Startseite » Allgemein » Stud.IP jetzt mit PowerFolder-Anbindung

Stud.IP jetzt mit PowerFolder-Anbindung

Düsseldorf, 5. März 2018 – Schon seit vielen Jahren nutzen zahlreiche deutsche Hochschulen, aber auch der DFB, der Behindertensportverband, die Polizei Niedersachsen oder das Landratsamt Würzburg sowie zunehmend auch Wirtschaftsunternehmen die Lernmanagementplattform Stud.IP. Mit ihr können Studierende zum Beispiel auf Lernmaterialien zugreifen, Stundenpläne zusammenstellen oder mit Lehrenden und Kommilitonen kommunizieren, können Bildungseinrichtungen Lehrveranstaltungen organisieren und Veranstaltungsverzeichnisse erstellen oder Lehrende Termine abstimmen, Präsentationen hochladen oder Aufgabenblätter verteilen. Dabei haben die Nutzer von jedem Rechner aus – und auch mobil – Zugriff auf ihre Daten.

Jetzt hat die dal33t GmbH in Zusammenarbeit mit data-quest ihre File Sync&Share-Lösung PowerFolder an Stud.IP angebunden. Das bedeutet, dass Stud.IP-User damit auch auf ihre PowerFolder-Daten zugreifen und diese in Stud.IP nutzen können, ohne die gewohnte Umgebung verlassen zu müssen. Dazu reicht eine einmalige Anmeldung in PowerFolder.

Die Verbindung der beiden Lösungen erfolgt dabei über eine „OAuth 2.0“-Schnittstelle („Open Authorization“); das bedeutet, dass prinzipiell jede andere Anwendung, die OAuth nutzt, sich ebenfalls bei PowerFolder anmelden und dort Daten abrufen könnte – ein offenes System mit vielen Möglichkeiten also, das für die Zukunft gerüstet ist. Christian Sprajc, Gründer und CEO der dal33t GmbH: „Durch die Einbindung von PowerFolder bekommen die Nutzer von Stud.IP einen Zugewinn an Möglichkeiten, können sie doch nun bei Bedarf auch ihre persönlichen, mit der PowerFolder Cloud automatisch synchronisierten Daten auf der Plattform nutzen. Wir freuen uns, damit etwas zum Erfolg von Stud.IP beitragen zu können.“

Was ist Stud.IP?

Der „Studienbegleitende Internetsupport von Präsenzlehre“ (kurz: Stud.IP) ist ein lizenzkostenfreies, internetbasiertes Campus- und Lernmanagementsystem für Hochschulen, Schulen, Unternehmen, Verbände und Behörden.
Als Open Source-Software erlaubt Stud.IP die Integration von externen Systemen und Applikationen und lässt sich über kostenlose Erweiterungen an nahezu alle Bedürfnisse anpassen. Entwickelt wird Stud.IP unter anderem von der data-quest GmbH, der Stud.IP-CoreGroup und dem Hochschulverein Stud.IP und einer breit aufgestellten Entwicklungs-Community.

Posted by on 5. März 2018. Filed under Allgemein,Cloud-Computing. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis