Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Auf dem Weg in eine digitale Zukunft? N+P bei der Autodesk University 2017

Auf dem Weg in eine digitale Zukunft? N+P bei der Autodesk University 2017

Seit mehr als 25 Jahren ist die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) zertifizierter Autodesk-Partner. Als erfolgreicher Gold-Partner präsentiert sich der IT-Lösungsanbieter auf der diesjährigen Autodesk University in Darmstadt. Vom 17. bis 18. Oktober treffen sich hier Anwender, Entscheider und Partner aus den Bereichen Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bau sowie Medien und Entertainment. Die Projektingenieure von N+P steuern vier Fachvorträge bei.“The Future of Making Things“Das Zeitalter der Vernetzung mit der fortschreitenden Digitalisierung und dem Aufkommen von Trends wie Industrie 4.0 verändert die Unternehmenslandschaft. Neue Konstruktions- und Produktionstechnologien, wachsender Wettbewerbs- und Kostendruck sowie die Globalisierung der Märkte verlangen von Unternehmen größere Flexibilität, schnellere Anpassung und höhere Effizienz. Diese müssen nicht nur über die Veränderungen Bescheid wissen, um wettbewerbsfähig zu bleiben, sondern sie müssen sie auch nutzen.Unter dem Motto „The Future of Making Things“ greift das vielseitige Veranstaltungsprogramm der Autodesk University diese Welt im Wandel auf. Die Teilnehmer erhalten Informationenüber die Technologien, welche das zukünftige Leben beeinflussen ? inklusive Cloud Computing und Generatives Design sowie der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Daneben erfahren die Besucher interessante Details zu aktuellen Entwicklungen von Autodesk-Produkten und lernen neue Planungs-, Entwicklungs- und Konstruktionsverfahren kennen. Schließlich kann mit den richtigen Mitteln und der richtigen Anleitung heute jeder ein Innovator sein.Der Blick in die digitale Zukunft mit der HoloLens-BrilleEin Innovator im Bereich der Verbindung von IT-Systemen zu durchgängigen IT-Lösungen entlang der kompletten Wertschöpfungskette ist die N+P schon seit vielen Jahren. Als Gold-Partner von Autodesk erfüllt das Unternehmen hohe Zertifizierungsanforderungen für ihre Produktschwerpunkte und investiert in Zukunftsthemen und Innovationen.Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes („Cyber-Physical Manufacturing Facility Management? CyPhyMan“) mit der Technischen Universität Dresden entstand auf dieser Basis ein Prototyp für die Anwendung einer Microsoft HoloLens-Brille. Diese zielt darauf ab, den Anwendern zusätzlich zur eigenen Wahrnehmung im Sinne der Augmented Reality (AR)-Technologie Informationen zur Verfügung zustellen. Innerhalb dieses Trends wird die HoloLens für aktuelle Lösungen im Zusammenspiel mit Autodesk-Produkten genutzt und daher auch in Darmstadt zum Einsatz kommen. Schwerpunkt hierbei wird die Demonstration der zukünftigen Einsatzbereiche der AR-Technologie für die Bereiche Konstruktion undFertigung sein: Mit einem Blick durch die HoloLens-Brille können Interessierte in eine digitale Fabrik eintauchen.Die Zukunft gemeinsam mit Expertenwissen gestaltenDie Autodesk University bietet eine umfassende Auswahl an Fachvorträgen. Über 60 Referate im Bereich Mechanik- und Maschinenbau sowie über 60 Präsentationen im Bereich Architektur und Bauwesen geben frischen Input im Projektalltag. Folgende Vorträge, die Projektingenieure der N+P gemeinsam mit N+P-Kunden gestalten, sind Bestandteil im Veranstaltungsprogramm der Autodesk University:Architektur und Bauwesen? „Neue Form des Architektenservices bei der PERI GmbH: Revit®-App und digitale Kataloge zur Unterstützung moderner BIM-Planungsprozesse“PERI sieht BIM als zukünftig führenden Planungsstandard und verstärkt daher die Services auch für Architekten. Gemeinsam mit Autodesk und N+P entstanden Revit®-Familien für die PERI-Bauteilkataloge. Der Vortrag zeigt Visionen, Herausforderungen und Lösungsansätze auf.18. Oktober 2017, 11:30? 12:30 Uhr, Sessionrunde 3Mechanik und Maschinenbau? „Ingenieure des Geschmacks: Die TREIF Maschinenbau plant und konstruiert Lebensmittel-Schneidemaschinen mit Autodesk-Lösungen“Für die optimale Planung und Konstruktion ihrer Anlagen setzt TREIF seit 1998 auf die Software-Lösungen von Autodesk. Im Vortrag wird speziell auf den durchgängigen Einsatz von Inventor® und Vault im Engineering bis hin zur Fertigung und Integration in die eingesetzte ERP-Lösung eingegangen. Ergänzend gibt es einen Anforderungs- und Erfahrungsbericht zur Desktop-Virtualisierung der CAD-Arbeitsplätze.17. Oktober 2017, 11:30? 12:30 Uhr, Sessionrunde 1? „Systematik in der Konstruktion als Innovationstreiber im gesamten Unternehmen“Eine systematische Vorgehensweise in Konstruktionsabteilungen wird von Unternehmen häufig als Beschränkung für Kreativität und Agilität verstanden. Daher wird im Vortrag anhand verschiedener Praxisbeispiele aufgezeigt, wie etablierte Methodiken die Basis für unterschiedliche Ansätze zur Verbesserung von Arbeitsabläufen sind und damit zu einem höheren Durchsatz sowie neuenIdeen in der Produktentwicklung führen.18. Oktober 2017, 13:30? 14:30 Uhr, Sessionrunde 4? „Agile Konstruktionsabteilungen als Innovationstreiber im Unternehmen“Autodesk® Inventor® und Autodesk® Vault sind mit einer Vielzahl an nützlichen Features und Funktionen ausgestattet. Das komplette Leistungsspektrum nutzen wahrscheinlich jedoch die wenigsten Anwender. Daher betrachtet der Vortrag einerseits die Anwendung von verschiedenen Apps, um etablierte Vorgehensweisen und Arbeitsabläufe zu automatisieren. Andererseits wird aufgezeigt, wie intelligent aufgesetzte Online-Schulungsprogramme unterstützen.18. Oktober 2017, 13:30? 14:30 Uhr, Sessionrunde 4Neben den Fachvorträgen ist die N+P bei der Autodesk University auch mit einem eigenen Stand vertreten. Hier können sich die Besucher mit den IT-Experten austauschen, ihre Fragen diskutieren und die HoloLens-Brille live testen. Bereits im Vorfeld lassen sich über die Website der N+P Gesprächstermine vereinbaren.?Über die N+P Informationssysteme GmbHSeit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sieben Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 160 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend „Industrie 4.0“ begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Posted by on 7. September 2017. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis