Startseite » Allgemein » Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. veranstaltet Praxisseminar zur Umsetzung der EU-DSGVO

Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. veranstaltet Praxisseminar zur Umsetzung der EU-DSGVO

Ladenburg/Mannheim, 13. Februar 2018 – Das Seminar „Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)“ des Bundesfachverbands der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG) findet am 10. und 11. April in Mannheim statt. Der erfahrene Datenschutzbeauftragte und BISG-Experte Dr. Ralf Schadowski bereitet die Teilnehmer praxisorientiert auf die Herausforderungen der Sachverständigentätigkeit vor. Die Schulung richtet sich dabei an Datenschutzbeauftragte, Berater und Führungskräfte und vermittelt ihnen Antworten auf die Frage, wie der Datenschutzbeauftragte seine Aufgaben richtig umsetzen kann.

Viele Datenschutzbeauftragte erhalten eine klassische Sachkundeausbildung bei qualifizierten Anbietern. Kommen sie dann zurück ins Unternehmen, erwartet die Geschäftsleitung, dass das theoretisch erworbene Know-how sofort Anwendung findet und alles direkt und ohne Probleme funktioniert. Jedoch fehlen oft die praktischen Erfahrungen bei der Umsetzung von Auftragsdatenverarbeitungen, Verfahrensverzeichnissen, Mitarbeitersensibilisierungen, Auskunftsverfahren etc.

Aus der Praxis für die Praxis

Die speziell entwickelte, praxisorientierte Schulung zur Umsetzung der EU-DSGVO vermittelt genau diese Erfahrungen. Dazu profitieren die Teilnehmer von den umfassenden Kenntnissen des Referenten Dr. Ralf W. Schadowski. Als Fachbereichsleiter und Sachverständiger für Datenschutz und IT-Sicherheit im BISG e.V. sowie als aktives Mitglied in der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit GDD e.V. verfügt er über langjährige Erfahrung auf diesen Gebieten. Dr. Schadowski ist nach europäischer Norm ISO 17024 zertifizierter und überwachter Datenschutzbeauftragter sowie ISO 27001 LEAD-Auditor. Mit Praxisbeispielen und der Bereitstellung von selbst genutzten Vorlagen zur sofortigen Umsetzung in Hands-On Trainings führt der Referent die Teilnehmer an die Aufgaben und Herausforderungen, die einen Datenschutzbeauftragten im Arbeitsalltag erwarten, heran.

„Wir freuen uns, dass wir bei der Durchführung des Seminars auf die Unterstützung unseres langjährigen Partners CEMA setzen können“, sagt Holger Vier, Vorstand des BISG e.V. „Die CEMA öffnet uns ihre Türen und stellt uns ihre modernen Seminarräume zur Verfügung.“

Themenübersicht:

-Einführung Datenschutz

-Einführung EU-Datenschutzgrundverordnung (Neuerungen)

-Wissen für Datenschutzbeauftragte:

. Datenschutz IST-Aufnahme – wie erstellt man den Arbeitsplan?

. private E-Mail-Nutzungsregelung, aber richtig

. Liste der Dienstleister

. Auftragsdatenverarbeitung

. TOMs – technische und organisatorische Maßnahmen

. Mitarbeiter-VERPFLICHTUNGSERKLÄRUNG (gemäß § 5 BDSG)

. Verfahren der Auskunft an Betroffene

. Auskunft an Datenschutzaufsicht (72h)

. interne Verfahrensverzeichnisse

. Löschkonzept bei Archivierung

. Organisation der Mitarbeitersensibilisierung

. Outsourcing an Dienstleister

. Datenschutzkonzept

. Notfallplan

. Datenschutz im Personalwesen

. DSMS – wie baue ich das auf?

. DSMS – Projektsteuerung

Teilnahmegebühr:

895 EUR zzgl. der gesetzlichen MwSt. (inkl. Tagesverpflegung für beide

Veranstaltungstage)

Anmeldeschluss:

31.03.2018

Weitere Informationen zum Seminar finden Sie auf der Homepage des BISG e.V.

Oder laden Sie sich direkt hier das Anmeldeformular herunter.

Posted by on 13. Februar 2018. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis