Startseite » Computer & Technik » Netzwerk » HUBER+SUHNER präsentiert das End-to-End-Verbindungsportfolio für den „Connected Train“ auf der InnoTrans 2018

HUBER+SUHNER präsentiert das End-to-End-Verbindungsportfolio für den „Connected Train“ auf der InnoTrans 2018

Neben dem branchenführenden RADOX®-Kabelportfolio des Unternehmens wird unter anderem die kürzlich eingeführte 5G-fähige SENCITY® Rail Multi-Antenne vorgestellt.

Pfäffikon und Herisau, 17. September – Der „Connected Train“ ist ein Konzept für die komplette Konnektivität im Schienenverkehr. Dieses Konzept wird von HUBER+SUHNER, dem führenden Hersteller von Komponenten und Systemen für die optische und elektrische Verbindungstechnik, realisiert. Auf der InnoTrans 2018, vom 18. – 21. September in Berlin, stellt das Unternehmen sein umfangreiches Komponenten-Portfolio für eine zukunftsorientierte Verbindungstechnik, die auf die gestiegenen Erwartungen der Fahrgäste eingeht.

„In diesem Jahr liegt unser Fokus auf dem Konzept des „Connected Train“ und was das in der Praxis für Betreiber und Kunden bedeutet. Bahnbetreiber wollen im digitalen Zeitalter erfolgreich sein. Wir laden sie ein, die von uns angebotenen zukunftssicheren Lösungen zur Realisierung ihres digitalen Potenzials zu prüfen und zu nutzen“, sagte Dr. Michael Styger, Leiter der Market Unit LF Railway bei HUBER+SUHNER. „Die derzeitige Technologie kann die steigenden Anforderungen der Betreiber an On-Board und streckenseitige Kommunikation einfach nicht erfüllen. Das auf der InnoTrans 2018 vorgestellte Portfolio an Verbindungstechnik ist unsere Antwort auf diese Herausforderungen, einschließlich aller Aspekte der Zugvernetzung, sei es innerhalb des Wagons selbst oder an der Strecke.“

Bei der InnoTrans 2018 präsentiert HUBER+SUHNER Energie-, Signal- und Datenbuskabel sowie eine Reihe von Antennen für die Kommunikation im Zug und zwischen Strecke und Zug. Die gezeigten Lösungen geben einen ganzheitlichen Einblick in das Konzept des „Connected Train“.

Herausragende Verbindungslösungen
Als Massstab für Bahnkabel wurden RADOX® Kabel speziell für die hohen Ansprüche in diesem Markt konzipiert. Während der letzten Jahre ist das Produktportfolio stetig gewachsen und umfasst heute auch Fiberoptikkabel die den strikten Bandschutzanforderungen nach EN4545-2 entsprechen.

Im Vergleich zu konventionellen Produkten bieten RADOX® Kabel den Betreibern und Herstellern von Rollmaterial signifikante Einsparungen bei Platz und Gewicht von bis zu 40%. Damit leisten die Kabel, gerade im Hinblick auf den aktuellen Trend zu Energieeffizienz und niedrigen Lebenszykluskosten einen enormen Vorteil. RADOX® Kabel werden in tausenden Schienenfahrzeugen störungsfrei eingesetzt und sind seit Jahren erste Wahl bei Ingenieuren weltweit.

Auf dem Stand 207 in Halle 2.2 wird ebenfalls die neue SENCITY® Rail Multi-Antenne gezeigt. Die erste 5G-fähige Antenne für mobile Anwendungen. Die Antenne, die in diesem Monat offiziell auf den Weltmarkt eingeführt wurde, meistert die vielen Anforderungen an die Fahrzeug-Strecke-Kommunikation und kann nahtlos eine komplette drahtlose Kommunikationslösung für alle Arten von Flotten anbieten. Die Antenne beinhaltet Hochstrom- und Hochspannungsschutz-Eigenschaften, die die Leistung maximieren, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Auf dem Messestand werden darüber hinaus eine Reihe von Strecken- und Zugdachantennen für ein komplettes Verbindungskonzept zu sehen sein.

Neben dem SENCITY® Antennenportfolio werden die neuesten Entwicklungen bei Fiberoptik- und CAT7-Verbindungslösungen sowie das Gigabit-Jumpersystem von HUBER+SUHNER vorgestellt. Die IP-basierte Breitbandtechnologie ermöglicht einen zuverlässigeren Datentransfer und ist für den heutigen „Connected Train“ unerlässlich. Zusätzlich ist sie problemlos skalierbar und erweiterbar für zukünftige Entwicklungen. Das Portfolio der Jumper-Systeme mit hoher Datenrate bis zu 10 Gbit/s wurde in mehr als 4 Millionen Zyklen intensiv getestet und ist nach wie vor die zuverlässigste Verbindungslösung auf dem Markt.

Auf der InnoTrans 2018 wird ausserdem eine Lösung für den kabellosen Wagenübergang im Außenbereich gezeigt, die speziell für die raue Bahnumgebung entwickelt wurden. Die Funkantennen erfüllen die Bahnnormen EN50155 und sind nach DIN 5540-2, BS 6853, NF-F16-101/102 und EN45545-2 feuerhemmend.

Dr. Styger fügt hinzu: „Wir freuen uns, auf der InnoTrans 2018 unser vielseitiges Lösungsangebot für den „Connected Train“ zu präsentieren. Wir stellen auf dieser Messe seit einigen Jahren unsere innovativen Lösungen vor und freuen uns darauf, unsere Zukunftspläne zu diskutieren und darüber, wie unsere Technologie die Sichtweise der Betreiber auf die Konnektivität verändern kann“.

Auf der InnoTrans 2018 können die Teilnehmer den „Connected Train“ mit einer Augmented Reality-Demonstration erleben sowie das gesamte Lösungsportfolio für den „Connected Train“ unter dem Dach der SWISSRAIL am Stand #207 in Halle 2.2 entdecken.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte https://www.hubersuhner.com/de

Posted by on 17. September 2018. Filed under Netzwerk. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis