Startseite » Business & Software » Business Intelligence » Größte Studie zum Stand der Digitalisierung in Deutschland online

Größte Studie zum Stand der Digitalisierung in Deutschland online

Die EDEN Studie wagt den Blick in den Spiegel der digitalen Transformation

Digitale Transformation wird im 21. Jahrhundert zum entscheidenden Überlebensfaktor. Nur mit Orientierung, Ordnung und sinnvollen Vernetzungs- und Datensystemen lässt sich der digitale Wandel gestalten. Doch wie lassen sich Strategien ableiten? The Group of Analysts pflückt die Früchte vom Baum der Erkenntnis und wagt mit der EDEN Studie den Blick in den Spiegel der digitalen Transformation. Die EDEN Studie öffnet den Weg zur Selbsterkenntnis, und liefert eine unabdingbare Orientierung auf dem Weg in die digitale Welt. Sie misst den Grad der Digitalisierung im Unternehmen, bietet eine realistische Einschätzung des Entwicklungsstandes und zeigt Chancen auf. EDEN steht für European Digital Entity Norm und ist europaweit die erste und größte Studie dieser Art.

Welcome to the Jungle: Entwicklung der EDEN Studie

Die Herausforderungen der Industrie 4.0 erfordern systemische Lösungen für die erfolgskritischen Bereiche der Datenbeschaffung, -verarbeitung und -distribution. Durch Information Supply Chain Management (ISCM) die Vernetzung und Koordination über alle Ebenen zu schaffen ist für Unternehmen nicht mehr Kür, sondern Pflicht. Die Reduktion von Zeit, Kosten und Fehlern macht den Blick frei auf Lösungen und Prozesse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Das Hinzuziehen externer Berater und spezialisierter Analysten nach amerikanischem Vorbild wird zunehmend praktiziert, um sich im Dschungel der ISCM-Technologien schneller zurechtzufinden.

Hoch auf den Baum: Überblick verschaffen

Die EDEN Studie wurde dafür entwickelt, Orientierung für Unternehmen zu schaffen. Sie ist ein kostenloses Analyseinstrument der Group of Analysts AG zur individuellen Bestimmung des Digitalisierungsgrades. Grundlage der Studie ist eine Befragung von rund 300 Unternehmen aus den Branchen Industrie, Handel und Dienstleistungen. Die EDEN Studie ist fortlaufend angelegt und liefert so ein stets aktuelles Bild des Digitalisierungsdschungels aus der Vogelperspektive.

Raise to Paradise: Der EDEN Level der Digitalisierung

Der Erfolg eines Unternehmens bei der Umsetzung der digitalen Transformation wird durch die EDEN Studie sichtbar. Der Highscore liegt bei 2.500 Punkten. Der durchschnittliche EDEN Level liegt bei Unternehmen ab 500 Mitarbeitern bei 978 Punkten und zeigt, dass erhebliches Digitalisierungspotenzial existiert. Die Schere klafft bereits jetzt weit auseinander: der geringste Wert mit 149 Punkten liegt gegenüber dem höchsten bisher erreichten Wert mit 1.816 Punkten weit abgeschlagen, was dramatisch ist, da ein direkter Zusammenhang zwischen EDEN Level und wirtschaftlichem Erfolg abgeleitet werden kann.

TOP 3 Vorteile der EDEN Studie im Überblick

– Das Level der Digitalisierung in Unternehmen wird messbar und zeigt Chancen für die Zukunftsfähigkeit auf
– Die Standortbestimmung ermöglicht eine Einbindung in die Digitalisierungsstrategie
– Sie dient als Orientierungshilfe auf dem Markt für verschiedene Software-Lösungen zur schnellen Anpassung an die Marktanforderungen

Top 3 Früchte der Erkenntnis: Kernaspekte der EDEN Studie 2017

– Mehr als die Hälfte der Befragten sind unzufrieden mit dem vorhandenen Wissen zur Digitalisierung. Bei der Schaffung neuer digitaler Geschäftsmodelle jedoch ist der überwiegende Teil mit den Ergebnissen zufrieden.
– Die Digitalisierung ist besonders bei Großunternehmen das bedeutendste Segment für Investitionen. Deshalb werden vermehrt dezidierte Teams für Themen der digitalen Transformation in Unternehmen eingerichtet. Mehr als 90% der Unternehmen haben die Notwendigkeit eines „digitalen Dream-Teams“ erkannt.
– Am positivsten wurden die drei Erfolgskriterien „Verbesserung der Kundenbeziehung/-treue“, „Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Umfeld“ und „allgemeine Prozesskostenreduzierung“ bewertet. Dies sind die drei Felder, die in direktem Zusammenhang mit einem professionellen ISCM stehen. Die größte Bedeutung wird der Vernetzung unterschiedlicher Systeme zur Datenbeschaffung beigemessen (Produkt- und Bilddaten, Warenwirtschaftsdaten, Kundendaten etc.).

Diese und weitere Ergebnisse fasst die EDEN Study (European Digital Entity Norm) zusammen, die kostenlos zum Download bereit steht. Darüber hinaus können interessierte Unternehmen dort den Self-Check durchführen, um zu überprüfen, wie es um ihre digitale Transformation bestellt ist.

Posted by on 9. Januar 2018. Filed under Business Intelligence. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis