Startseite » Computer & Technik » Rabobank desensibilisiert gemeinsam mit IBM ihre Kundendaten für die EU-DSGVO und DevOps

Rabobank desensibilisiert gemeinsam mit IBM ihre Kundendaten für die EU-DSGVO und DevOps

Rabobank, das
multinationale Bank- und Finanzdienstleistungsunternehmen aus den
Niederlanden, entwickelt in Zusammenarbeit mit IBM (NYSE: IBM
(http://www.ibm.com/investor)) kryptographische Pseudonyme für die
personenbezogenen Daten seiner Kunden, um innovative Lösungen zur
Einhaltung der neuen Finanzverordnungen der EU zu finden.

Am 25. Mai tritt die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
(General Data Protection Regulation
(https://www.ibm.com/data-responsibility/gdpr/)/GDPR) in Kraft, die
ein harmonisiertes Rahmengesetz für die gesamte EU schaffen, Bürgern
und Einwohnern die Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten
zurückgeben und gleichzeitig allen, die weltweit diese Daten hosten,
verschieben und verarbeiten, strikte Regeln auferlegen soll.

Rabobank unternimmt eine Reihe von Maßnahmen, um die Einhaltung
der EU-DSGVO sicherzustellen. In einem gemeinsamen Projekt mit IBM
Services und IBM Research konvertierte die Bank Terabytes ihrer
sensibelsten Kundendaten (einschließlich Namen, Geburtsdaten und
Kontonummern) kryptographisch in desensibilisierte Repräsentationen –
das heißt, die Daten sehen aus und verhalten sich wie die echten
Daten, sind es aber nicht.

Die Pseudonymisierung verbessert den Datenschutz, indem sie die
meisten personenbezogenen Felder in Datensätzen durch eine oder
mehrere künstliche Kennungen (Pseudonyme) ersetzt, d. h. statt des
wirklichen Namens wird ein erfundener Name verwendet. Zusätzlich
werden die Daten für die EU-DSGVO so verarbeitet, dass sie ohne die
Angabe zusätzlicher Informationen nicht mehr einem bestimmten
Datensubjekt zugeordnet werden können. Beispiel: Ohne
Pseudonymisierung kann jemand, der das Geburtsdatum und die
Privatanschrift einer Person kennt, deren Identität in Erfahrung
bringen.

„Die IBM-Analysesoftware erzielt gemeinsam mit unserer
kryptographischen Desensibilisierungs-Engine die Pseudonymisierung,
indem sie die Daten in Token-Schlüssel mit Hash-Algorithmen
konvertiert, die heute und auch auf viele Jahre hinaus in der Zukunft
vollkommen undurchdringlich sind, selbst für einen fehlertoleranten
Quantencomputer“, sagt Michael Osborne (https://researcher.watson.ibm
.com/researcher/view.php?person=zurich-osb), Kryptograph bei IBM
Research. „Diese neue Technologie ist inzwischen im Handel
erhältlich, um die Einhaltung mehrerer Rahmengesetze in verschiedenen
Branchen weltweit zu erleichtern.“

Die Desensibilisierung von Daten hilft nicht nur bei der
Einhaltung der EU-DSGVO, sondern erleichtert auch dem DevOps-Team der
Rabobank für die radikale Automatisierung die Nutzung der Daten für
Leistungsprüfungen zur Entwicklung neuer, innovativer Technologien
und Dienstleistungen, wie z. B. mobile Apps und Zahlungslösungen.

„Die Verfügbarkeit von möglichst produktionsnahen Daten während
der Prüfphase ist kritisch für unser DevOps-Team, damit wir sicher
sein können, dass unsere Services wie geplant funktionieren, wenn wir
live gehen“, sagt Peter Claassen, Delivery Manager Radical Automation
der Rabobank. „Dank der Fähigkeit, pseudonymisierte Daten zu testen
und zu iterieren, kann unser DevOps-Team Innovationen entwickeln, die
unseren Kunden noch mehr Sicherheit sowie innovative und praktische
Lösungen bringen.“

Dieses gemeinsame Projekt von Rabobank und IBM Services läuft
schon seit einem Jahr. Eine Vielzahl wichtiger Anwendungen und
Plattformen wurden pseudonymisiert, einschließlich der aktuellen
Bankkonten- und Speichersysteme auf Mainframe-, Linux-, Tandem- und
Windows-Plattformen.

Letztendlich wird das Projekt alle Zahlungsanwendungen
pseudonymisieren und auch in andere Funktionsbereiche innerhalb der
Bank expandieren.

Informationen zur Rabobank-Gruppe

Die Rabobank-Gruppe ist ein internationaler Finanzdienstleister,
dessen Arbeitsweise auf einem kooperativen Ansatz basiert. Sie bietet
Bankservices für Einzelhandels-, Großhandels- und Privatkunden,
Leasing und Immobiliendienstleistungen an. Bei der kooperativen
Rabobank stehen bei allen Dienstleistungen die Interessen der Kunden
an erster Stelle. Rabobank hat sich zum Ziel gesetzt, eine führende
kundenorientierte kooperative Bank in den Niederlanden sowie eine
führende Lebensmittel- und Landwirtschaftsbank weltweit zu sein.
Rabobank beschäftigt ca. 43.810 interne und externe Mitarbeiter. Die
Rabobank-Gruppe ist in 40 Ländern tätig.

Weitere Informationen zur Rabobank-Gruppe finden Sie unter
www.rabobank.com.

Informationen zu IBM Research

IBM Research definiert schon seit mehr als sieben Jahrzehnten die
Zukunft der Informationstechnologie und beschäftigt mehr als 3.000
Forscher in 12 Labors, die über sechs Kontinente verteilt sind. Die
Wissenschaftler von IBM Research haben insgesamt sechs Nobelpreise
erhalten, 10 U.S. National Medals of Technology, fünf U.S. National
Medals of Science, sechs Turing Awards und umfassen 19 Mitglieder der
National Academy of Sciences und 20 Mitglieder der U.S. National
Inventors Hall of Fame. Detaillierte Informationen über IBM Research
finden Sie unter www.ibm.com/research.

Rabobank
Margo van Wijgerden
+31 30 21 60967
margo.van.wijgerden@rabobank.nl

IBM Research
Christopher Sciacca
+41 44 724 8443
cia@zurich.ibm.com

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/95470/ibm_logo.jpg

Original-Content von: IBM, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 6. April 2018. Filed under Computer & Technik,Software,Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis