Startseite » Allgemein » Sicherheits-Plus in Brüssel dank Technik aus Franken

Sicherheits-Plus in Brüssel dank Technik aus Franken

Rund 750 Abgeordnete, zahlreiche Mitarbeiter, Beamte, Übersetzer, Pressevertreter, diverse Besuchergruppen und viele mehr: Im Europäischen Parlament herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Entsprechend groß ist das Sicherheits-Risiko. Um dieses zu minimieren, sind unter anderem strenge Zugangskontrollen nötig. Die Technik dafür kommt aus Oberfranken, nämlich vom Hidden Champion DESKO GmbH, der seinen Hauptsitz in Bayreuth hat. Seit drei Jahren werden in Brüssel hochwertige Scanner von DESKO eingesetzt, von denen jeder einzelne pro Tag mindestens 100 Checks durchführt.

Die Hightech-Geräte vom Weltmarktführer werden auf dem gesamten Globus verwendet. Sie dienen auch im EU-Parlament dazu, Ausweisdokumente der Besucher auszulesen. Bei stark gefährdeten Institutionen wie der Volksvertretung muss absolut fehlerlos kontrolliert werden, wer in das Gebäude hinein geht. Das sei nur mit Hilfe eines professionellen, ausgereiften technischen Systems möglich, sagt Alexander Zahn, Geschäftsführer von DESKO. Konkret geht es darum, festzustellen, ob die vorgelegten Ausweise echt und gültig sind und ob sie tatsächlich zu der Person gehören, die sie vorlegt. Eine komplexe Aufgabe, die DESKO mit ihrem PENTA Scanner® exakt erfüllt. Dank dessen hoher Zuverlässigkeit und neuster Technik konnte das innovative Unternehmen das Europäische Parlament für sich gewinnen.

Überzeugt habe die Entscheider nicht nur die Technologie des Scanners, so Guillaume Cousin, Betreuer des Projektes. „Genauso ausschlaggebend war, dass wir uns flexibel auf die speziellen Bedürfnisse und die technische Umgebung, in die der Scanner integriert werden soll, einstellen können.“ Gefordert worden sei ein Gerät, das sich unkompliziert in das bestehende System einfügen lässt. „Natürlich wurde eine spezifische Firmware entwickelt und die Konfiguration so geändert, dass Kompatibilität gegeben ist“, betont Cousin. Mit der daraus entstandenen Version des Scanners sei das Europäische Parlament sehr zufrieden.

Scanner mit Display und Barcode-Lesemodul

2014 wurden die ersten Geräte von DESKO im EU-Parlament installiert. Ein Jahr später erhielt das Unternehmen einen Folgeauftrag. Mittlerweile stehen 31 Exemplare des PENTA Scanners® als multifunktionale Terminal-Komplettlösung inklusive WLAN-Anbindung in Brüssel. Mit dem Gerät werden Ausweisdokumente wie Reisepässe, Personalausweise und Visa eingelesen und anschließend auf deren Echtheit überprüft. Der PENTA Scanner® erstellt dafür hochauflösende Bilder von den Dokumenten unter drei verschiedenen Lichtquellen. Darüber hinaus liest der vielseitig einsetzbare Scanner auch Barcodes auf Papier oder dem Display eines Smartphones aus. Auf dem Display des Scanners lassen sich dann die Information und Scanergebnisse ablesen. So ist innerhalb von Sekunden nachvollziehbar, wer die Person ist und ob sie berechtigt ist, das EU-Parlament zu betreten. Alexander Zahn zieht ein positives Resümee: „Es freut uns, dass unsere Scanner sehr gut angenommen werden und wir so einen Beitrag für die Sicherheit im Parlament leisten können.“

Posted by on 19. Oktober 2017. Filed under Allgemein,Information & TK,Sicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis