Startseite » Allgemein » PowerFolder auch weiterhin mit Sonderrabatt für Journalisten

PowerFolder auch weiterhin mit Sonderrabatt für Journalisten

Düsseldorf, September 2017 – Journalisten bekommen im Rahmen der Promotion-Aktion auch weiterhin die PowerFolder Cloud für ein Jahr mit einem Volumen von 100 GB für einen Euro; der reguläre Preis für 1 TB liegt sonst bei 99 Euro (bei jährlicher Abrechnung) bzw. bei 9,90 Euro (bei monatlicher Abrechnung). Das Angebot gilt für einen einzelnen Benutzer mit einer unbegrenzten Zahl an Geräten. Nach Ablauf des Nutzungs-Jahres droht auch kein Übergang in ein Vollpreis-Abo, die Konditionen bleiben erhalten. Die Promotion-Aktion kann jederzeit wieder gekündigt werden.

PowerFolder ist für die journalistische Arbeit besonders prädestiniert:

– Kollaborative Bearbeitung von Texten im Web über die integrierte Online-Dokumentenbearbeitung ONLYOFFICE

– Jederzeit und überall Zugriff auf die Daten – entweder stationär (Windows / Mac / Linux) oder mobil per Android- oder iOS-App. Dabei lassen sich Dateien und Ordner automatisch synchronisieren, so dass Texte und Dokumente jederzeit auf dem neuesten Stand sind

– PowerFolder-Ordner können als Netzlaufwerk genutzt werden – dadurch unkompliziertes Ablegen von Fotos, Filmen, Texten und Tonaufnahmen

– Integrierter Medienplayer für Film-, Bild- und Audiodateien – Mediencheck auch ohne Download

– Einfache Weitergabe von Dateien per Download-Link via E-Mail, Chat oder QR-Code

– Per Upload-Link können auch nicht im System angemeldete Nutzer Dateien in freigegebene Ordner hochladen – etwa wenn die Redaktion kurzfristig noch zusätzliches umfangreiches Infomaterial schicken will

– Dank automatischem Backup im Hintergrund und integrierter Datei-Versionierung sind die Daten auch bei Geräte- oder Serverausfall stets gesichert

– Die Server stehen in Deutschland, das Rechenzentrum ist ISO 27001 zertifiziert. Die Daten werden stets verschlüsselt und nach strengen deutschen Datenschutzbestimmungen gespeichert

– Kein Verlust oder Vergabe von Nutzungsrechten an dal33t GmbH oder Dritte. Sie bleiben Eigentümer Ihrer Werke.

So können Journalisten dann zum Beispiel zu Hause einen Artikel vorbereiten, diesen im Außeneinsatz abrufen und ergänzen, ihn gleichzeitig schon von der Redaktion gegenlesen und abnehmen lassen und noch zusätzliches Foto- und Audio/Interview-Material hochladen – und dabei stets die Gewissheit haben, dass ihre Daten in jeder Beziehung sicher sind.

Zum Nachweis der journalistischen Tätigkeit wird ein gültiger Presseausweis eines in- oder ausländischen Presseverbandes benötigt. Akzeptiert werden aber auch Namensartikel oder ein Impressum bzw. namentlich gekennzeichnete Weblinks (nicht älter als sechs Monate), in denen der Antragsteller als Autor/Redakteur gekennzeichnet ist.

Posted by on 26. September 2017. Filed under Allgemein,Cloud-Computing. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis