Startseite » Allgemein » Toshiba Memory Europe präsentiert Value-SAS-SSDs als SATA-Alternative

Toshiba Memory Europe präsentiert Value-SAS-SSDs als SATA-Alternative

Neue RM5-Value-SAS-Serie bringt verbesserte Performance, Zuverlässigkeit und Speicherkapazität zu einem Preis, der einen SATA-Ersatz in Servern ermöglicht

Düsseldorf, 20. Juni 2018 – Toshiba Memory Europe GmbH, europäischer Geschäftszweig der Toshiba Memory Corporation, präsentiert wegweisende SAS-SSDs, mit denen SATA-SSDs in Servern ersetzt werden können. Die neuen RM5 12Gbit/s Value SAS (vSAS) SSDs bieten Speicherkapazität, Performance, Zuverlässigkeit und Datensicherheit zu einem Preis, der SATA-SSDs obsolet macht.

Auf Basis seiner Integrationsexpertise in den Bereichen Flash-Technologie, Firmware und Controller-Design hat Toshiba Memory Corporation, weltweit führendes Unternehmen im SAS-SSD-Markt (1), die RM5-Serie optimiert, um die Kostenlücke zu SATA zu schließen – und eine neue SSD-Klasse zu etablieren. SATA kann prinzipiell nicht mit SAS konkurrieren, gerade im Hinblick auf Performance, Robustheit und Verschlüsselungsoptionen.
„Entwickelt im Hinblick auf Preisattraktivität und den Einsatz in Servern ist die RM5-vSAS-Serie von Toshiba eine kosteneffiziente und hochperformante Lösung, die die mit SATA verbundenen Einschränkungen überwindet“, erklärt Paul Rowan, General Manager SSD Unit bei Toshiba Memory Europe.

Während SATA-Laufwerke für Skalierungen oft einen SAS-Expander verwenden, ermöglicht die RM5-Serie eine native End-to-End-SAS-Nutzung und eliminiert damit die Notwendigkeit einer Protokollanpassung an SATA. Anwender können damit die umfangreichen SAS-Vorteile uneingeschränkt nutzen, wie etwa die im Vergleich zu SATA höhere Performance.
Die RM5-Serie mit BiCS FLASH TLC (3-Bit-per-Cell) 3D Flash der Toshiba Memory Corporation ist zunächst mit Speicherkapazitäten von bis zu 7,68TB (2), einem 12Gbit/s-Port und einem SFF-8639-Konnektor sowie in einem 2,5-Zoll-Formfaktor verfügbar. Die Bereitstellung einer begrenzten Anzahl von Mustern der neuen Serie an OEM-Kunden hat begonnen und Toshiba wird die Auslieferung ab dem dritten Quartal 2018 kontinuierlich erhöhen.

* Firmennamen, Produktbezeichnungen und die Namen der Dienstleistungen können Warenzeichen ihrer jeweiligen Unternehmen sein.

(1) Ausgelieferte SAS-Einheiten, IDC Worldwide Solid State Storage Quarterly Update: Summary CY 1Q1, Mai 2018.
(2) Ein Gigabyte (1GB) entspricht 10 hoch 9 = 1.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen und ein Terabyte (1TB) entspricht 10 hoch 12 = 1.000.000.000.000 Bytes in Zehnerpotenzen. Ein Betriebssystem hingegen weist Speicherkapazitäten in Zweierpotenzen aus (1GiB = 2 hoch 30 = 1.073.741.824 Bytes und 1TiB = 2 hoch 40 = 1.099.511.627.776 Bytes) und zeigt deshalb weniger Speicherplatz an. Der tatsächlich verfügbare Speicherplatz (einschließlich verschiedener Beispiel-Dateien) ist abhängig von File-Größe und -Format, Einstellungen, Software und Betriebssystem wie Microsoft-Betriebssystem und vorinstallierten Software-Applikationen oder Medieninhalten. Die tatsächlich formatierte Speicherkapazität kann abweichen.

Posted by on 20. Juni 2018. Filed under Allgemein,Internet. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis