Startseite » Information & TK » Turbo-UMTS auf hoher See – Schwedischer Unternehmer ist an jedem Ort ‚on the job’

Turbo-UMTS auf hoher See – Schwedischer Unternehmer ist an jedem Ort ‚on the job’

Stockholm/Frankfurt am Main – Ob an Land oder auf See – mit schneller UMTS-Technik steuert der Schwede Lars Evert Lindberg seine Unternehmen ganz einfach an jedem Ort. „Über eine einzige Telefonnummer hat Lindberg Zugriff auf alle Anrufe, Faxe und E-Mails und führt Konferenzgespräche. Das Hauptbüro seines Vier-Mann-Unternehmens Hedin Tex liegt in Kiel-Heikendorf, rund 880 Kilometer südlich von Lindbergs Wohnung im Stockholmer Nobelviertel Östermalm. Weil das ein bisschen weit ist, um jeden Tag im Büro die Eingangspost zu sichten, hat sich der Unternehmer ein Zweitkontor in seinem Sommerhaus auf der Schäreninsel Värmdö eingerichtet. Dorthin kommt er mit seinem Zwölf-Meter-Boot viel schneller“, berichtet die FAZ http://www.faz.net.

Lindberg setzt auf die neue Unternehmenslösung „One Phone“ von Ericsson http://www.ericsson.com. „Sie besteht aus einem Smartphone (P910i) mit einem Gigabyte Speicher und einer graphischen Benutzeroberfläche sowie einem Vertrag mit Ericsson über Server- und Verbindungsleistungen. Ein zusätzliches UMTS-Telefon garantiert Lindberg die ständige Verfügbarkeit der Datenserver, und weil die bis zu 1,5 Gigabyte schnell sind, spricht der schwedische Konzern bildersprachlich gern von ‚Turbo-UMTS’. Seither ist Lars Evert Lindberg mit einem Bein ‚on the job’, wo auch immer er sich aufhält, an Land und auf See“, so die FAZ.

Die Nachfrage nach grenzenloser Unternehmenskommunikation wachse nicht nur in Schweden in raschem Tempo. Ericsson arbeite zur Zeit an einem sogenannten IP Multimedia Subsystem (IMS), der Zukunftsvision 2006 für Netzbetreiber und deren freiheitsdürstende Endkunden. „Damit sollen mehrere Dienste parallel nutzbar sein – beispielsweise Sprache und Multimedia. Zugleich soll der Zugriff von verschiedenen Stellen aus auf die gleiche Anwendung möglich werden“, führt die FAZ weiter aus.

Lindberg ist von den Vorteilen seiner Investition überzeugt. „Ich habe eine einzige Telefonnummer, auf die sämtliche Telefongespräche für mich, alle Faxe und E-Mails von meinem Netzbetreiber Telia Sonera weitergeroutet werden“, so der Schwede. Vermittelt und verwaltet werden alle Verbindungen im Serverzentrum von Ericsson. Über UMTS könne der Unternehmer auf sein Firmennetzwerk und das Internet zugreifen, Sprach-, Bild-, Video- und Datenkommunikation in Echtzeit betreiben, Direktmitteilungen verschicken (Instant Messaging), sich E-Mails und Faxe wahlweise in der zuvor programmierten Wunschsprache vorlesen lassen oder auf sein Display holen. Ausserdem könne er Konferenzgespräche führen und sich bei zeitweiliger Nichterreichbarkeit bei Anrufern mit einer Ansage entschuldigen: „…will be back at half past eleven.“

Posted by on 8. August 2005. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis