der Skalierbarkeit wie auch ihre hohe Zuverlässigkeit gegenüber den Kunden zu argumentieren. IP ist jetzt mehr als nur ein Nischenmarkt“, so die Feststellung von Matthew Ball, Marktforscher bei Canalys.

In Deutschland, so der IP-Marktreport, sei vor allem die Finanzbranche Vorreiter bei Voice over IP (VoIP). Den Schlüssel zum Erfolg verorten Branchenexperten vor allen Dingen bei den Betreiberkonzepten über Managed Services: „Bei diesem Konzept zahlt die Bank lediglich einen bestimmten Betrag pro Monat an einen Dienstleister, der Hard- und Softwarekosten, Installation, Monitoring, Wartung und Betrieb übernimmt. Es fallen keine Anfangsinvestitionen an, die Bank muss keine Ressourcen bereitstellen“, sagte Nextiraone-Chef Helmut Reisinger http://www.nextiraone.de gegenüber dem IP-Marktreport.

Der IP-Marktreport ist eine Publikation des Online-Dienstes NeueNachricht http://www.ne-na.de. Das Einzelheft kostet 5 Euro, inklusive Porto und Versand. Redaktionen schicken wir gerne kostenlos ein Besprechungsexemplar. Bestellungen über: medienbuero@sohn.de oder Fax: 0228 – 620 44 75.

Posted by on 24. November 2004. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis