Startseite » Business & Software » Squirro: Die Zeit ist reif für künstliche Intelligenz

Squirro: Die Zeit ist reif für künstliche Intelligenz

Zürich/München, 6. Dezember 2017 – Daten zählen zum wertvollsten Kapital eines Unternehmens – und es liegt oft brach. Erst die künstliche Intelligenz kann das Innovationspotenzial der Daten vollständig ausschöpfen, sagt Squirro, der führende Anbieter KI-gesteuerter Cognitive-Insights-Lösungen.

Squirro (https://squirro.com/) schätzt, dass Unternehmen nur zwischen ein und fünf Prozent der verfügbaren Daten zur Vorbereitung von Entscheidungen nutzen. Insbesondere die unstrukturierten Daten bieten ein gigantisches Potenzial – egal, ob diese in E-Mails im eigenen Unternehmen vorliegen oder aus Social-Media-Kanälen und anderen Internetquellen stammen. Künstliche Intelligenz liefert den Schlüssel zu deren Nutzung. „KI birgt enorme Chancen für Unternehmen und wird ähnliche Auswirkungen haben, wie beispielsweise die Einführung der Elektrizität vor hundert Jahren. Dieses riesige Potenzial sollten Unternehmen erschließen“, sagt Dr. Dorian Selz, CEO und Mitgründer von Squirro. „Vorreiter-Unternehmen haben dieses Potenzial erkannt und profitieren bereits von KI.“

Unternehmen haben heute Zugriff auf mehr Daten als je zuvor. Optimal genutzt, bieten sie einen beispiellosen Einblick in Geschäftsprozesse und Kundenbeziehungen. Für viele Anwendungsszenarien in den unterschiedlichsten Branchen wird diese Nutzung bahnbrechende Auswirkungen haben. Künstliche Intelligenz generiert innovative Einsichten und liefert handlungsrelevante Prognosen, die zuvor nicht möglich waren.

Mit einer KI-basierten Lösung wie Cognitive Insights von Squirro können Unternehmen automatisch riesige Mengen an Daten aus beliebigen Quellen analysieren – eben auch unstrukturierte Daten, deren Auswertung zuvor nicht möglich war. Sie sind in der Lage, alle Kundendaten in einer 360-Grad-Sicht zusammenzuführen: beliebige Dokumente, E-Mails, Gesprächsnotizen, Social-Media-Posts oder auch Verträge. Eine gezielte Auswertung zeigt beispielsweise Muster und Zusammenhänge, wann und warum Kunden mit den Produkten und Services eines Unternehmens unzufrieden sind. Unternehmen können so frühzeitig gegensteuern. Darüber hinaus liefern KI-basierte Analysen beispielsweise Hinweise auf bislang nicht erkannte Kundenbedürfnisse und die Möglichkeit, diese mit neuen Angeboten abzudecken. Eine gezielte Marktbeobachtung von Mitbewerbern auf Basis öffentlich zugängiger Daten im Internet, bietet zuvor nicht zugängliche Einblicke in deren Produkt-, Preis- und Marketingstrategien. Unternehmen aus der Konsumgüterbranche, aber auch solche aus dem B2B-Bereich, können so schnell und punktgenau auf Aktivitäten des Wettbewerbs reagieren.

„Bei KI stehen wir an einem Wendepunkt, vergleichbar mit umwälzenden Technologien, die im 19. und 20. Jahrhundert Wirtschaft, Gesellschaft und Privatleben revolutioniert haben“, bekräftigt Dr. Dorian Selz. „Unternehmen sollten sich jetzt mit den vielfältigen Anwendungsszenarien der künstlichen Intelligenz beschäftigen, testen, Erfahrungen sammeln, um die damit verbundene Innovationskraft optimal zu erschließen. Denn davon hängt ihre Zukunftsfähigkeit ab.”

Posted by on 7. Dezember 2017. Filed under Business & Software,Business Intelligence. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis