Startseite » Information & TK » Studie von unabhängigem Marktforschungsinstitut belegt: 7 von 10 Anwendern Thin Clients gegenüber PC

Studie von unabhängigem Marktforschungsinstitut belegt: 7 von 10 Anwendern Thin Clients gegenüber PC

Studie eines unabhängigen Marktforschungsinstituts belegt: 7 von 10 Anwendern bevorzugen bei Business-Applikationen Thin Clients gegenüber PCs

Erstmals wird die subjektive Wahrnehmung der Anwender beim Arbeiten mit PCs im Vergleich zu Thin Clients untersucht

Wyse Technology, führender Anbieter im Bereich des Server-centric Computing, veröffentlicht die überraschenden Ergebnisse der bislang ersten unabhängigen Vergleichsstudie von PCs und Thin Clients in der Wahrnehmung des Anwenders. Im Rahmen der durchgeführten Tests wurden 110 Personen gebeten, sowohl auf einem PC als auch auf einem Thin Client einige alltägliche Aufgaben mit Hilfe von Microsoft® Office durchzuführen. Die Geräte waren für die Teilnehmer nicht sichtbar. Die Testumgebung der beiden Desktops war identisch. Nach der Absolvierung der Testaufgaben auf beiden Geräten wurden die Teilnehmer befragt, welcher Desktop schneller war und welchem sie den Vorzug geben würden. Sieben von zehn Testpersonen, die ein Gerät bevorzugten, gaben an, den Thin Client gegenüber dem PC vorzuziehen. Mehr als doppelt so viele Teilnehmer empfanden den Thin Client als den schnelleren der beiden Desktops.

Der Test wurde von Winmark durchgeführt, einem unabhängigen Marktforschungsinstitut in London, das auf die Durchführung von Produkttests und Marktforschung im IT-Bereich spezialisiert ist. Die Durchführung des Tests entsprach den Anforderungen der British Market Research Society.

Für den Test wurde ein Wyse® WintermTM Thin Client des Typs 1125SE verwendet. Dies ist das zweitgünstigste Terminal der Wyse Winterm Produktpalette. Die Anbindung erfolgte an einen Citrix® Metaframe® Server, auf dem Microsoft Office 2000 lief. Der Server war ausgestattet mit einem 2,4 GHz Intel® Zeon® Prozessor. Um reale und vergleichbare Betriebsbedingungen zu schaffen, wurden auf dem Server elf weitere Anwender von Microsoft Applikationen simuliert. Auf dem PC waren Microsoft Windows 2000 Professional und Microsoft Office 2000 installiert. Der PC war mit einem 1,3 GHz AMD® Duron® Prozessor ausgestattet, hatte eine schnelle ATA100-Festplatte mit 7.200 UP und eine Nvidia® Gforce® Grafikkarte. Der PC und der Citrix Server hingen an demselben Exchange Server.

Graham Brown, Associate Director of Research bei Winmark, erläutert: „Wir haben einen hohen Aufwand betrieben, um für die Untersuchung faire und vergleichbare Voraussetzungen zu schaffen. Für die Versuchsdurchführung wurden höchste Standards angesetzt. Durch die technische Konzeption des Versuchs war die durchgängige Chancengleichheit gewahrt. Während der zweitägigen Versuchsdauer wurden die Geräte – die zu keinem Zeitpunkt sichtbar waren – vertauscht. An dem Test nahmen 110 Männer und Frauen teil, um die statistische Validität sicher zu stellen. Das Ergebnis zeigt klar, dass 60,9 % der Teilnehmer den Thin Client bevorzugten. 26,4 % bevorzugten den PC und 12,7 % äusserten keine Präferenz für eines der beiden Geräte. Dies bedeutet, dass sieben von zehn Personen, die eine Präferenz geäussert hatten, – genau 69,8 % – dem Thin Client den Vorzug gaben. Diese Ergebnisse haben einen statistischen Signifikanzwert von 99,9 %.“

„Traditionell herrscht die Annahme, dass PCs anwenderfreundlicher sind als Thin Clients”, kommentiert Bob O’Donnell, Director of Personal Technology bei IDC. „Aber das Wachstum, das wir in den nächsten Jahren sehen und erwarten, liegt nicht nur in den IT-Management-Vorteilen von Thin Client Computing, sondern auch in der stetig steigenden Beliebtheit der Thin Clients beim Anwender.“

Stephen Yeo, Director of Marketing EMEA & ANZ bei Wyse Technology, ergänzt: „Diese Studie räumt mit dem Vorurteil vieler Anwender auf, dass sich die Leistungsfähigkeit eines Desktops bemessen lässt nach dessen Grösse, Gewicht oder nach dem Prozessor-Logo auf der Frontseite. Ich kann die Lektüre allen IT-Profis und -Entscheidern nur wärmstens empfehlen.“

Winmark
Winmark ist ein Marktforschungsunternehmen mit Sitz in London, das umfassende Dienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie anbietet. Zu den Leistungen von Winmark zählen u. a. Produkttests, Marktforschung, Produktentwicklung und Kunden-zufriedenheitsanalysen. Zu den Kunden von Winmark gehören u. a. Unternehmen wie Canon, RSA Security, BMC Software, Omnetica sowie der britische Verband der Elektroingenieure. Jedes Winmark-Projekt wird von einem erfahrenen Mitarbeiter geleitet, der Mitglied der British Market Research Society ist. Weitere Informationen unter: www.winmark.co.uk

Wyse Technology
Wyse Technology ist führend im Bereich Server-centric Computing. Die umfassende Produktpalette von Wyse ist darauf ausgerichtet, die Anwenderproduktivität zu steigern und die IT-Komplexität zu verringern. Wyse bietet Thin-Client-Lösungen, die zentral verwaltet werden können. Damit werden unnötiger Aufwand für Wartung und Support vermieden. Ziel ist es, den Anwender in die Lage zu versetzen, seine Produktivität zu steigern und höchst mögliche Sicherheit für geschäftskritische Daten und Applikationen zu gewährleisten. Die Software-Lösungen von Wyse verbessern den Return on Investment vorhandener Server und PCs. Die optimierte Verwaltung eines breiten Spektrums von Geräten für den Zugriff auf Informationen steigert die Leistung von Netzwerken und Servern. Wyse® WintermTM Thin Clients von Wyse sind bis zu neun Mal zuverlässiger als herkömmliche PCs und müssen wesentlich seltener erneuert werden. Der Firmensitz von Wyse befindet sich in San Jose, Kalifornien, USA. Darüber hinaus ist das Unternehmen weltweit mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Wyse ist seit sieben Jahren in Folge weltweiter Marktführer im Bereich Thin Clients. Weitere Informationen auf der Wyse Website unter: http://www.wyse.de

Wyse ist eine eingetragene Marke und Wyse, Winterm und das Wyse Logo sind Marken der Firma Wyse Technology, Inc. Sonstige Produktbezeichnungen werden lediglich zur Information erwähnt und sind ggf. Marken und / oder eingetragene Marken der jeweiligen Firmen.

Informationen für Kunden:

Wyse Technology GmbH
Tel: +49-(0)1805-99 73 11 E-Mail: info@wyse.de
Fax: +49-(0)89-46 00 99-99 Web: www.wyse.de

Bei Veröffentlichung dieser Pressemitteilung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars.

Weitere Presseinformationen sind erhältlich bei:

Wyse Technology GmbH
Ulrike Walther
Regional Marketing Manager Central Europe
Domagkstrasse 7
85551 Kirchheim
Tel: +49-(0)89-46 00 99-22
Fax: +49-(0)89-46 00 99-15
E-Mail: uwalther@wyse.de
Web: www.wyse.de

HBI GmbH (PR-Agentur)
Alexandra Janetzko / Account Director
Anja Woithe / Account Manager
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel: +49-(0)89-99 38 87-32 /-27
Fax: +49-(0)89-930 24 45
E-Mail: alexandra_janetzko@hbi.de
E-Mail: anja_woithe@hbi.de
Web: www.hbi.de

Posted by on 24. November 2004. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis