Startseite » Business & Software » New Media & Software » Expert System – Künstliche Intelligenz für das öffentliche Gesundheitswesen

Expert System – Künstliche Intelligenz für das öffentliche Gesundheitswesen

Heidelberg, 5. September 2017 – Anwendungen im Bereich Gesundheit und Wohlbefinden gehören bei Expert Systems Cogito Labs in Europa zu den obersten Prioritäten. Künstliche Intelligenz führt bei den ständig wachsenden Mengen an medizinischen Daten und Dokumenten, die für das Gesundheitsmanagement nützlich sein könnten, zu einem genauen, zeitnahen und kompletten Management.

Die Aktivitäten von Expert Systems R&D konzentrieren sich auf zwei Hauptbereiche: auf die Vereinfachung der Analyse, der Korrelation und des Austauschs von Informationen, die für die Bestimmung der Wirksamkeit von Behandlungen nützlich sind und darauf, gesundheitliche Evaluationsprozesse schneller und umfassender zu machen; von der Verbesserung der Qualität der Pflege in klinischen Prozessen bis hin zur besseren Kostenkontrolle administrativer Funktionen.

„Wir denken, dass die Ära von „Dr. Roboter“, ausgestattet mit der Intelligenz, Sensibilität und Kreativität, die für einen medizinischen Fachmann typisch sind, immer noch weit weg zu sein scheint,“ meint Stefan Welcker, Managing Director DACH, Expert System Deutschland GmbH. „Allerdings gibt es bereits viele Kontexte, in denen Automatisierungsprozesse, die von KI unterstützt werden, dazu beitragen, einen wertvollen Schritt hin zu einer besseren Gesundheit für alle zu machen.“

Expert Systems Cogito Labs beschäftigt sich mit folgenden laufenden Projekten:

– Das OncoSNIPE® Programm nutzt künstliche Intelligenz, um dabei zu helfen, Patienten, bei denen Krebsbehandlungen nicht anschlagen zu identifizieren und zu qualifizieren, um Resistenzmechanismen zu modellieren, Biomarker zu identifizieren, neue therapeutische Ziele zu entdecken und das Wissen zu erhalten, das benötigt wird, um eben für diese Patienten, bei denen Krebsbehandlungen nicht anschlagen, einen präzisen medizinischen Ansatz zu finden.

– S-Grouper ist ein Tool, das semantische Analysen auf Dokumente anwendet (z.B. Entlassungspapiere und andere Unterlagen), um die Aktivierung automatisierter Codierungsverfahren für Krankenhausaktivitäten zu unterstützen. Es sorgt auch für besser Qualität bei den administrativen und klinischen Governance-Prozessen.

– TENECO, ein Tele-Neurochirurgie-Support-System, das entwickelt wurde, um sämtliche Patientendaten (vom Krankenhausaufenthalt bis zu endgültigen Ergebnissen einschließlich der Rehabilitation) für Wohlfahrt, klinisch-chirurgische und statistische Zwecke zu speichern, zu klassifizieren, zu suchen und zu verarbeiten.

– Das Pasteur Projekt basiert auf einer Plattform, die dank der Cogito-Technologie die Vertrauenswürdigkeit von medizinischen Nachrichten und Informationen, welche im Internet veröffentlicht werden, identifiziert und bewertet.

Die Teilnahme an Forschungsprojekten hat für das Expert System ein strategische Funktion. Diese erlaubt es uns, zur Forschung auf dem medizinischen Gebiet beizutragen, wo Experimente neue Technologien und Produkte umwandeln und Neuerungen einführen können. Für weitere Informationen über Cogito Labs besuchen Sie bitte unsere Website http://www.expertsystem.com/products/cogito-cognitive-technology/cogito-labs/

Posted by on 5. September 2017. Filed under New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis