Startseite » Allgemein » Führende Unternehmen vereinheitlichen Beschaffung mit SAP Ariba

Führende Unternehmen vereinheitlichen Beschaffung mit SAP Ariba

München, 2. November 2017 – Vor einigen Jahren noch war die Automatisierung der Einkaufsprozesse der Renner, und Punktlösungen galten als schnelle und einfache Möglichkeit, dies umzusetzen. Aber der Einkauf ist keine Einzelfunktion, die in isolierten Silos agieren kann. Im Gegenteil, es braucht einen integrierten Ansatz. Führende Unternehmen sind schon auf dem besten Weg, das Ziel zu erreichen. So haben sie auch im 3. Geschäftsquartal, das am 30. September endete, weiter Lösungen von SAP Ariba eingesetzt, um einen einfachen und intelligenten Prozess zur Verwaltung aller Ausgaben- und Handelsbeziehungen auf einer einzigen, integrierten Plattform zu ermöglichen.

Das große Ganze sehen
Ferrero, der drittgrößte Schokoladenhersteller der Welt, beispielsweise setzt auf die Lösungen von SAP Ariba, um Effizienz und Compliance im gesamten Source-to-Settle-Prozess zu steigern. Er setzt auf eine integrierte Plattform, die alle Ausgaben konsolidiert und die Zusammenarbeit mit einem weltweiten Partnernetzwerk von der Beschaffung und Bestellung über die Rechnungsstellung bis hin zur Bezahlung wirksam unterstützt.

„In den vergangenen Jahren haben wir die verschiedensten Systeme und Anwendungen ausprobiert, um unseren Einkauf zu managen“, erinnert sich Jane Scott, CIO der Ferrero Group. „Mit Ariba haben wir jetzt eine integrierte Plattform gefunden, auf der wir alle Ausgaben konsolidieren und gemeinsam mit unserem globalen Partnernetzwerk alles, von Sourcing und Auftragsabwicklung bis hin zu Rechnungsstellung und Bezahlung, zentral verwalten können. Wir sind sicher, dass sich dies als äußerst vorteilhaft erweisen wird.“

Und The Whirlpool Corporation, ein multinationaler Hersteller von Haushaltsgeräten, baut auf Ariba® Collaborative Supply Chain, eine innovative und intelligente Kooperationsplattform, die es Unternehmen ermöglicht, mit Partnern in Kontakt zu treten und alle ihre Aktivitäten im Bereich der direkten Materialbeschaffung an einem Ort zu verwalten.

Smarte Prozesse
Neben der Vereinheitlichung des Procurements setzen Unternehmen weltweit auf SAP Ariba, um den Bereich noch intelligenter zu gestalten. Bis zum 30. September haben sich mehr als 750.000 Benutzer für das Guided Buying von SAP Ariba entschieden – eine marktführende Innovation, mit der Einkaufsorganisationen ein kontextabhängiges Einkaufserlebnis schaffen können. Benutzer werden so automatisch zu den Waren und Dienstleistungen geführt, die sie benötigen und zudem bei ihren Einkäufen in Übereinstimmung mit den Unternehmensrichtlinien und -prozessen unterstützt. Diese Benutzer melden sich täglich mehr als 15.000 Mal an und verwalten über 5 Milliarden Dollar an Ausgaben.

Zu den weiteren Unternehmen, die sich im dritten Quartal für die intelligente Einkäuferunterstützung entschieden haben zählt auch Faurecia, ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Autositze, Innenausstattungssysteme und umweltfreundliche Mobilitätslösungen mit Präsenz in 35 Ländern. Das Unternehmen wird die Kapazitäten als Schlüsselelement seiner Beschaffungsstrategie nutzen, um eine Einhaltung der Ausgaben zu sichern und signifikante Kosteneinsparungen zu erzielen.

Globaler Handel
Das Ariba® Netzwerk ist mit mehr als 3 Millionen verbundenen Unternehmen in 180 Ländern bereits der größte und globalste Business-to-Business-Marktplatz der Welt. Im dritten Quartal sind mehr als 150.000 neue Vertriebsorganisationen – oder mehr als eine pro Minute – an das Ariba-Netzwerk angeschlossen und ca. 3.000 Ausschreibungen im Wert von über 7,5 Milliarden US-Dollar über SAP Ariba Discovery gepostet worden. Der Wert des jährlichen Handelsvolumen stieg so auf knapp $1 Billion an.

„Vor der Anmeldung stellten wir uns – wie wahrscheinlich jedes Kleinunternehmen – zunächst die Frage, was dieser Prozess kosten und ob er sich lohnen wird „, erklärt Mitchell Ross, CEO von Muru Office Supplies, in Sydney.“ Aber wir waren mit SAP Ariba vertraut und wussten, dass es eine zuverlässige Plattform ist.“

Die Entscheidung hat sich ausgezahlt. Muru gewann 100 Prozent des Bürobedarfsgeschäfts für eines der größten Unternehmen Australiens. Und laut Ross ist das nur der Anfang.

„SAP Ariba gibt uns viel Freiheit“, führt er weiter aus. „Wir haben mehr Verkaufsmöglichkeiten, was zu mehr Einnahmen und Gewinnen führt.“

Vereinfachung der Zusammenarbeit
Mit Kunden in Verbindung zu kommen und zu bleiben war heute noch nie so einfach. Dank Lösungen wie SAP Ariba Light Account, einer neuen, einfachen Möglichkeit für Unternehmen, alle ihre Lieferanten zu digitalisieren und sie mit wenigen Klicks in das Ariba-Netzwerk einzubinden. Bis Ende des dritten Quartals wurden so mehr als 200.000 Bestellungen und Rechnungen im Wert von über 40 Milliarden US-Dollar bearbeitet.

„Bei führende Unternehmen weltweit ist der digitale Einkauf angekommen“, meint Alex Atzberger, President von SAP Ariba. „Und SAP Ariba hat sich voll und ganz der Bereitstellung von Lösungen gewidmet, die es Unternehmen ermöglichen, sich zu transformieren und das Beschaffungswesen nachhaltig weiter erfolgreich zu gestalten.“

Posted by on 2. November 2017. Filed under Allgemein,New Media & Software,SAP. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis