Startseite » Allgemein » Eine vielver-sprechende App für Reisende: Konekto!

Eine vielver-sprechende App für Reisende: Konekto!

Soziale Netzwerke und Apps

Lucas De Pasquale ist viel in der Welt herumgekommen. Seine Reisen haben die Entwicklung der einzigartigen App Konekto erst möglich gemacht. Es handelt sich dabei um ein neues soziales Netzwerk. Es verbindet über Grenzen hinweg Dialogpartner in aller Welt miteinander.

Der 31-jährige Konekto-Gründer Lucas De Pasquale stammt aus dem französischen Departement Var. Bei einer Reise nach Mexiko erkennt er in der leidigen Sprachbarriere eine große Chance. In einer Situation fehlen ihm die Worte – was den Austausch mit den Einheimischen ziemlich erschwert.

Für eine Welt ohne Grenzen und Sprachbarrieren

Hier kam ihm die Idee für Konekto. Die Gratis-Anwendung kann die Kommunikation auf Reisen sehr erleichtern. Die App wird im Apple Store und im Play Store in 16 Sprachen angeboten: auf Französisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Deutsch, Niederländisch, Finnisch, Schwedisch, Tschechisch, Norwegisch, Polnisch, Russisch, Koreanisch, Japanisch und Chinesisch. 22 Monate haben die Konekto-Macher an der App gefeilt. Herausgekommen ist…

Eine Plattform mit Suchmaschine…

Diese ermöglicht das Auffinden beliebiger Personen anhand eines Steuerfeldes mit erweiterten Filterfunktionen. Hierzu zählen die Nationalität, die Sprachen, der Beruf, die Interessenfelder und das Alter der gesuchten Person.

…mit Nachrichten-Modul…

Das ist ein Tool für direkte Übersetzungen. Dadurch können sich zwei Gesprächspartner leichter miteinander verständigen, wenn sie nicht dieselbe Sprache beherrschen. Es stehen bereits über 100 Sprachen zur Auswahl.

… und einem internationalen Newsfeed

Und damit die Möglichkeit, sich alle im gefilterten Land geposteten Informationen anzeigen zu lassen und schließlich einem Video-Live-Service, der die User in aller Welt näher zusammenrücken lässt.
Mit anderen Worten: Der Anwender kann eine virtuelle Reise nach Tokio unternehmen und mit ‚echten‘ Japanern kommunizieren. Die in die Suchmaschine integrierten Filter erlauben außerdem eine Vorauswahl an Themen und damit an Gesprächspartnern. Die Sprachbarriere stellt kein Hindernis mehr dar: Die Nachrichten werden automatisch ins Japanische übertragen. Mit Konekto findet der Anwender auch ganz einfach eigene Landsleute, die in allen Herren Länder verstreut sind.

Service für Reisende und Globetrotter…

Das Zielpublikum ist breit gefächert. Im Zentrum des Interesses stehen Reisende und Weltenbummler. Aber auch Unternehmer und Studenten profitieren von der Anwendung. So lassen sich beispielsweise Reisen durch den Austausch mit Einheimischen vorbereiten.

… aber auch für Geschäftsreisende und Studenten

Konekto eignet sich aber genauso gut für den beruflichen Bereich. Vor allem für Unternehmer, die mit Experten in aller Welt in Kontakt treten und Partnerschaften aufbauen wollen. Die erweiterten Konekto-Filter helfen bei der Detail-Suche nach geeigneten Partnern. Bei einem Umzug in ein anderes Land kann der User mit Leuten vom Fach direkt vor Ort über sein Vorhaben reden. Studenten können sich damit auf Auslandssemester oder eine Ausbildung im Ausland vorbereiten – oder ganz einfach andere Studenten in aller Welt kennenlernen. So kann der Anwender über die App Wohngemeinschaften suchen oder fremde Kulturen kennenlernen. Es wäre zum Beispiel denkbar, sich direkt mit den Nachkommen der Maya auszutauschen und dabei tief in die Materie einzusteigen.

Alle zukünftigen Anwender und Partner sind bei Konekto herzlich willkommen. Auf die User warten einmalige Abenteuer innerhalb eines globalen Netzwerkes!

Über Konekto

Konekto ist in Frankreich als Jeune Entreprise Innovante anerkannt. Das innovative Start-up wird durch die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur mit einem Zuschuss von 100.000 Euro subventioniert. Das Team besteht bereits aus drei Entwicklern und einem Projektleiter. Die Firma ist allen potenziellen Investoren gegenüber aufgeschlossen.

Interview mit Lucas De Pasquale, Gründer von Konekto

Wie sind Sie auf diese Anwendung gekommen?

„Das war auf einer Reise nach Mexiko. Wie bei den meisten meiner Reisen ins Ausland konnte ich mich wieder einmal nicht richtig mit den Einheimischen verständigen – im Gegensatz zu meinen mitgereisten Freunden. Also habe ich am Playa del Carmen nach anderen französischsprachigen Gesprächspartnern gesucht. Aber das war auch nicht das Gelbe vom Ei: Die Leute, die ich kennenlernte, lagen mit mir meist nicht auf einer Wellenlänge. Sie waren entweder viel jünger oder älter als ich, mit der Familie unterwegs oder wir hatten einfach unterschiedliche Interessen. So hatte ich die Idee für das Netzwerk Konekto.“

In welchen Ländern sind die User am aktivsten?

„Im September starten wir eine Werbekampagne in Frankreich. Über die sozialen Netzwerke und Influencer wie Julien TANTI, PAGA (Les Marseillais), Nabilla, Nikola Lozina (ein in Frankreich und Belgien bekannter Reality-TV-Star) und andere populäre französische Gesichter. Ein Großteil der Anwender lebt in Frankreich, wie Sie sich sicher schon denken.“

Haben Sie schon eine Werbekampagne außerhalb Frankreichs auf den Weg gebracht?
„Sicher. Mit der Hilfe von Business France haben wir Pressemitteilungen herausgegeben und Influencer in verschiedenen europäischen Ländern kontaktiert, darunter Italien, Großbritannien, Deutschland, Österreich und die Schweiz. In den letzten vier Monaten des Jahres wollen wir auch Kontakte in anderen europäischen Märkten knüpfen. Außerdem haben Sie uns zur CES 2019 in den Vereinigten Staaten eingeladen – die perfekte Gelegenheit, Konekto auch in Nordamerika bekannt zu machen.“

Posted by on 17. September 2018. Filed under Allgemein,Netzwerk. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis