Startseite » Business & Software » Softwareindustrie » Analyse zum strategischen Kundennutzen von SAP-Projekten: DSAG-Mitglieder haben konkrete Erwartungen

Analyse zum strategischen Kundennutzen von SAP-Projekten: DSAG-Mitglieder haben konkrete Erwartungen

Walldorf, 30. September 2005 – Bei der Durchführung von SAP-Projekten haben DSAG-Mitglieder genaue Erwartungen hinsichtlich der zu erreichenden Ziele. Dies belegt eine gemeinsam von SAP und der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) durchgeführte Studie zum strategischen Kundennutzen von SAP-Projekten.

Im Rahmen der Studie „Analyse zum strategischen Kundennutzen von SAP-Projekten“ wurden 364 DSAG-Mitglieder sowie eine Kontrollgruppe von 151 SAP-Kunden, die nicht Mitglieder der DSAG sind, befragt. Ziele der Umfrage waren neben der Ermittlung der zentralen Einflussgrössen auf die Loyalität von Kunden auch die Verdeutlichung des Zusammenhangs zwischen Kundenzufriedenheit und Loyalität. Des Weiteren stand die systematische Erhebung der bislang erreichten und wahrgenommenen Erfolge bei SAP-Projekten im Fokus der Studie.

Als wichtigste Ziele der SAP-Projekte nannten die befragten Unternehmen die Standardisierung von Software-Lösungen, die Verbesserung der Transparenz, sowie die Steigerung der Produktivität und der Flexibilität. Vor der Einführung von Software-Lösungen haben die Mitglieder dabei konkretere Erwartungen als Nicht-Mitglieder, besonders vor der Einführung von Branchenlösungen. Diese werden von den Mitgliedern auch überdurchschnittlich oft dokumentiert. Die konkreteren Erwartungen lägen, so Dr. Mario Günter, Geschäftsführer der DSAG, sicher auch in ihrem aktiveren Informationsverhalten begründet. Die Studie zeige, dass DSAG-Mitglieder stärker als Nicht-Mitglieder zur Verfügung stehende Informationsquellen nutzten – auch zur Vorbereitung strategischer Entscheidungen. Bevorzugt würden hier vor allem Veranstaltungen von und mit DSAG und SAP.

Bei bereits eingesetzten SAP-Lösungen äussern sich die Mitglieder stärker zu SAP R/3 und Branchenlösungen, während die Kontrollgruppe stärker Stellung zu Teillösungen wie der Lösung für Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Personalwirtschaft bezieht. Insgesamt zeigt sich, dass DSAG-Mitglieder stärker die Gesamtarchitektur von SAP R/3 evaluieren, während Nicht-Mitglieder eher einzelne Module bewerten. Hinsichtlich der Bedeutung einzelner Nutzenmerkmale von SAP-Lösungen sind DSAG-Mitglieder anspruchsvoller als SAP-Kunden.

Gefragt nach der Einschätzung der Geschäftsbeziehungen zu SAP ergaben sich zwischen den befragten DSAG-Mitgliedern und den Nicht-Mitgliedern Abweichungen. Besonders die Bejahung einer langfristigen Geschäftsbeziehung zu SAP ist bei den Mitgliedern stärker ausgeprägt. Zudem identifizieren sich DSAG-Mitglieder stärker mit SAP, stehen dem Unternehmen allerdings auch kritischer gegenüber als Nicht-Mitglieder. „Die Anwender setzen sich nahezu täglich intensiv mit ihren SAP-Lösungen auseinander. Je mehr man sich mit einer Thematik beschäftigt, desto kritischer wird man auch dabei, aber im konstruktiven Sinne. Daraus resultiert eine stärkere Identifikation, zu der sicherlich auch beiträgt, dass DSAG-Mitglieder wesentlich näher dran sind an SAP“, so Günter.

Hinsichtlich der Interessenvertretung gegenüber SAP ist die grosse Mehrheit der Mitglieder mit der Arbeit der Anwendergruppe voll zufrieden. Insbesondere der gehobene Mittelstand ist der DSAG gegenüber überaus positiv eingestellt. Das Ziel der DSAG sei es, so Günter, in Zukunft noch stärker daran zu arbeiten, wie die Anforderungen der Mitglieder in neue und verbesserte SAP-Lösungen einfliessen könnten. Damit wolle die DSAG den gefestigten, selbstbewussten Standpunkt ihrer Mitglieder und ihren Informations- und Know-how-Vorsprung gegenüber Nicht-Mitgliedern untermauern.

Über die DSAG
Die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) e.V., Walldorf, versteht sich als eine unabhängige Interessenvertretung aller SAP-Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel der DSAG ist es, bedarfsgerechte SAP-Lösungen zu schaffen. Die 1997 als eingetragener Verein gegründete DSAG zählt heute über 1.700 Mitgliedsunternehmen und hat sich als weltweit grösste Anwendergruppe im SAP-Umfeld etabliert.

Ansprechpartner für die Presse
Susanna Dociu
DSAG-Geschäftsstelle
Altrottstrasse 34a
69190 Walldorf
Telefon: +49 / 6227 / 358 0 928
Fax: +49 / 6227 / 358 0 959
E-Mail: presse@dsag.de
Internet: www.dsag.de

Michael Treffeisen
verclas & friends kommunikationsberatung gmbh
Waldhofer Strasse 102
69123 Heidelberg
Telefon: +49 / 6221 / 825745
Fax: +49 / 6221 / 825749
E-Mail: mt@verclas-friends.de
Internet: www.verclas-friends.de

Posted by on 30. September 2005. Filed under Softwareindustrie. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0. You can leave a response or trackback to this entry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Blogverzeichnis