Startseite » Information & TK » „Lasso“ gegen Datenklau durch Arbeitnehmer

„Lasso“ gegen Datenklau durch Arbeitnehmer

systeam und NetOptics stellen auf der CeBIT 2005 Weltneuheit im IT-Sicherheitsbereich vor

„Lasso“ gegen Datenklau durch Arbeitnehmer

Langen, 8. März 2005 – Das Versenden firmeninterner Daten durch den Arbeitnehmer kann zu dessen fristloser Entlassung führen. Aber wie lässt sich derartiger Datenraub bzw. -missbrauch im Vorfeld verhindern? Die meisten Netzwerk-Sicherheitssysteme schützen vor der Gefahr von aussen, obwohl interne Bedrohungen ein wesentlich höheres Risikos darstellen. Mit „Lasso“ präsentieren der Hersteller NetOptics und der IT-Dienstleister systeam eine Sicherheitslösung und gleichzeitig Weltneuheit, die Unternehmen vor internen „Langfingern“ schützt.

Laut einer aktuellen Studie der Gartner Group entstehen 84% der Sicherheitsprobleme im Unternehmen durch das Versenden vertraulicher Daten durch Angestellte. Sie stellen damit eine grössere Bedrohung als Hacker dar. Ein Beispiel: Ein Mitarbeiter im Unternehmen, der Zugang zu vertraulichen Kunden-, Mitarbeiter- oder finanziellen Daten hat. Er erhält die Kündigung und befindet sich während der gesetzlichen Frist weiter im Unternehmen. Er hätte ein leichtes Spiel, vertrauliche Daten einfach per e-Mail an ein Konkurrenzunternehmen zu senden. Aber so weit muss man nicht einmal denken. Denn die meisten derartiger Vorfälle sind unvorsätzlich bzw. unbeabsichtigt. Ein Tastendruck genügt und geistiges Eigentum des Unternehmens, finanzielle Daten etc. verlassen das Netzwerk und schädigen den Arbeitgeber. Jetzt kann dieser jedoch einen Riegel vorschieben und auf Nummer sicher gehen.

Mit „Lasso“ wurde eine Weltneuheit entwickelt, die als hardwarebasierte Lösung den gesamten Netzwerkverkehr bis in den Gigabit-Bereich in Echtzeit überwacht. Dabei werden gleichzeitig bis zu 1.000 Signaturen geprüft und eine tief greifende Untersuchung aller E-Mails und Dateianhänge durchgeführt. Die intelligente Hardware überprüft den gesamten ein- und ausgehenden Datenverkehr anhand eines Regelsatzes oder bestimmter Verhaltenskriterien, die anwenderseitig festgelegt werden. Auf Grundlage entsprechender Vorgaben und Präferenzen wird der erkannte Regelverstoss gestoppt, korrigiert bzw. gemeldet. Die fortschrittliche Regellogik von Lasso sorgt dafür, dass kritische Daten im Netzwerk verbleiben, während das Modul zur Richtlinien-Umsetzung sicherstellt, dass nur autorisierten Benutzern Zugriff auf die zu Grunde liegenden Anwendungen gewährt wird. Somit hat der Arbeitnehmer keinerlei Chance, sensible Daten zu versenden.

Die Einsatzfelder von „Lasso“ sind dabei äusserst vielfältig. systeam und NetOptics werden diese Weltneuheit exklusiv auf der CeBIT vorstellen und verschiedene Anwendungs-Szenarien in der Halle 7/Stand A25, demonstrieren.

Über NetOptics:
NetOptics ist ein weltweit führender Anbieter im Secure-Monitoring-Access-Bereich. Die innovativen Hardwareprodukte erlauben es den Unternehmen, Access und Monitoring ihrer Netzwerke unter Verwendung der neuesten Intrusion-Detection- und Prevention-Systeme, Protokoll-Analyzer sowie Network Probes zu betreiben. Durch Einsatz der NetOptics-Produkte verfügt der Kunde über einen 24/7 passiven Network Access und eine 100prozentige Transparenz ohne einen einzigen Point of Failure.

Kurzportrait systeam GmbH:
Als Management Service Provider (MSP) optimiert die systeam GmbH IT-Infrastrukturen durch technologiebasierende Dienstleistungen unter Einsatz marktführender Produkte von Herstellern wie WhiteStone, Jazzey, SurfControl und NetOptics. Damit ermöglicht systeam Unternehmen eine erhöhte Verfügbarkeit, maximierte Sicherheit sowie die Senkung der Total Cost of Ownership (TCO) ihrer Netzwerke und PC-Arbeitsplätze. Das Service-Portfolio umfasst hierbei Client-, Server-, Netzwerk- und Security-Management. Die Philosophie von systeam ist es, Unternehmen ein Höchstmass an Effizienz und Transparenz bezüglich ihrer Investitionen in Informationstechnologie sowie eine optimale Betreuung und Überwachung ihrer Netzwerke zu garantieren. Durch diese Herangehensweise hat sich das Langener Unternehmen seit dem Jahr 1990 als führender Anbieter von MSP-Lösungen etabliert. Mit ca. 150 Mitarbeitern erwirtschaftete systeam 2004 einen Umsatz von 19 Mio. EUR (Vorjahr 11,5). Zur Klientel zählen namhafte mittelständische Unternehmen sowie Grosskonzerne wie Lufthansa und Tiscali.

Weitere Informationen:
systeam GmbH
Ohmstrasse 12
D-63225 Langen

Ansprechpartner:
Thomas Fink
Business Development Manager

Tel.: +49 (0) 6103 906 767
Fax: +49 (0) 61 03 906 789
E-Mail: tfink@systeam.de
URL: www.systeam.de

PR- und MediaAgentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstrasse 3
D-56472 Nisterau/Bad Marienberg

Ansprechpartner:
Ulrike Peter
PR-Beraterin

Tel.: +49 (0) 26 61 91 26 00
Fax: +49 (0) 26 61 912 60 39
E-Mail: ulrike.peter@sup-pr.de
URL: www.sup-pr.de

Posted by on 8. März 2005. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis