Startseite » Computer & Technik » comScoreöffnet weltweit Zugang zu kostenfreier Sichtbarkeitsmessung

comScoreöffnet weltweit Zugang zu kostenfreier Sichtbarkeitsmessung

comScore hat heute
bekannt gegeben, dass der Zugang zur kostenfreien
Sichtbarkeitsmessung des Unternehmens erweitert wurde und diese nun
weltweit zur Verfügung steht. Im April 2017 erstmals präsentiert, hat
comScore Viewability
(http://www.comscore.com/Products/Advertising-Analytics/Viewability)
Live-Tests von internationalen Werbetreibenden, Agenturen, Publishern
und Werbenetzwerken abgeschlossen und kann nun rund um den Globus
verwendet werden.

comScore Viewability ist eine Self-Service-Lösung, die es Kunden
ermöglicht, digitale Kampagnen über Publisher und Ad Networks hinweg
zu messen und mit einer einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche die
ermittelten Basis-Metriken zur Sichtbarkeit von Display und
Video-Werbung darzustellen. Dem Markt in diesem Maße Zugang zu
Sichtbarkeitsdaten zu verschaffen, fördert die Transparenz, schafft
Vertrauen in Werbung und verschiebt den Fokus hin zu weiterführenden
Werbewirkungsmessungen wie Zielgruppenerreichung und
Durchschnittskontakte, Steigerungen von Markenwerten und Verkäufen
oder Besuche in Einzelhandelsgeschäften oder anderen
Bestimmungsorten.

„Wir führen die Sichtbarkeitsdebatte jetzt seit mehreren Jahren
und es scheint, als würde die Branche immer wieder Dasselbe
diskutieren und dabei viel wichtigere Bedürfnisse der Werbetreibenden
übersehen,“ sagt Dan Hess, Executive Vice President of Products bei
comScore. „Indem wir kostenfreie Viewability-Messung anbieten,
beziehen wir Position und helfen Werbetreibenden, von
aussagekräftigeren Metriken zu profitieren wie zum Beispiel der
Ermittlung, wer wirklich erreicht worden ist und welche Wirkung
einzelne Werbemittel oder Platzierungen hatten.“

„Wenn wir eine echte plattformübergreifende Messung erreichen
wollen, müssen wir uns sicher sein, dass Impressions auf der gleichen
„Opportunity-to-see“-Basis gemessen werden, wie seit Jahrzehnten im
TV-Bereich Standard ist“, fährt Hess fort. „Indem wir Viewability als
gegeben bereitstellen, ermöglichen wir es Kunden, das Puzzle
zusammenzusetzten und die Wirkungen von Werbeinvestitionen sowohl in
Digital als auch im Fernsehen insgesamt zu verstehen.“

comScore Viewability verwendet dasselbe Mess-Tag und dieselbe
Technologie wie comScore validated Campaign Essentials(TM) (http://ww
w.comscore.com/Products/Advertising-Analytics/validated-Campaign-Esse
ntials-2) (vCE®), die Ergebnisse sind also mit vCE-Daten
vergleichbar. vCE ist vom Media Rating Council (MRC) für die
Sichtbarkeitsmessung stationärer und mobiler Display- und
Video-Impressions akkreditiert und filtert sowohl normalen als auch
raffinierten ungültigen Traffic (General IVT, Sophisticated IVT).
comScore Viewability ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht akkreditiert.

Um sich für comScore Viewability anzumelden, klicken Sie bitte
hier (https://www.comscore.com/Request/Product-Signup/Viewability).

Um Updates zu Viewability und anderen comScore
Advertising-Produkten zu erhalten, klicken Sie bitte hier
(https://www.comscore.com/ger/Request/Learn-More/Viewability).

Was die Branche sagt

„Viewability ist ein wichtiges Thema, zudem niemand bereit war den
ersten Schritt zu wagen. comScore war ein Vorreiter. Sie haben das
Gespräch geändert und eine neue Norm in der Frage der Viewability
erstellt. Es ist großartig zu sehen.“

Doug Weaver, CEO der Upstream-Gruppe

„Wir freuen uns, comScore–s Bemühungen zu sehen, die mehr
Transparenz und Verantwortung für digitale Werbung erstellen. Indem
wir die Sichtbarkeitsmessung für alle zugänglich machen, kann unsere
Publisher-Community den wirklichen Wert, den sie Medienkäufern und
ihren Marken bringen, besser demonstrieren.“

Jeff Hirsch, CMO, PubMatic

„Dem Markt einen breiten Zugang zu Sichtbarkeits-Metriken zu
geben, ist ein wichtiger Schritt zur Weiterentwicklung der digitalen
Werbung. Wir beglückwünschen comScore zu diesem Schritt, der der
Branche mehr Vertrauen und Transparenz und TV- und Digital-Werbung
einheitliche Wettbewerbsbedingungen bringen wird.“

Blaise D–Sylva, Vice President of Media bei Dr. Pepper Snapple
Group

Über comScorecomScore, Inc. ist ein führender Anbieter von Digital
Media Analytics, der Zielgruppen, Marken und das
Onlinenutzungsverhalten der Verbraucher geräteübergreifend präzise
misst. Der Zusammenschluss von comScore und Rentrak im Januar 2016,
erlaubt es comScore, ein neues Modell in der Cross-Plattform Welt zu
etablieren. Basierend auf Präzision und Innovation bieten wir
einzigartige Daten, die Digital-, TV- und Bewegtbild-Messungen mit
umfangreichen demografischen Informationen kombinieren und das
Verhalten der Verbraucher über alle Screens hinweg skalierbar
quantifizieren. Damit können Medienanbieter ihre gesamte Nutzerschaft
monetarisieren und Werbetreibende ihre Zielgruppen effektiver
erreichen. Mit mehr als 3.200 Kunden und Präsenz in mehr als 75
Ländern steht comScore für die Zukunft der Digitalen Messung.
comScore-Aktien werden derzeit am OTC-Markt gehandelt (OTC: SCOR).
Weitere Informationen finden Sie unter comscore.com
(http://www.comscore.com/).

Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Meldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen nach Sektion 27A
des US Securities Act von 1933 und Sektion 21E des US Securities
Exchange Act von 1934 einschließlich aber nicht beschränkt auf
Erwartungen finanzieller oder anderer Natur, hinsichtlich des
Einflusses von comScore Viewability, validated Campaign
Essentials(TM) (vCE®) und comScore–s gesamter
Advertising-Produktfamilie auf comScore. Diese Aussagen beinhalten
Risiken und Unsicherheiten, durch die unsere aktuellen Ergebnisse
wesentlich von Erwartungen abweichen können, einschließlich jedoch
nicht beschränkt auf comScore–s Fähigkeit, die erwarteten
finanziellen und operativen Ergebnisse zu erreichen. Ausführliche
Erläuterungen dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im
entsprechenden comScore Jahresberichten auf Formblatt 10-K, im
Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q und ebenfalls regelmäßig in
anderen Einreichungen von comScore bei der Securities and Exchange
Commission („SEC“), die auf der SEC-Website eingesehen werden können
(www.sec.gov)

comScore Aktionäre werden vor unbilligen Erwartungen an
zukunftsgerichtete Erklärungen gewarnt und sollten beachten, dass
diese lediglich etwas über den Zeitpunkt aussagen, an dem sie
abgegeben wurden. comScore verpflichtet sich in keiner Weise zur
öffentlichen Aktualisierung jedweder zukunftsgerichteten Erklärung,
um nach dem Datum der vorliegenden Pressemitteilung über Ereignisse,
Umstände oder neue Erkenntnisse zu informieren oder sich über
unvorhergesehene Ereignisse zu äußern.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/327730/comScore_Logo.jpg

Pressekontakt:
Antoine Ibrahim
comScore, Inc.
+1 (212) 497-1785
press@comscore.com

Original-Content von: comScore Networks, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 14. September 2017. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis