Startseite » Internet » ‚Angeberische Urlaubsfotos‘ auf Platz 1 der Facebook-Beiträge, die ausgeblendet werden

‚Angeberische Urlaubsfotos‘ auf Platz 1 der Facebook-Beiträge, die ausgeblendet werden

Eine aktuelle Umfrage hat ermittelt, aus welchen Gründen Facebook-Nutzer in den letzen sechs Monaten Freundschaften auf Facebook gekündigt oder Einträge von Facebook-Freunden aus ihrem Newsfeed ausgeblendet haben. Demnach stoßen nervige Verhaltensweisen im virtuellen Freundeskreis auf wenig Toleranz: Wer es nach Meinung seiner Facebook-Freunde übertreibt, wird entweder ignoriert oder ganz gelöscht.
Dabei sind der Umfrage zufolge angeberische Urlaubsfotos besonders unbeliebt und haben oft zur Folge, dass ein Facebook-Freund aus dem Nachrichten-Feed verbannt wird; und nicht nur eingeschlafener Kontakt, sondern auch unterschiedliche politische Ansichten führen nicht selten dazu, dass die Freundschaft gleich ganz aufgekündigt wird.
Im Rahmen einer Studie zur Internet-Nutzung hat das unabhängige Vergleichsportal www.schlaubi.de 1.179 erwachsene Facebook-Nutzer aus ganz Deutschland befragt. Schwerpunkt der Studie lag auf der Nutzung sozialer Medien; Teilnehmer wurden darüber befragt, welches Verhalten bzw. welche Art von Beiträgen sie innerhalb der letzten sechs Monate dazu veranlasst hat, Facebook-Freunde zu löschen oder aber deren Statusmeldungen in ihrem Newsfeed zu verbergen.
Teilnehmer wurden als erstes gefragt, ob sie dieses Jahr schon einmal oder mehrmals Beiträge eines Facebook-Freundes aus ihrem Nachrichten-Feed ausgeblendet haben. Fast die Hälfte (49%) der Befragten beantwortete diese Frage mit ‚ja‘. Diese Teilnehmer wurden anschließend nach den Gründen hierfür gefragt; Mehrfachantworten waren möglich. Die Auswertung aller Antworten ergab folgende Top 5 von Gründen, warum Nutzer Statusmeldungen von Facebook-Freunden ausblenden:
1. Nervige/angeberische Urlaubsfotos – 20%
2. Zu viele Statusmeldungen – 17%
3. Zu viele Selfies -16%
4. Langweilige Beiträge – 13%
5. Person nutzt Facebook-Profil nur für Werbung in eigener Sache – 11%
Als nächstes wurden alle Teilnehmer gefragt, ob sie 2017 bereits jemanden aus Ihrem Facebook-Freundeskreis gelöscht haben. Etwas mehr als ein Viertel (27%) der Befragten beantworteten diese Frage mit ‚ja‘. Diese Teilnehmer wurden gebeten, die Gründe hierfür zu nennen; die Auswertung aller Antworten ergab folgende Top 5 von Gründen für das Entfernen eines Freundes auf Facebook:
1. Unterschiedliche politische Ansichten – 26%
2. Kein Kontakt mehr – 22%
3. Streit/Differenzen – 14%
4. Beziehungsaus – 12%
5. Betroffene Person ist nur eine virtuelle Bekanntschaft, keine reale 3%
Natascha Kahmann, Sprecherin von schlaubi.de, kommentierte:
„Neben den altbekannten Facebook-Nervtötern wie Angeberei mit Urlaubsfotos oder zu viele Selfies, die keiner sehen will, sind laut Umfrage politische Ansichten ein Grund, die Freundschaft zu kündigen. Auf den ersten Blick überrascht das etwas; aber es zeigt, einmal mehr, dass soziale Netzwerke eine Plattform sind für alles, was Menschen aktuell bewegt – und im Wahljahr 2017 gehört dazu eben auch Politik.“

Posted by on 15. August 2017. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis