Startseite » Allgemein » Chimaera stellt Entwicklerplattform für Blockchain-Games vor

Chimaera stellt Entwicklerplattform für Blockchain-Games vor

– Blockchain-Ökosystem ermöglicht Entwicklung und Monetarisierung von Online-Spielen

– Faires Game Play und spielübergreifender Handel von virtuellen Spielgegenständen

– Durch Spielen Geld verdienen: „Play-to-Earn“ und „Human Mining“ statt Freemium

– Voll kompatibel zu Unity- und Unreal-Engine und allen Betriebssystemen

– Senior Producer von Call of Duty und World of Warcraft mit an Bord

Entwicklung und Betrieb von Online-Spielen sind aufwändig und teuer. Viele gute Ideen schaffen deshalb nie den Sprung zur Marktreife. Das Startup Chimaera (https://chimaera.io) will das ändern und stellt heute ein Konzept vor, mit dem Entwickler blockchain-basierte „Play-to-Earn-Spiele“ realisieren, betreiben und monetarisieren können. Die Chimaera-Plattform bietet die dazu notwendige Infrastruktur sowie eine Fülle von Tools, um neue Welten zu kreieren, virtuelle Gegenstände zu erschaffen und für faires Game Play zu sorgen. Spielefans werden erstmals tatsächliche Eigentümer von Avataren, magischen Gegenständen oder sogar Game-Fußballern und können sie auf einem digitalen Marktplatz an andere Spieler verkaufen. Ihnen steht es frei, ob sie die erzielten Erlöse spieleübergreifend zum Kauf weiterer Assets verwenden oder sich als echtes Geld auszahlen lassen. Der Clou: Mit Chimaera entwickelte Spielewelten können vollständig autonom gestaltet werden und benötigen weder Server noch eine kostenintensive Infrastruktur. Gamer sind also nicht länger auf Systeme etablierter Hersteller angewiesen, sondern können ihre Lieblingsspiele auch dann noch genießen, wenn sich deren Entwickler längst mit neuen Projekten beschäftigen.

Chimaera schafft damit erstmals die Möglichkeit, Spiele komplett auf Blockchain-Basis zu entwickeln, die Technologie in bestehende Ökosysteme zu integrieren und Gamer für ihre Spielfortschritte zu belohnen. Möglich wird dies durch die Chimaera-Blockchain und die zugehörige Krypto-Währung CHI. Darüber hinaus können Entwickler auch ihre eigene In-Game-Währung erstellen. Die technologischen Grundlagen wurde im Rahmen des erfolgreichen Huntercoin-Experiments gelegt, dem weltweit ersten dezentralisierten und vollständig autonomen Massively Multiplayer Online Game (MMOG) auf Blockchain-Basis. Obwohl es sich lediglich um ein Proof-of-Concept handelte, wuchs die Community innerhalb weniger Monate auf über 35.000 simultan kontrollierte Charaktere. Aktuell befinden sich mit Soccer Manager Crypto sowie Threat Fighter bereits zwei weitere Spiele in der Entwicklung. Um die finale Marktreife seiner Plattform zu erreichen, ist Chimaera nun im Rahmen eines ICO auf der Suche nach Unterstützern.

„Wir wollen mit Chimaera eine Demokratisierung des Game Developments erreichen, denn mit unserer Plattform haben auch kleine Entwicklerteams die Chance, ihre Visionen wirtschaftlich sinnvoll umzusetzen“, sagt Andre Colosimo, Gründer von Chimaera. „Wir nutzen die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und leiten damit eine neue Ära der Spieleentwicklung ein.“

Gaming in der Blockchain

Auch die Chimaera-Blockchain ist ein Netzwerk von Computern. Alle Änderungen – also auch der Kauf und Verkauf digitaler Gegenstände, werden nur dann durchgeführt, wenn alle Systeme „zustimmen“. Bei den Blockchains digitaler Währungen wie Bitcoin oder Ethereum geschieht dies bisher ausschließlich durch Mining, bei Chimaera (CHI) hauptsächlich durch Spielen. Versuchen Cheater zu manipulieren, wird die betreffende Transaktion geprüft und bei Manipulationsverdacht vom gesamten Netzwerk automatisch abgelehnt. Alles, was in einer mit Chimaera entwickelten Spielwelt passiert, funktioniert also nur über die eigentlichen Spielidentitäten und auch diese sind via Blockchain abgesichert. Darüber hinaus erhalten Gamer für ihr „Human Mining“ eine Belohnung in Form virtueller Gegenstände, die sie in CHI umwandeln können.

Chimaera für Entwickler

Mit Chimaera wird Blockchain-Technologie zur Entwicklung und zum Betrieb von Spielen nutzbar. Entwickler erhalten Zugang zu einer kompletten Infrastruktur für den Handel mit In-Game-Assets und können diese mit den passenden Tools in ihre Spiele implementieren. Zudem sind sie in der Lage, eine eigenen Spielwährung zu starten, die sich gegen CHI oder andere durch die Chimaera-Blockchain gesicherte Assets eintauschen lässt. Dies eröffnet zahlreiche Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle, Spieler für ihre Loyalität zu belohnen oder Games sogar vollständig kostenlos anzubieten. Zu den weiteren Vorteilen gehören:

– Entwicklung von Spielen (Dezentral, halb-dezentral, zentral)

– Entwicklung hoch skalierbarer Massively Multiplayer Online Games (MMOG)

– Implementierung von Belohnungssystemen zur Steigerung der Gamer-Loyalität

– Virtuelle Währungen und spielübergreifende Vermögensbildung für Gamer und Entwickler

– Umfassende Kompatibilität der Game-Engines wie Unity und Unreal und weiteren

– Vorgefertigte Bibliotheken für Game-Entwickler

– exportierbare Vorlagen (z.B. für Unity Assets und Unreal Blueprints)

– Zahlungen einfach, sicher und kostengünstig akzeptieren und verwalten

Chimaera für Gamer

Virtuelle Spielwelten, in denen der Besitz virtueller Gegenstände den Spielverlauf beeinflusst, sind aktuell sehr beliebt. Außerdem besteht bei vielen Gamern der Wunsch nach Individualisierung von Avataren, Ausrüstungsgegenständen oder virtuellen Begleitern. Diese Vorteile können bei modernen Online-Spielen durch Fortschritte freigeschaltet werden. In vielen Freemium-Games ist dies jedoch nur durch den Kauf bestimmter Ausrüstungspakete möglich. Individualisierung ist also in jedem Fall kostenpflichtig. Manipulationsversuche und Game-Cheats sind deshalb an der Tagesordnung. Mit Chimaera können Spieler für Aktivität oder Gaming-Skills belohnt werden und können frei entscheiden, ob sie die Erlöse zum Kauf anderer Gegenstände innerhalb des Chimaera-Ökosystems verwenden – oder sich in echtes Geld auszahlen lassen. Außerdem tragen alle Gamer durch regelmäßiges Spielen zur Absicherung aller Transaktionen bei. Zu den Vorteilen gehören:

– Stabile und zuverlässige Gaming-Plattform (24/7-Verfügbarkeit)

– Nachweislich faires Game Play

– Garantierter Besitz virtueller Assets

– Schneller und einfacher Handel oder Austausch virtueller Vermögenswerte

– Tausch von In-Game-Assets in reale Werte („Play to Earn“ oder „Human Mining“)

– Sichere Konten und eindeutige Blockchain-Adressen

Monetarisierung der Entwicklerplattform

Zur Finanzierung setzt Chimaera auf verschiedene Revenue-Modelle. Dazu zählen unter anderem Transaktionsgebühren für den Handel mit In-Game-Assets, Kommissionen für Crowdfunding und die Integration von Drittanbietern-Services, Lizenz- und Vertriebsmodelle, Mehrspieler-Tourniere und E-Sport-Events sowie die Entwicklung eigener Spiele.

Crowdfunding via Blockchain: Der Chimaera ICO

Um die finale Marktreife seiner Plattform zu finanzieren, ist Chimaera auf der Suche nach Unterstützern. Im Rahmen eines Initial Coin Offering (ICO) stehen derzeit so genannte „CHI Token“ zum Verkauf. Nach Abschluss der Finanzierungsrunde erhalten Unterstützer dafür pro Token jeweils einen Coin der Krypto-Währung CHI. Dieser wird später an verschiedenen Börsen gelistet und kann frei gehandelt werden.

Posted by on 13. April 2018. Filed under Allgemein,New Media & Software. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis