Startseite » Allgemein » rdxLOCK-Software von Overland-Tandberg blockt Ransomware

rdxLOCK-Software von Overland-Tandberg blockt Ransomware

Laut diverser Datenerhebungen gab es im vergangenen Jahr 4.000 Ransomware-Angriffe pro Tag, was einem Anstieg um 16.7% zum Vorjahr entsprach. 71% der angegriffenen Unternehmen wurden infiziert, 52% der Ransomware überwindet dabei Antivirus-Software. Entsprechend steht Ransomware und andere Schadsoftware auf der Liste der Sicherheitsrisiken für Unternehmen an oberster Stelle. Herkömmliches Backup ist dabei nicht allein ausreichend, um Daten im Netzwerk zu schützen, nicht zuletzt weil auch Backup-Systeme selbst im Online-Betrieb befallen werden können.

Darauf antwortet Overland-Tandberg mit der Vorstellung seiner erweiterten rdxLOCK-Software, die für sämtliche RDX QuikStor-Laufwerke und RDX QuikStation-Appliances mit dem Einsatz von RDX WORM Medien frei nutzbar ist. Diese können damit wie bisher zur revisionssicheren Archivierung von Daten zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen und damit für die Offline-Sicherung konfiguriert werden. Alternativ steht die RansomBlock-Funktion zur Verfügung, um das Medium vor Schadsoftware wie Malware, Trojanern, Krypto-Viren und besonders aggressiver Ransomware zu schützen. Anwender können bei Bedarf dabei das Einsatzszenario ihrer WORM-Medien wechseln und den Modus nach einer Neuformatierung sogar noch nachträglich ändern. Ebenso ist der Einsatz mit unterschiedlichen PC- und Serversystemen möglich, da die Lizenzen ausschließlich an das Wechselmedium gebunden sind.

RansomBlock-Funktion für RDX-Wechselplatten zur Abwehr von Schadsoftware

RansomBlock blockiert den nicht autorisierten Datenzugriff auf RDX-Medien und hindert Schadsoftware daran, Daten zu löschen, umzubenennen oder anderweitig zu manipulieren. Administratoren können hierzu in einer Whitelist Anwendungssoftware definieren, die Schreibrecht für das RDX WORM Medium haben, ohne weitere Änderungen an anderer Sicherheitssoftware vornehmen zu müssen. Nicht autorisierte Software hingegen wird automatisch für Überschreiben und Verändern blockiert. Dabei können die RDX-Medien im RansomBlock-Modus wie bislang über jede gängige Backup-Software angesprochen werden.

Veeam Backup und Replication und die RDX-Technologie werden bereits seit Jahren im Rahmen der Veeam Technology Alliance verifiziert. „Für uns als Anbieter von Backup-Software und unsere Kunden ist es eminent wichtig, dass sich neue Technologien in bestehende Infrastrukturen und Prozesse nahtlos integrieren lassen. Dies ist bei rdxLOCK mit RansomBlock uneingeschränkt der Fall. Da sich RDX als Standard bei Wechselplattensystemen etabliert hat, steht nun einer großen Zahl vor allem mittelständischer Kunden ein effektiver Schutz vor Schadsoftware zur Verfügung“, sagt Nicolas Savides, Senior Director Alliances von Veeam.

Der Einsatz von rdxLOCK mit WORM-Medien im RansomBlock-Modus bietet folgende Vorteile:
• Zuverlässiger Schutz gegen Viren- und Ransomware-Angriffe
• Transparente Integration von Backup-Applikationen
• Automatisches Blockieren von Ransomware und Virenbefall
• Whitelist- und Blacklist-Funktionen für Anwendungen
• Kompatibilität mit allen RDX Laufwerken und RDX QuikStation-Appliances aller Marken
• Für Windows Betriebssysteme Windows 7, 8, 8.1 und 10 sowie Windows Server 2008, 2008 R2, 2012, 2012 R2 und 2016
• 60-Tage-Testversion mit voller Funktionalität verfügbar auf www.tandbergdata.com

„Ransomware hat sich zur gefährlichsten Cyber-Bedrohung für Organisationen und Unternehmen entwickelt und erfordert eine Optimierung bestehender Datensicherungsstrategien“, sagt Hugo Bergmann, Director RDX Storage Product Line bei der Overland-Tandberg Data Storage Group. „rdxLOCK mit WORM- und RansomBlock-Funktion ermöglicht die wichtige Kombination von Onsite- und Offsite-Backups.“

Verfügbarkeit
Die rdxLOCK-Software steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung und kann 60 Tage kostenlos getestet werden. RDX WORM-Medien sind mit 1, 2 und 4 TB erhältlich, der Einstiegslistenpreis liegt bei 544.
Weitere Informationen unter http://www.tandbergdata.com/de/index.cfm/products/data-protection-software/rdxlock-worm-software/

Darüber hinaus lädt Overland-Tandberg ein zum Webinar „RDX WORM- und RansomBlock-Funktionalität“ am Mittwoch, 11. Oktober 2017, 14:00 – 15:00 Uhr.
Anmeldung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/1275635083918462210
Über die RDX Technologie
Die patentierte RDX-Serie für zuverlässiges Backup, Restore und Disaster Recovery bietet Eigenschaften wie Skalierbarkeit, zentrales Management, Verschlüsselung, und Deduplizierung. RDX liefert Performance für höchste Ansprüche mit schnellen Zugriffszeiten und Transferraten mit bis zu 1188 GB/h und eine Kapazität von bis zu 4 TB pro RDX-Medium. Darüber hinaus stehen künftig über die RDX+-Technologie von Overland-Tandberg noch größere Kapazitäten zur Verfügung, wobei gleichzeitig volle Kompatibilität zu schon existierenden RDX-Produkten gewährleistet ist.

Overland-Tandbergs RDX QuikStor gibt es als externes Desktop- oder internes Server-Laufwerk mit SATA III-, USB 3.0- oder USB3+-Konnektivität. Die RDX QuikStation 4 und RDX QuikStation 8 sind Wechselplattensysteme im Rackformat mit iSCSI-Anbindung (1 GbE oder 10 GbE) und einer Online-Kapazität von bis zu 32 TB. Die RDX-HDD-Medien sind in Kapazitäten von 500 GB bis 4 TB, als SSD-Medien mit bis zu 256 GB und als RDX-WORM-Medien mit 500 GB oder 1 TB erhältlich. Alle RDX-Medien sind vollständig vor- und rückwärts kompatibel.

Posted by on 10. Oktober 2017. Filed under Allgemein,Datensicherheit,Sicherheit,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis