Startseite » Information & TK » CSS – eines der führenden Schweizer Versicherungsunternehmen implementiert 1.900 Linux Thin Clients

CSS – eines der führenden Schweizer Versicherungsunternehmen implementiert 1.900 Linux Thin Clients

Neue Thin Clients mit dem Betriebssystem Linux überzeugen schon vor der offiziellen Markteinführung durch einfachen Zugriff und hohe Sicherheitsstandards

Kirchheim bei München, 9. Juli 2005 — Wyse Technology, führender Anbieter im Bereich des Network-centric Computing, gibt bekannt, dass der zweitgrösste Schweizer Kranken¬versicherer, die CSS Versicherung, führender Versicherer für Familien und Unternehmen, an seinem Hauptsitz in Luzern und in den Aussenstellen nun insgesamt 1.900 Linux-basierte Thin Clients des Modells Wyse® WintermTM V50 einsetzt. Bei dieser Implemen¬tierung handelt es sich um die erste Lösung sowohl für den Desktop als auch für mobile Geräte auf der Basis von Linux-based Thin Clients. Mit dieser Implementierung von Wyse Thin Clients bei CSS wird eine bestehende Lösung abgelöst.

„Die Zusammenarbeit mit Wyse war hervorragend – insbesondere die Berücksichtigung und Umsetzung unserer Sonderwünsche sowie spezifischen Gegebenheiten sind hervorzuheben“, bestätigt Pius Höltschi, der Leiter IN bei der CSS Versicherung. „Wir versprechen uns durch den Einsatz der Thin Clients von Wyse eine deutliche Kostenreduktion, bedingt durch eine wesentlich einfachere Wartung und niedrigere Instandhaltungskosten. Gleichzeitig wird die Datensicherheit deutlich verbessert und die Verwaltung vereinfacht. Ein ausschlaggebendes Kriterium für den Einsatz des äusserst vielseitigen Winterm V50 war die problemlose Synchronisation der Server mit den zahlreichen PDAs und Smartphones der Aussendienstmitarbeiter. Wir gehen davon aus, künftig den geschäftlichen Kontakt und die Zusammenarbeit mit Wyse weiter zu intensivieren.“

Mit Linux-based Thin-Client-Lösungen von Wyse verfügt CSS über eine flexible Alternative zum herkömmlichen PC. Computerviren und Malware sind für Thin Clients kein Thema. Auf Grund der dezentralen Struktur erzielt das Unternehmen durch den Einsatz von Thin Clients erhebliche finanzielle Einsparungen. Vorhandene personelle und IT-Ressourcen können wesentlich effi¬zienter genutzt werden. Mit der Implementierung der Thin-Client-Lösung an den verschiedenen CSS-Standorten sind mehrere Vorteile verbunden. Hierzu zählen erhöhte Datensicherheit durch zentrale Daten¬speicherung, Skalierbarkeit des Netzwerks sowie der flexible Einsatz der Thin Clients in heterogenen Systemumgebungen. Auf Grund der geräteunabhängigen Konfiguration findet der Anwender an verschiedenen Geräten innerhalb des Netzwerks stets seine gewohnten Applikationen und den vertrauten Desktop vor. Das Modell Winterm V50 kommt völlig ohne bewegliche Teile aus. – Dies gilt ebenso für die weiteren Modelle der Klasse V. Alle Geräte dieser Modellreihe sind völlig geräuschlos und praktisch wartungsfrei.

„Es war für uns interessant im Vorfeld, also noch vor der eigentlichen Markteinführung der V50 Linux-Terminals, Erfahrungen in einem derartigen Grossprojekt zu sammeln,“ so Wolfgang Stähle, President und General Manager EMEA Operations bei Wyse Technology. Zudem ist man stolz, dass man der Versicherung ein rundum Sorglos-Paket anbieten konnte. „Wir haben alle individuellen Kundenwünsche berücksichtigt“, kommentiert Stähle den erfolgreichen Verlauf des Projekts.

Die Implementierung bei CSS und ähnliche Installationen bei weiteren Unternehmen belegen die innovative Kompetenz und Marktführerschaft von Wyse Technology. Mit dieser Lösung auf der Basis von Linux ist es Wyse als erstem Unternehmen am Markt gelungen, Handheld-PCs (auf der Basis von Palm® OS 3.5 und besser) und Microsoft® Pocket PCs im Rahmen eines Thin-Client-Konzepts zu integrieren. Damit stehen lokale Browser-Funktionalität sowie Server-basierte Konfiguration für mobile Geräte über die USB-Schnittstelle zur Verfügung. Wyse zählt somit zu den Anbietern der modernsten Thin-Client-Lösungen für den Open-Source-Bereich.

Jeff Wishnie, Chief Software Architect bei Wyse Technology, erläutert: „Wir sind dabei, unsere enge Zusammenarbeit mit der Open Source Community kontinuierlich zu intensivieren. Die Implementierung bei CSS ist Beleg für unser Bestreben, dem Kunden modernste Technologie zur Verfügung zu stellen.” Sowohl in Europa als auch in den USA gewinnt Linux zunehmend an Bedeutung und ist für viele Unternehmen das Betriebssystem der Wahl. Mit unseren am Markt führenden Thin Clients auf der Basis von Linux erweitern wir unsere Betriebssystempalette. Damit tragen wir den breit gefächerten Anforderungen unserer Kunden und deren unterschiedlichsten Netzwerkgegebenheiten Rechnung. Unser Bestreben ist es, dem Kunden in USA und in Europa führende Thin-Client-Technologie auf der Basis von Windows und Linux anzubieten.”

CSS Versicherung
1899 wurde die CSS Versicherung unter dem Namen „Krankenkasse des katholischen Arbeitervereins St. Gallen“ als Selbsthilfeorganisation in der Tradition der christlichen Soziallehre gegründet. Daraus entwickelte sich unter wechselnden Bezeichnungen die Christlich-Soziale Kranken- und Unfallkasse der Schweiz, die ihr Tätigkeitsgebiet rasch auf die ganze Schweiz und auf das Fürstentum Liechtenstein ausdehnte.
1959 wandelte sich die CSS in eine offene Kasse und erklärte sich konfessionell und politisch neutral. 1962 erreichte die Mitgliederzahl 500 000. 1987 wurde die Grenze von einer Million Versicherten überschritten. Im gleichen Jahr gab sich die Krankenkasse eine neue Identität und nannte sich fortan „CSS Versicherung“. Weitere Informationen über den schweizer Versicherer finden Sie im Internet unter: http://www.css.ch

Wyse Technology
Wyse Technology ist führend im Bereich Network-centric Computing. Die umfassende Produktpalette von Wyse ist darauf ausgerichtet, die Anwenderproduktivität zu steigern und die IT-Komplexität zu verringern. Wyse bietet Thin-Client-Lösungen, die zentral verwaltet werden können. Damit werden unnötiger Aufwand für Wartung und Support vermieden. Ziel ist es, den Anwender in die Lage zu versetzen, seine Produktivität zu steigern und höchstmögliche Sicherheit für geschäftskritische Daten und Applikationen zu gewährleisten. Die optimierte Verwaltung eines breiten Spektrums von Geräten für den Zugriff auf Informationen steigert die Leistung von Netzwerken und Servern. Der Firmensitz von Wyse befindet sich in San Jose, Kalifornien, USA. Darüber hinaus ist das Unternehmen weltweit mit zahlreichen Niederlassungen vertreten. Wyse ist seit acht Jahren in Folge weltweiter Marktführer im Bereich Thin Clients. Weitere Informationen auf der Wyse Website unter: http://www.wyse.de

Wyse, WY und WyseWorks sind eingetragene Marken. Das Wyse Logo, das Winterm Logo, Wyse, Winterm, Wyse Expedian und Alcatraz sind Marken von Wyse Technology Inc. Rapport ist eine eingetragene Marke von Rapport Technologies Inc, einer Tochtergesellschaft von Wyse Technology Inc. Sonstige Produktbezeichnungen werden lediglich zur Information erwähnt und sind ggf. Marken und / oder eingetragene Marken der jeweiligen Unternehmen.

Informationen für Kunden:

Wyse Technology GmbH
Tel: +49-(0)1805-99 73 11 E-Mail: info@wyse.de
Fax: +49-(0)89-46 00 99-99 Web: www.wyse.de

Weitere Presseinformationen sind erhältlich bei:

HBI GmbH (PR-Agentur)
Alexandra Janetzko / Account Director
Anja Woithe / Account Manager
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel: +49-(0)89-99 38 87-32 /-27
Fax: +49-(0)89-930 24 45
E-Mail: alexandra_janetzko@hbi.de
E-Mail: anja_woithe@hbi.de
Web: www.hbi.de

Posted by on 18. August 2005. Filed under Information & TK. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis