Startseite » Allgemein » Best of CEBIT Award: Spracherkennung über Voice over IP steuert Internet

Best of CEBIT Award: Spracherkennung über Voice over IP steuert Internet

Neue Dimensionen der Sprachportal-Technologie
Rufen Sie die VoiceMan-Webpage an!

Heidelberg, 22.03.2005 – Die erste multimodale Telekommunikationsplattform wurde mit dem teletalk Best of CeBIT 2005 Award ausgezeichnet. Um ein Gefühl von den multimedialen Fähigkeiten zu bekommen musste man nicht einmal zur Messe kommen: Auf der Homepage www.sikom.de wurde ein Button aktiviert, über den jeder die perfekte Synthese der beiden wichtigsten Kommunikationsmedien Telefon und Internet live testen kann. Der zusätzliche Clou ist die Sprachsteuerung über Voice over IP: Dann braucht man nicht einmal mehr ein Telefon.

Multimodale Ein- und Ausgaben jetzt möglich
Bereits heute bedienen VoiceMan-Sprachdialogsysteme viele 1000 Telefonports bei Kunden in ganz Europa. Sie bieten multimodale Ausgabemöglichkeiten wie E-Mail, Fax oder SMS. Mit der neuen Version 7.0 wird vor allem das Spektrum der Eingabekanäle wesentlich erweitert: Ein eingebauter Webserver kann beispielsweise Internetseiten einlesen und ermöglicht eine sprachgesteuerte Interaktion. Die ist häufig schneller und intuitiver als Mausklicks. Eine wichtige Anwendung ist das barrierefreie Internet, das nun auch über Spracherkennung genutzt werden kann, aber auch viele Multimedia-Anwendungen für Entertainment oder Versandhandel können davon profitieren. Vor allem eröffnen sich damit auch neue Einsatzmöglichkeiten für multimediale Endgeräte, beispielsweise im UMTS-Netz.

Ready for Next Generation Networks
Neu ist auch die Möglichkeit, Audio-Eingänge aus beliebigen Quellen einzuspeisen: Klassisches ISDN, Voice over IP oder auch Mikrofoneingaben werden integriert und über die standardisierte MRCP-Schnittstelle per Spracherkennung analysiert. Die Ausgabe nutzt ebenfalls Standardschnittstellen, egal ob es um Sprach- oder Datenausgaben geht. Der sprachgesteuerte Kalender, die automatische Telefonvermittlung für Unternehmen und Einzelpersonen oder Voice-Business-Anwendungen lassen sich jetzt noch schneller umsetzen und in bestehende IT-Strukturen integrieren.

Investitionssicherheit durch Standards:
Dialoggestaltung „klassisch“ und mit VoiceXML
Vollkommen neu gestaltet wurde die Entwicklungsumgebung, die weiterhin zum Basis-Lieferumfang des Produkts VoiceMan gehört: Neben den gewohnten Dialogmoduln, mit denen sich beliebig komplexe System aufbauen lassen wurde der VoiceXML 2.0 Standard als Subset des Funktionsumfangs realisiert. Da innerhalb einer Anwendung beliebig zwischen VoiceXML und den gewohnten Dialog-Elementen umgeschaltet werden kann, bieten sich für Entwickler ganz neue Perspektiven: Sie können die komplexen Steuerungsmechanismen für die Audio- und Telefonanbindung nutzen, und gleichzeitig Code dazumischen, der aus VoiceXML-Dialogen stammt. Damit bleiben auch die bestehenden Konnektoren zu einer Vielzahl von Backend-Systemen weiter verwendbar, ebenso wie die Protokolle zur Call-Center-Integration wie CSTA, TAPI, OIP oder CT-Connect.

Best Practice Spracherkennung durch MRCP-Standard
Ein neues Highlight bietet auch die bisher einzigartige Ansteuerung von Voice-Ressourcen: Über die MRCP-Schnittstelle können beliebige Spracherkenner zugeschaltet werden. Eine einheitliche Entwicklungsoberfläche für Erkennergrammatiken entlastet den Dialogdesigner von herstellerspezifischen Besonderheiten. Dialogelemente aus anderen Anwendungen können – unabhängig vom dort eingesetzten Erkenner einfach integriert werden. Dadurch wird die Dialogentwicklung schneller und preiswerter. Pro Dialogschritt können sogar mehrere Erkennungsprozesse gleichzeitig aktiv sein, beispielsweise für unterschiedliche Sprachen. Damit lassen sich vor allem ASP-Lösungen für heterogene Kundenbedürfnisse (DTMF-Steuerung, Einzelwortsteuerung oder natürlicher Dialog, Multilingualität) auf einer einzigen Plattform abwickeln.

Beschleunigte Anwendungsentwicklung
Ein wichtiger Schritt für ASP-Kunden ist die Umstellung der VoiceMan-Laufzeitumgebung auf Internet-Browser: Applikationen können per Webzugriff administriert, gestartet und überwacht werden. Ein transparentes Reporting hilft zusätzlich, den Ressourceneinsatz zu optimieren.

Ende der PM

Über Sikom
Die Sikom Software GmbH hat sich seit der Gründung im Jahr 1998 als Spezialist für Computer-Telefonie-Anwendungen zu einem führenden Anbieter von High-End-Lösungen im Telekommunikationsbereich entwickelt. Leistungsfähige Sprachportallösungen von Sikom mit sprecherunabhängiger Spracherkennung sind bei zahlreichen Unternehmen in Europa im Einsatz, darunter der Karstadt-Quelle-Konzern, T-Online International, etliche Sparkassen, die Bundesagentur für Arbeit, etc.
Sikom auf der CeBIT 2005: Halle 12 D30

Abdruck kostenfrei – Belegexemplar erbeten

Ansprechpartner für Rückfragen:
Peter Weierich
Leiter Marketing & Strategie
Büro Erlangen
Henkestrasse 91
91052 Erlangen
Tel. 09131-90862-69
Fax 09131-90862-66
Mobil 0174-3435635
E-Mail p.weierich@sikom.de

Posted by on 13. März 2005. Filed under Allgemein,Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis