Startseite » Computer & Technik » Datensicherheit » Acronis kündigt Partnerschaft mit Microsoft an und erweitert das Angebot für Service Provider mit Microsoft Azure

Acronis kündigt Partnerschaft mit Microsoft an und erweitert das Angebot für Service Provider mit Microsoft Azure

Schaffhausen, Schweiz – 07. August 2018 – Acronis, ein weltweit führender Anbieter im Bereich Cyber Protection und Datenspeicherung in der hybriden Cloud feiert dieses Jahr 15-jähriges Bestehen und gibt heute eine neue strategische Partnerschaft mit Microsoft bekannt. Dadurch können Data Protection-Lösungen von Acronis noch optimaler in die Azure Cloud Dienste von Microsoft integriert werden.

Acronis bietet umfassende Data Protection für sämtliche Microsoft-Workloads (einschließlich Workstations, Server, Applikationen und mobile Geräte). Dadurch können Kunden, Reseller und Service Provider die Technologie-Plattform von Microsoft voll nutzen. Außerdem kann Acronis mit Acronis Backup und Acronis Backup Cloud Microsoft Azure-Workloads sichern.

Aufgrund dieser Partnerschaft wird es Kunden und Service Providern ermöglicht, ihre Daten oder die Daten ihrer Kunden noch problemloser in der Azure Cloud zu speichern. In künftigen Versionen der Acronis Lösungen ist Azure neben der Acronis Cloud und anderen Public Cloud Anbietern als optionaler Speicherort verfügbar.

Aktuell nutzen Acronis Partner und Kunden die Kapazität von Azure zur Datenspeicherung, aber es erfordert eine manuelle Installation und Konfiguration des Acronis Backup Gateway. Aufgrund der Nachfrage von Kunden und Partnern arbeiten Acronis und Microsoft nun zusammen, um eine native Integration der Acronis Lösungen in die Azure-Dienste anbieten zu können.

Service Provider können Azure Storage direkt von Microsoft beziehen, oder Acronis kann die Kosten hierfür in eine Einzelrechnung einbeziehen.

Durch die native Integration der Acronis Data Protection-Lösungen mit Azure werden die Azure-basierten Dienste noch attraktiver, und Microsoft Partner können ihre Umsätze noch einfacher steigern. Service Provider können künftig ihre Azure-basierten Produktangebote mit den einfachen, schnellen und zuverlässigen Data Protection-Lösung von Acronis ergänzen. Diese wurden durch Acronis Active Protection, ein auf künstlicher Intelligenz (KI) basierter Schutz gegen Ransomware, erweitert. Gemeinsam mit Acronis können sie die Nutzung von Azure erhöhen. Durch Zusatzverkäufe zu den Data Protection Services an bestehende Kunden können sie zudem zusätzlichen Umsatz generieren und den umfassenden Schutz von Acronis als Differenzierungsmerkmal auf dem umkämpften Markt nutzen.

Die Partnerschaft mit Microsoft ist Teil der Gesamtstrategie von Acronis. Diese besteht darin, alle Workloads zu unterstützen und Sicherheit, Schutz, Zugänglichkeit, Vertraulichkeit sowie Authentizität der Daten zu gewährleisten, die in lokalen und Cloud-basierten Umgebungen sowie Hybridumgebungen gespeichert sind.

Durch die Unterstützung von über 20 Plattformen, die native Integration mit PSA- und RMM-Tools und die wachsende Unterstützung von Public Cloud-Anbietern können Service Provider mithilfe von Acronis ihre bestehenden Cloud-Arrangements maximal nutzen.

„Viele Produkte, die wir entwickeln, bieten Kunden mit Microsoft-Technologie einen Mehrwert“, sagt John Zanni, Präsident von Acronis. „Durch das einfache, zuverlässige und effiziente Backup und die integrierte Sicherheit in Form von aktivem Schutz gegen Ransomware genießen unsere Kunden den umfassenden Schutz ihrer Daten. Durch das zusätzliche Angebot von Azure als nativen Speicherort werden ihre Möglichkeiten erweitert und die Nutzung der Acronis Lösungen wird noch attraktiver. Das sind großartige Neuigkeiten für alle Unternehmen, deren Strategie auf Microsoft aufbaut.“

„Es ist großartig zu sehen, wie Acronis die Dienstleistungen, die es seinen Kunden anbietet, verändert und in den Bereichen Anti-Ransomware und Data Protection Vorreiter ist“, sagt Judy Meyer, General Manager ISV Partners bei Microsoft. „Microsoft und Acronis arbeiten seit Jahren eng zusammen, um die Einführung von Public Cloud Services als Teil des Acronis Portfolios zu planen, und wir freuen uns über die Fortschritte bei der Nutzung von Azure und der Microsoft KI-Plattform.“
Die Partnerschaft von Acronis mit Microsoft wird sich über die Integration von Azure hinaus erstrecken. Die beiden Unternehmen werden gemeinsam die KI-Funktionalitäten von Acronis Active Protection – einer innovativen Technologie erweitern. Diese hat in den letzten 12 Monaten über 200.000 Ransomware-Angriffe bei 180.000 Endgeräten abgewehrt.

Die Partnerschaft hat bereits zu gemeinsamen Forschungen angeregt. So werden beispielsweise Anwendungen der Hierarchical Attention Neural Network für Sequenz-Klassifizierung zur Erkennung von Malware ohne Ausführung des Malware-Codes diskutiert (siehe Veröffentlichung im Microsoft Developer Blog).

„Microsoft investiert bereits seit Jahrzehnten in KI-Forschung, u. a. in kognitive Dienste, dialogisierte KI, Machine Learning Tools und vieles mehr“, sagt Steve Guggenheimer, Vizepräsident der Business KI bei Microsoft. „Außerdem hat das Unternehmen eine globale Cloud-Plattform errichtet, um unsere Kunden bei der Nutzung dieser leistungsstarken KI-Technologie zu unterstützen. Durch die Nutzung der Microsoft Azure Cloud-Plattform und der KI-Tools/Dienste zusammen mit den Backup-Services von Acronis ist Acronis in der Lage, wertvolle Analysedienste auf den Markt zu bringen, so dass die Kunden ihre Daten sehr viel wirksamer verstehen und verwalten können.“

Posted by on 9. August 2018. Filed under Datensicherheit. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis