Startseite » Internet » Kunden erhalten mit einer Scandit-App Zugriff auf Infos zu ihren installierten Endress+Hauser-Geräten

Kunden erhalten mit einer Scandit-App Zugriff auf Infos zu ihren installierten Endress+Hauser-Geräten

Zürich, 14. März 2018 – Endress+Hauser, Spezialist für Mess- und Automatisierungstechnik, bietet Kunden über eine Scandit-App eine einfache Möglichkeit, Assets und Tags von Instrumenten, Ventilen, Pumpen und Motoren zu erfassen und in der Analytics-Web-Applikation von Endress+Hauser zu registrieren. Gleichzeitig ist die App ein bedeutender Baustein in der Digitalisierungsstrategie des Unternehmens.

Seit Anfang dieses Jahres stellt Endress+Hauser seinen Kunden eine zusammen mit dem Schweizer Barcode-Spezialisten Scandit entwickelte App bereit, mit der sie die auf den Endress+Hauser-Geräten vorhandenen QR-Codes sowie Data-Matrix-Codes einscannen können. Der Anbieter von Mess- und Automatisierungstechnik stellt die App kostenlos für iPhone und iPad im App Store und für Android Smartphones auf Google Play zur Verfügung. Mit der Scandit-App registrieren Unternehmen ihre Geräte und haben anschließend Zugriff auf aktuelle und umfassende Produktinformationen, Bestellcodes, Verfügbarkeit und geplante Nachfolgeprodukte.

Weltweit sind zurzeit rund 40 Millionen Geräte von Endress+Hauser bei Unternehmen installiert. Seit etwa fünf Jahren enthalten alle ausgelieferten Geräte einen QR-Code oder einen RFID-Tag. Mit der Scandit-App sind für Anwender alle relevanten Informationen komfortabel und schnell zugänglich. Dadurch vereinfacht sich die Arbeit mit den Geräten über den kompletten Produktlebenszyklus.

Vor der Entscheidung für die Lösung von Scandit führte Endress+Hauser eine Marktrecherche durch und testete mehre Produkte. Bei der Entscheidung für Scandit spielten zwei Faktoren eine wichtige Rolle: die hohe Performance und die Genauigkeit.

„Endress+Hauser baut Stück für Stück ein Industrial Internet of Things, ein IIoT, auf, bei dem so viele Funktionen und Aktivitäten wie möglich digitalisiert, vernetzt und auf einer Cloud-Plattform integriert werden. Das Unternehmen will sich mit der Fokussierung auf digitale Lösungen vom Instrumentenanbieter zum Service-Provider weiterentwickeln“, sagt Kevin Rueff, Product Manager Internet of Things bei der Endress+Hauser Process Solutions AG. „Die Scandit-App ist Teil der Cloud-Plattform und damit ein wesentlicher Baustein unserer Digitalisierungsstrategie. Kunden, die in einigen Fällen Tausende unserer Geräte im Einsatz haben, profitieren in erheblichem Umfang von deutlich einfacheren und effizienteren Service- und Supportprozessen.“

Dr. Samuel Müller, CEO und Mitbegründer von Scandit in Zürich, ergänzt. „Wir freuen uns, dass sich Endress+Hauser für unsere Barcodescanning-Lösung entschieden hat. Deren Kunden erhalten damit einen einfachen und schnellen Zugriff auf detaillierte Produktinformationen, mit denen sie alle Service- und Supportanfragen deutlich beschleunigen können. Das verbessert die Kundenzufriedenheit und stärkt die Kundenbindung.“

Diese Presseinformation kann auch unter www.pr-com.de/scandit abgerufen werden.

Posted by on 14. März 2018. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis