Startseite » Allgemein » Operational Services: von der Architektur bis zum sicheren Betrieb

Operational Services: von der Architektur bis zum sicheren Betrieb

Der Operational Service stellt die Integrität und Verfügbarkeit der Systeme sicher. In Abhängigkeit von der eingesetzten Gerätelösung kann zudem die Vertraulichkeit von Daten über den Operational Service kontinuierlich gewährleistet werden. Dafür stellt Janz Tec folgende Servicebausteine im Rahmen eines Managed Services bereit: Software Update und Patch Generation, Public Key Infrastructure (PKI) Management, Incident Management und Remote Monitoring.

Update- und Patch Generation
Dieser Servicebaustein setzt die regelmäßige Erstellung, Evaluierung, Bereitstellung und Installation von Software-Updates um. Diese umfassen regelmäßige Aktualisierungen (Patches) des ausgelieferten Betriebssystems und von Applikationen. Je nach Service-Level können auch funktionale Verbesserungen in die Aktualisierung einfließen. Um neu aufgetauchte, als kritisch zu bewertende Sicherheitslücken zu schließen, werden Emergency Updates innerhalb kürzester Zeit nach Bekanntwerden der Lücke ausgeliefert.

Public Key Infrastructure (PKI) Management
Für die Signatur und Verschlüsselung von Software oder die Authentifizierung bei der Nutzung von verschlüsselten Verbindungen werden Schlüssel und Zertifikate benötigt. Diese müssen sicher verwahrt und Zertifikate regelmäßig erneuert werden. Janz Tec setzt dies mit einer sicher gehostete Public Key Infrastructure (PKI) um. Beim Software Update Service ist das PKI Management integraler Bestandteil. Darüber hinaus kann es aber auch als separater Service, unabhängig von Software-Updates, zur Verfügung gestellt werden.

Incident Management
Ein Supportteam bearbeitet Hardware- und Software-Vorfälle mit Geräten von Janz Tec. Maßgeschneiderter 1st-, 2nd- oder 3rd-Level-Support steht je nach Kundenbedarf zur Verfügung. Auch die Einrichtung eines Buffer Stocks zum Sofort-Austausch defekter Geräte ist möglich.

Remote Monitoring
Die Fernüberwachung der Kundensysteme erfolgt durch eine Hintergrundanwendung. Sowohl die zu erfassenden Daten, wie beispielsweise Temperatur, Status einer Applikation, Softwareversion etc., als auch die zu verwendende Technologie, wie SNMP, werden individuell vereinbart.

Dr. Harald Hoffmann, verantwortlicher Senior Consultant für den Operational Service, betont: „Der reibungslose Betrieb unserer Systeme bei unseren Kunden vor Ort erhält einen immer höheren Stellenwert! Für diesen auf Shop Floor Ebene noch neuen Service erleben wir aktuell eine hohe Nachfrage. Durch unser tiefgreifendes Software- und System-Know-how können unsere Kunden jederzeit auf den zuverlässigen Einsatz der Systeme vertrauen.“

Posted by on 10. April 2018. Filed under Allgemein,IT Service,Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis