Startseite » Internet » Internet-Pionier Vinton G. Cerf: „Regierungen werden auch im Zeitalter Künstlicher Intelligenz die Oberhand behalten“

Internet-Pionier Vinton G. Cerf: „Regierungen werden auch im Zeitalter Künstlicher Intelligenz die Oberhand behalten“

Der US-Informatiker Vinton G. Cerf hält eine
Machtübernahme durch einzelne Konzerne auch im Zeitalter Künstlicher
Intelligenz (KI) für unwahrscheinlich. In einem Interview in der vom
Vodafone Institut veröffentlichten Publikation „Entering a new Era“
sagte Cerf: „Regierungen werden immer die Oberhand behalten“.

Wenn die Politik wollte, könnte sie das Internet schließen bzw.
einschränken. Außerdem herrsche am Markt ein starker Wettbewerb. Auch
große Player müssten sich immer wieder starken Herausforderern
stellen.

Mit dem Verweis auf SpaceX und Tesla stellte Cerf allerdings fest,
dass Unternehmen durchaus in der Lage seien, mächtige Dinge zu
vollbringen.

Das Interview ist Teil der vom Vodafone Institut veröffentlichten
Publikation „Entering a New Era – The Impact of Artificial
Intelligence on Politics, the Economy and Society“ („Aufbruch in eine
neue Ära – Der Einfluss der Künstlichen Intelligenz auf Politik,
Wirtschaft und Gesellschaft“). Diese enthält Interviews mit Martin
Rees, Pascal Finett, Luciano Floridi, Nuria Oliver, Huw Price sowie
Essays von Andrew McAfee und Yuval Noah Harari. Autor des Papiers ist
der Journalist und Publizist Alexander Görlach.

Cerf gilt als einer der „Väter des Internets“. 2012 wurde er in
die Internet Hall of Fame als Gründungsmitglied aufgenommen. Derzeit
ist er Vize-Präsident und Chief Internet Evangelist bei Google.

— Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation

Das Vodafone Institut ist Vodafones europäischer Thinktank. Wir
analysieren die Potentiale digitaler Technologien und deren
verantwortungsvolle Nutzung für Innovation, Wachstum und nachhaltige
gesellschaftliche Wirkung. Mit Hilfe von Studien und Veranstaltungen
bieten wir eine Plattform für den Dialog von Vordenkern aus
Wissenschaft, Wirtschaft und Politik.

Pressekontakt:
Friedrich Pohl, Leiter Kommunikation
Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation GmbH
Mobile: +49 172 71 55 900
friedrich.pohl@vodafone.com
Büro Berlin, Behrenstraße 18, 10117 Berlin
www.vodafone-institut.de

Original-Content von: Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation GmbH, übermittelt durch news aktuell

Posted by on 13. April 2018. Filed under Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis